Maine Coon und Perserkatze: Verliebt in Augen

Maine Coon ‚‘ ist nun 5 Monate alt – und seine können jetzt schon hypnotisieren 

 

 

Durch seine langen Maine-Coon Beinchen ist er schon so groß wie , aber der Unterschied zu der Perserdame ist enorm.

Während Cora, die eher einem Chow-Chow-Hund gleicht und ein sehr bedächtiges Diva-Persönchen ist, die leise und behutsam schreitet, sodass man sie kaum hört,

 

 

plumpst Rudi regelmäßig von irgendwelchen Kletterrändern und trappst eher velociraptorenähnlich durch die Zimmer.

Wo Rudi ist, ist es laut.

 

Selbst das nächtliche Geschnurre ähnelt einer Flugzeugturbine

In der Wohnung stehen in allen Zimmern Wassergefäße. Cora gleitet ins Kaninchenzimmer und trinkt dort.
Rudi trinkt nur aus seinem Wasser-Spielbecken, dass wir in der Badewanne haben, damit er sich dort austoben kann.
In diesem Spielbecken muss zwingend sein Spielzeug rein, was da von Anfang an drin war. Eine rote Minibadeente, ein blauer Hai am Boden und natürlich sein Tischtennisball.

Wenn ein Teil fehlt spielt und trinkt er nicht. Die Badewanne sieht darum aber auch nicht sauberer aus

 

 

Maine-Coon sind wasservernarrt 
Sie patschen gerne mit den Pfötchen ins Nasse oder öffnen Wasserhähne. Da sie sehr schlau sind, gelingt es ihnen schon nach einigen Versuchen.
Rudi beobachtet gespannt, wie man Bade- oder Duschwasser aufdreht. Noch schaffen es seine Pfötchen nicht den Hahn nach oben zu schupsen, aber lange wird es wohl nicht mehr dauern bis BG sich eine Sicherung einfallen lassen muss.

Die jetzigen Sichererungsgedanken beziehen sich auf die Wohnungstür. Rudi springt bereits auf die Klinke. Wir dürfen darum nie vergessen auch die oberer Verriegelung zu schließen.

 

Böse kann man aber niemals sein, denn durch einen Blick in ihre Augen sieht man eine andere, fast vergessene Welt.

 

 

Katzenaugen zeigen uns durch ihre Klarheit Verständnis, Friede und Liebe

 

 

 

lg Archi

 


4 Responses to Maine Coon und Perserkatze: Verliebt in Augen

  1. Wenn Rudi sich in Bewegung setzt redet er kurz. Nachdem ich länger über seinen Attacke-Ruf nachgedacht habe, fiel mir ein wo ich diese Tonfolge schon mal gehört hatte. Die Unterhaltungem der Raptoren in Jurassic Park.

     

    BG

  2. MaineCoon reden ständig. Aus undefinierbaren Gründen mauzen und knurren sie ständig ohne zu miauen. Ich werde mal die Töne aufnehmen. Selbst die Schnarcherei ist besser als deine

    Es mag sein, dass man im JurassicPark-Film sich am Verhalten dieser Großkatzen orientiert hatte. Etwas Geheimnisvolles, etwas Katzenunübliches und verschiedene Intelligenzen – schon hat man ein emotionales Erscheinungsbild von einem Saurier, den man zur Furchtdarstellung benötigt …

    *Sing* die Dinosaurier, werden immer trauriger …

    Archi

  3. Guten Morgen Uli,

    Rudis Temperament und seine Schläue lassen jetzt schon ahnen, welche Überraschungen er für Dich noch haben wird. Er ist hübsch und wird bestimmt einmal ein stolzer Kater. Wenn er laut schnurrt, wird er auch gerne schmusen wollen. Das Bedürfnis haben ja Kater oftmals mehr als Katzen. Ich schaue gerne in die Augen, wenn meine Zwei mich von Nahem anschauen. Wünsche viel Freude mit den Tieren.

    LG Joachim

  4. Hallo Joachim
    Rudi schmust in den Pflegestunden. Da kann er mal ganz lieb und manierlich sein 🙂 Katzenaugen sind wunderschön. Sie blicken bis in die tiefe der Seele. Das glaube ich gerne, dass du es ebenso empfindest.

    lg Uli