• Tag Archives Wünsche
  • Von Corona umzingelt

     

    … aber der Oberpfaffe verdrückt sich …

     

    Auch wenn man es nicht mehr hören kann halte ich es dennoch für wichtig weiter über Corona zu schreiben.
    Jeder sollte das tun. Es geht nämlich nicht um Sensationshascherei, sondern um reine Information, was in näherer Umgebung passiert.

    Meine Eltern und mein Sohn wohnen in Essen/NRW und wir bekanntlich in Dortmund/NRW
    In Essen war man schon am Freitag so schlau die Schulen zu schließen. Ab heute werden alle Veranstaltungen, wie Kneipen, Bars und Diskos aber auch Schwimmhallen und ähnliches geschlossen, während man im verfluchten DD heute am Sonntag, den 15.3.2020 noch diskutierte, ob die Kinder morgen in die Schule sollen.
    Das ist einfach nur irre, wie fast alles hier. Da appelliert die Klinikum Dortmund gGmbH [= gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung] über Facebook, dass junge Leute, die nicht zur Risikogruppe gehören, doch bitte nicht in Diskos oder ähnliches gehen sollten …

    Also mal ehrlich ? Macht die Diskos und den Rest zu, so wie es in Essen/NRW vernünftige Leute machen, bevor noch mehr Leute sterben !
    Es ist so, dass der Ausländeranteil in DD enorm hoch ist. Gerade viele Muslime sind anwesend, die jeden Freitag in die Moschee müssen. Viele der massig jungen Männer sind vielleicht nicht gefährdet, aber sie verbreiten die Viren an andere, auch an deren ältere Menschen gleicher Religion.

    Während der Katholische Oberheilige, Papst Franziskus genannt, anderen Priestern nur dankt, den Menschen in der Corona-Pandemie beizustehen, verdrückt er sich zur Ostermesse lieber ins katholische Nirwana. Er macht da mal eben auf LiveStream

    Quelle

     

    Gehts noch ? Hat nicht gerade der Oberpfaffe bei allen zu sein, auch bei seinen Priestern, um alle, wirklich alle mit Gebeten zu unterstützen und zu schützen ? Aber der Blumenfritze zur Deko kommt ja auch nicht …
    Der Oberpfaffe hat selber kein Vertrauen zu Gott und seine Pläne !
    So ist das. Punkt.
    Spätestens jetzt würde ich aus der Katholiken-[un]gemein-schaft austreten, wenn ich denn dazu gehören würde. Die würden keinen Penny von mir bekommen. Die evangelischen Schlepper sind übrigens auch nicht besser …

     

    Am Samstag, den 14.März 2020 gab es bereits 5 Fälle mehr als am Vortag. Meine Berechnungen, wie sich Covid_19 vervielfacht, kann man hier noch einmal nachlesen

    Zu Essen in NRW nochmal
    Meine Eltern sind schon sehr alt. Mein Vater hat seinen baldigen Geburtstag abgesagt. Das finde ich besonders traurig, weil er vor kurzem eine schlimme Herz-OP hatte. Er hätte wirklich Freude nötig.
    Mein Sohn Daniel hat versprochen für Beide einzukaufen, falls sie krank werden. Er wohnt mit seiner Familie in der Nähe.

    Leider gibt es nichts einzukaufen.

    Menschen-Männer kommen zu Lidl, fahren mit Transportern vor und kaufen alle Geschäfte leer …

     

    unveränderte Bilder_Lidl in Essen/NRW am 14 März 2020

     

     

    Wie sollen alte Menschen einkaufen können, wenn die nahe liegenden Geschäfte leergekauft wurden ?
    Was ist mit Menschen, die kein Auto haben um im weiteren Umkreis zu suchen ?
    Wie überleben die Staatssklaven, die immer gearbeitet hatten, aber jetzt nur H4 bekommen ?
    … deren Antrag auf Mehrbedarf wurde nämlich abgeschmettert …

     

     

    Viele Fragen zu Corona und meine Antwort

    Das Zauberwort zur Heilung von Corona
    ist Rücksicht auf Ältere.
    Eigentlich doch normal …

    © Archimeda1

     

     

    Zum Schluss eine neue Info

    Quelle

     

    Ich fasse es nicht, was in Deutschland an Egoismus angehäuft wird. Mich macht das nicht mehr traurig sondern wütend, wie sich das auch anfühlen mag …

     

    Ich denke, dass sich alle Autisten ein Wütend so vorstellen, als ob sie auf einer Qualle treten, man nicht ausweichen kann, aber trotzdem entscheiden muss, ob es sich eher gut oder eher schlecht anfühlt. So ist das bei mir, und es ist sehr unangenehm, wenn etwas weh tut, aber man dämliche Dumm-Menschen ertragen muss …

     

    lg Archi

    *********************************


  • Archi wünscht allen Chinesen ein schönes Neujahrsfest

     

    Man liest hier in Deutschland, dass jetzt im Jahr 2020 das Jahr der Ratte gefeiert wird.

