• GG Artikel 5

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  • Erste Info 2021 zu Archis Balkonien

     

    Seit Sonntag ist es in DD schon recht warm, und wir waren fast jeden Tag mit den Tieren auf Balkonien.

    Obwohl es bereits mehrere Tage 18 °C war ist abzusehen, dass die Frostschäden so schlimm sind, dass die meisten Pflänzchen nicht mehr austreiben. Selbst der Lorbeer und viele Kräuter haben es nicht geschafft, obwohl wir für Winterschutz gesorgt hatten. Es ist so traurig.

     

     

    Der Schnee alleine ist eine warme Zudecke, aber die Kälte von bis zu 19 °C im Minus hat die Wurzeln erfrieren lassen. Balkonien ist eben kein Garten, und die Erde in den Töpfchen und Kästen nicht hoch genug um genug Schutz zu geben.

    Durch die frühlingshaften Sonnenstrahlen wollten die Häschen und Katzen raus. Die Kaninchen finden immer Trockenzeugs zum abnaschen und versteckten sich dann gut gefüllt unter einem Gartenstuhl um zu relaxen.

    Die Katzen waren allerdings sehr enttäuscht.
    Es gab weder etwas Schönes zu beschnuppern, noch irgendwelche Fliegetiere, die man beobachten konnte.

    Ganz besonders traurig war Cora. Diese Schmusefluse ist eine Schnuppertussi, und wenn der Sonnenschirm auf ist, es aber nicht irgendwo duftet – ist sie recht ziellos.

     

     

    Rudi, die Jüngere nimmt es eher gelassen hin. Stolz, wie eine echte MC-Dame erwartet sie, dass ich das mal Alles ‚eben in Ordnung‘ bringe, damit ihre Heimat wieder voll funktioniert. Sie fixiert mich dazu auffordernd mit ihren Äuglein, damit es schneller voran geht. So ein bisschen aufräumen, Dufteblümchen und Fliegetiere anbringen – das sollte schon möglichst schnell zu schaffen sein …

    Sie muss leider noch ein wenig warten, bis wir die Frühjahrsgrundreinigung ausführen …

     

     

    Wie gerne würde ich den Kätzchen helfen, aber wenn es dann wieder allzu schnell heiß wird, ist es auch nicht richtig.

    Ach, eine riesige Hummel und ein Bienchen flogen bereits. Das ist aber eher ungut, weil noch nichts blüht.
    Hier in der Nähe ist ein Holland-Blumenladen. Wir waren noch nie dort, aber lt Internet soll es dort auch viele Pflanzen geben.
    Vielleicht schon morgen werden BG und ich da stöbern, und später berichten.

     

    Habt noch einen schönen Abend 
    lg Archi

     

    ************************************

     


  • Ich rieche Böses_Resignation, Korruption

     

    Reich mir die Hände

    Text: böhse onkelz

    Übersetzung von LyricFind

     

    Ich rieche Angst, ich rieche Korruption
    Erlahmten Glauben, Resignation

    Ich rieche eine kranke, eine kranke müde Welt
    Ich rieche Gier, die Gier nach Geld
    Finde die Wahrheit, hab keine Angst
    Finde die Wahrheit, solange du noch kannst
    Denn die Wege sind lang
    Und selbst der Tod ist nicht ihr Ende
    Wach endlich auf
    Reich mir die Hände
    Reich mir die Hände
    Werde Legend
    Ich laufe durch die Straßen
    Und alles was ich seh‘ sind
    Verlorene Seelen, gesichtslose Armeen
    Korrupte Bullen, Schulen voll Idioten
    Die Falsche Götter, die falschen Drogen
    Finde die Wahrheit, hab keine Angst
    Finde die Wahrheit, solange du noch kannst
    Denn die Wege sind lang
    Und selbst der Tod ist nicht ihr Ende
    Wach endlich auf
    Reich mir die Hände
    Reich mir die Hände
    Werde Legend[e]
    Ich rieche Böses
    Und Bitterkeit befällt mich
    Das Leben stinkt, es stinkt gewaltig
    Ich seh die Armut der Reichen
    Ihre Ketten aus Gold
    Den Schatten des Himmels
    Eine Landschaft in Moll ‚drum
    Finde die Wahrheit, hab keine Angst
    Finde die Wahrheit, solange du noch kannst
    Denn die Wege sind lang
    Und selbst der Tod ist nicht ihr Ende
    Wach endlich auf
    Reich mir die Hände
    Reich mir die Hände

    Werde Legend[e] [besonders]

     

     

    Videolink

     

    Archimeda1

    **************************

     


  • Es wird Frühling und der Schnee ist müde

    An den Kanten der Straßen wird er darum schon sehr dunkel

    und fast lautlos schmilzt das schöne eiskalte Ereignis trotz nächtlichen Minustemperaturen von noch ca minus13°C.

