In Dortmund gibt es nichts Neues

 

[ Bild aus Frankreich, von meiner Freundin ]

 

Während meine französische Freundin D. eben schrieb, dass sie im Ort viel Neuschnee hätten, und dazu wunderschöne Bilder geschickt hat, dümpelt in winzigen Flöckchen umher.
Das hält die Autofahrer aber nicht ab zu meinen, dass es bereits ein Schneechaos wäre. Mit 20 km/h in der 50er Zone …

Nun ja

Es gibt eigentlich kaum etwas mitzuteilen, weil wir ja nirgendwo hin können. Sollte es aber echt mal kalt werden, also Minustemperaturen, dann fahren wir nach um die Enten zu füttern.

 

In dem kleinen sind zur Zeit viel zu viele Menschen. Es macht keinen Spaß mehr, wenn das Wetter schön ist. Dazu finde ich es geradezu abartig, dass sie ihr altes Brot ins Wasser schmeißen und damit meinen, dass sie den Vögeln etwas Gutes tun. Die Warnschilder werden ignoriert, es ist ja so niedlich, wenn sich die Tiere selber vergiften … aber selbst in BIO schwelgen …
Wir füttern körnige Haferflocken und anderes entengerechte Futter, wie zB Sämereien und eingeweichte Äpfel. Wir werden auch wieder nach das ‚ ‚ schauen. Blondi  ging es im Sommer noch hervorragend, und sie hatte drei Küken.

 

Heute Abend werde ich noch meine Festplatte in ein neues Gehäuse einbauen. Da meine externe Festplatte mit dem Iomeda-Treiber auf Win10 prof. nicht mehr läuft, wird sie in ein anderes Gehäuse mit anderem SATA-USB-Adapter getan. Weil diese Migration dazu meine erste Erfahrung ist, wird mich BG unterstützen.

 

Nun wünsche ich noch den Leuten Schnee, die ihn haben möchten,
und den anderen keinen Schnee.

Ich gehöre zur der Kältesorte, denn mir fehlt das Frier-Gen. Ich liebe Schnee

lg Archi

 


4 Responses to In Dortmund gibt es nichts Neues

  1. ich liebe auch Schnee und Kälte. Dann sind die Möchtegernsportler auf dem Winterberg oder in den Alpen und der Rest verkriecht sich mit dem Hintern hinterm warmen Ofen.

    Dann hat man Platz. Ausserdem gibt es bei Tiefschnee keine Fahrradfahrer mehr.

    Das mit der Festplatte wird richtig spannend werden.

    BG

  2. Das mit der Festplatte werden wir dokumentieren.

    Jeder sollte wissen, dass die Daten nicht verloren sind, nur weil Microsoft keinen Zugriff darauf erlaubt.

    Tiefschnee in DD sind übrigens 3 mm auf der Balkonbrüstung   . Dazu ein Smilie, nicht rassistisch, weil der Schnee ist ja schon weiß genug, gelle ? 

  3. Eigentlich sieht der Schnee, wenn mal fällt nach kurzer Zeit, die Farbe des von dir benutzten Smilies habe, dunkel Grau bis schwarz. Das kommt von den ungeputzten Straßen und und und…..und wenn der Schnee dann doch mal etwas fester ausfällt, muß man aufpassen, dass man nicht in die Schlaglöcher der Straßen tritt und sich die Knochen bricht, insbesondere wenn es taut.

    BG

  4. Damals gab es noch viel Schnee. Der wurde nicht geräumt, weil die verdichtete Schneeschicht nämlich fast rutschsicher ist. Seitdem gestreut wird sind die Straßen glatt, und die Kälte vereist den gestreuten Matschboden.

    Das ist wieder ein Beispiel, dass die neueren Veränderungen nur die Situation verschlechtern. Das, was Oma und Opa wussten war eben doch besser, und nun darf es nicht mehr mitgeteilt werden, damit die Jugend mit dem jetzigen Mist zurecht kommt !