Eine Bitte von Bradley

Ich nutze selber kein Facebook, aber ich habe eine Geschichte gesendet bekommen, die eine Bitte beinhaltet.

Es gibt ein kleines Kerlchen, dass heißt , ist gerade 5 Jahre jung,
und so , dass er wohl kein nächstes Weihnachtsfest mehr erleben kann.

Seine Krankheit heißt Neuroblastom

Dieses kleine Menschlein möchte einen Weihnachtswunsch erfüllt bekommen.
Bradley möchte Post aus aller Welt.

Bitte schreibt ihm und betet für ihn, mit welcher Religion auch immer.

Adresse :

Bradley Lowery
5 Attlee Avenue
Blackhall Rocks
Hartlepool TS27 4BY
England

Ihr könntet auch auf die Seite gehen und ein paar nette Worte schreiben.

Linkquelle

 

 

lg Archi

animiertes-weihnachtshaus-bild-0004

 

 


6 Responses to Eine Bitte von Bradley

  1. Hi Uli,

    diese Nachricht ist schon ein paar Jahre alt und wird immer wieder neu gepostet. Ich habe sie das erste mal vor 3 Jahren gelesen und natürlich damals auch geteilt. Ich hoffe und wünsche Bradley, dass er alles gut überstanden hat und noch lebt.

    Liebe Grüße, Kathy

    • Guten Abend Kathy

      Bradley war damals 2 Jahre alt. Die erste Behandlung hatte nicht gewirkt.
      Nun ist er 5 Jahre, demnach ist der Unterschied tatsächlich 3 Jahre.

      Es wird nicht immer neu gepostet,
      sondern der Vater hat eine FB-Site um über den Gesundheitszustand weiter zu informieren.

      Was du mit deiner Friedens-oder Adventszeit machst sei dir selber überlassen.
      Ich werde einen Brief an Bradley schicken,
      weil
      1. ich nicht weiß, ob es sein letztes Weihnachtsfest sein wird
      und
      2.
      weil ich keine Möglichkeit auslassen will, jemanden, sei er noch zu klein,
      alles Gute und Gesundheit zu wünschen.

      Dabei ist es doch völlig egal, ob es das Kind wirklich noch gibt.
      Die Chancen, dass das Kind diese Wünsche noch erfährt, oder ob es sein Vater für sich als zusätzliche Erinnerung haben möchte entsprechen 50:50

      Ich, liebe Kathy, nehme die gute Seite der 50 %

      Uli

      • In drei Jahren kann vieles passieren. Jetzt zeigt es wohl auf das Ende hin.
        Es zeigt, aber ich hoffe, der Zeiger ist verbogen.
        Das Kärtchenvon mir wird deshalb geschrieben.

        BG

      • Es gab vor kurzem schon ein Kind, das durch diesen Krebs durch furchtbare Umständen gestorben ist.
        Ich persönlich kann nur lesen, nichts wissen.

        Der Gedanke einem kranken Kind zu schreiben kann auf keinen Fall falsch sein.

        Ich finde es nicht gut, dass darüber kaputt diskutiert wird.
        Egal ob Vater oder Kind- scheinbar brauchen beide Hilfe.
        Welche Zeit bietet sich dazu besonders an – die Ruhezeit, Advent, Weihnachten
        Jegliche eventuelle Blamage nehme ich gerne zu mir.

        Ich schreibe auch

        Archi

  2. Hallo Uli, hallo BG,

    ganz herzlichen Dank für Euren warmen Worte. Ich habe nur darauf aufmerksam gemacht, dass dieses Bild mit posting schon 3 Jahre alt ist. Ich kenne auch die FB Seite, schließlich hat Uli sie hier verlinkt.

    Hättet Ihr meinen letzten Satz gelesen, wäre eine Antwort nicht in diesem Ausmaß nötig geworden.

    Und selbstverständlich, jeder kann tun was er will!

    Kathy