    Tagsüber hat die Göttin Sonne schon mächtige Kräfte, und Stück für Stück tauen die endkräftigten Dächer ab, um ihr schönes Schwarz der Himmelswärme entgegenzustrecken. Schon bald wird BG sein Dachgeschoßfenster im Arbeitszimmer öffnen können, denn bisher liegt die schwere Pracht noch auf dem unteren Bereich um jegliches Lüften zu unterbinden.

    Die leisen Wärmestrahlen kriechen derweil fast verschämt in jede Ritze, lassen dabei leider den Wohnungsstaub genauso aufblitzen, wie die feinen, funkelnden kleinen weißen Flöckchen, die sich erstmals als Masse zusammen geschlossen hatten. Diese rücken nun draußen ganz eng zusammen. Sie kuscheln ihren letzten kalten Traum. Da Draußen bitten sie noch ein letztes Mal, in ihren wundersamen sonnendurchfluteten Schillerfarben, um ein winterliches Unvergessen –

    – um sich dann zügig immer enger Gegeneinander zupressen. Man möchte sicherstellen, dass man als liebevolle Gemeinsamkeit in kühles Schmelzwasser wiedergeboren werden darf.

    Es ist der Lauf der Natur.

    Ein ewiges Geben und Nehmen. Ein Kommen und Gehen, und dazu gibt es viele, so viele Hinweise, wie es denn weiter gehen wird.

    Habt keine Angst mehr. Wenn man nämlich gut beobachtet, kann man sehen, dass diese schlimme Zeit bald ein Ende haben wird.

    Das folgende Bild ist nicht bearbeitet –

    Ich sage Euch =>

    Eine positive Zukunft wird voraus gesagt

    Die Zeit der Bösen ist bald abgelaufen.
    Es werden immer wieder neue Adler erwachen,
    die uns umschwärmen.
    Sie werden ihre mächtigen Flügel ausbreiten und manch unseren dummen Stolz in wahrhaftige Demut verwandeln.
    Aber nur, wer ganz am Boden liegt,
    wird sich rühren um wieder neu aufzustehen.
    Achtet auf die Zeichen.
    © Archimeda1

    ********************************


  • Redewendung_Das ist keinen Pfifferling wert

     

    Manchmal gibt es Meinungen, die ‚keinen Pfifferling wert‘ sind

    Gemeint ist damit, dass Personen bzw verschiedene Gruppen ganz unterschiedliche Meinungen haben.

    Um sich gegenseitig abzuwerten wird behauptet ‚Auf Eure Sache gebe ich keinen Pfifferling. Eure Sache ist nichts wert. Ob bei dieser Aussage eine Partei wirklich im Recht ist, liegt vollkommen im Unklaren, denn eine Meinung bleibt eben immer nur eine Meinung.

    Warum gerade Pfifferlinge ?

    Heutzutage im Jahr 2021 , für die archäologische Nachwelt als Datum festgehalten , sind die leckeren Pfifferlinge ziemlich teuer, weil sie durch Regenwassermangel, Bodenverdichtung durch Forstfahrzeuge u.ä. fast ausgerottet wurden. Es gab aber in der Antike [ ca von 750 vor Christus bis 500 nach Christus ]  bis zum späten Mittelalter so viele Pfifferlinge, das sie als wertlose Armenspeise gedacht waren. 

    Jedes Anliegen, Gedanke, Sprachliches oder Sache, die man nicht positiv hören, bestätigen oder teilen wollte/will, war und ist noch heute darum ‚kein Pfifferling wert‘.

    Sinnbildlich gibt es dazu einen Netzfund

    Dieser Netzfund ist eigentlich bereits eine vorgefasste Meinung, also ein Streitthema – und beide Gegner könnten nun behaupten : „Deine Meinung ist keinen Pfifferling wert !“

    Das Ergebnis wird immer aussichtslos bleiben, solange kein Dritter dafür sorgt, das ausgeglichen wird – die Goldene Mitte sozusagen, … solange aussichtslos …

    Falls jemand allerdings Pfifferlinge in Massen abzugeben hat, bin ich bereit alle leckeren Details in mir umsonst und hilfsbereit aufzunehmen. Ich würde mich der pfifferlingehalber wirklich soweit opfern, damit sie nicht von rechtsradikalischen popolüsternden Personen in der jeglichen Liebe verunnützt werden können, – ach diese armen nackten Pilze  🙁

    Liebe Wünsche

    Machts gut,

    aber weder mit Ernst

    [gibt unerwünschten Nebeneffekt]

    oder zu lange

    [gibt doofen Gang]

    © Archimeda1

    Lesen rettet Situationen

    Wieso ?

    lesen …

    lg Archi

    *********************************************