     

    Man liest hier weiter, dass es ein erfolgreiches und gutes Jahr werden wird, wenn der Mond in dieser Konstellation ist.

    Ich wünsche, dass es Euch allen wieder gut geht, und ich hoffe, dass die Berichte über den Lungenvirus hier übertrieben dargestellt werden, denn sonst wäre Euer Leiden so unsagbar schlimm. Ich kann zwar nicht helfen, aber ich weiß wie fürchterlich es ist Luftnot zu haben, wenn ich wieder einen Asthmaanfall bekomme.
    Ich leide bei jeder gelesenen Zeile mit Euren Kranken.

    Liebe Chinesen,
    was das neue Jahr Euch auch am Anfang bringen mag, ich wünsche alles Liebe für Euch, für Eure Zukunft.

     

    Das Schriftzeichen auf folgendem Bild soll Gutes bedeuten. Ich hoffe es stimmt

     

     

    lg Archi

    ***********************************


  • Zum ersten Advent

     

     

     

     

     

     

    [ Friedrich Wilhelm Kritzinger ]

    Es ist Advent

    Die Blumen sind verblüht im Tal, die Vöglein heimgezogen;
    Der Himmel schwebt so grau und fahl, es brausen kalte Wogen.
    Und doch nicht Leid im Herzen brennt: Es ist Advent!

    Es zieht ein Hoffen durch die Welt, ein starkes, frohes Hoffen;
    Das schließet auf der Armen Zelt und macht Paläste offen;
    Das kleinste Kind die Ursach kennt: Es ist Advent!

    Advent, Advent, du Lerchensang von Weihnachts Frühlingstunde!
    Advent, Advent, du Glockenklang vom neuen Gnadenbunde!
    Du Morgenstrahl von Gott gesendt! Es ist Advent!

     

    Ich wünsche meinen Lesern einen schönen ersten Advent.

     

    lg Archi

     

     

     

     


  • Ökosexuelle und andere Hormonversiffte

     

    Baumwichser, sind denn alle nur noch irre ?! 

     

    Manche Wörter kann man leider nicht anders ausdrücken um diverse Abartigkeiten richtig zu betiteln. Ich möchte mich darum schon vorher für meine Wortwahl entschuldigen.

    Irgendwann im September 2018 gab es bereits einen Bericht über diese seltsame Sorte der ‚Natur-Liebhaber‘.
    Diese, wahrlich erweiterte Szene der FKK-Anhänger erlaubt sich – sorry, nun kommen die ersten bösen Wörter -> Bäume anzuwichsen, unter Wasserfälle zu masturbieren und viele weitere Liebesspiele mit der Erdoberfläche so zu gestalten, sodass sie durch nackiges Umwälzen zu Orgasmen gelangen.

    War da schon ein böses Wort ? *umdrehmutterfragundnöhört*

    Genannt wird dieser abartige Trend ‚Ökosexuell‘, aber so irgendwie denke ich beim Ökosex an arme Delphine, die von den pferdebeschwanzten Füttertussis
    *huuuuuuuuuust*, sry *sowatvonnenkrümmelimhalshab*

    Ne, wenn es aber das nur wäre, wäre das ja nicht wirklich schlimm. Also, für die Delphine schon, aber die arme Erde kann das Pack ja nach der Vollwichserei eher erst dann wieder ausspucken, wenn diese im Sarg, Beutel oder Urne drunter liegen. Naja, Holliwuht könnt ja mal so‘ nen Film
    darüber machen …

    Solange das aber nicht möglich erscheint, möchte ich noch zu den Ökosexuellen etwas anmerken.
    Irgendwie logisch erscheint es mir dann schon, dass es sich um zwei Lesben handelt. Nicht etwa, weil ich etwas gegen diese Art der Liebe habe, sondern weil die armen Frauen ja dann doch etwas zu vermissen meinen. Das tut mir sehr leid für diese beiden Erfinder*innen. Vielleicht stört ja auch nur das Sternchen und das ‚innen‘ – macht vielleicht zuviel Druck im Hintern Bereich – hinteren, den ähm, dem Sternchen-Hintern …
    Das wird heute nicht wirklich besser befürchte ich …

     

    Zitat
    “ … der Ökosex-Bewegung sind die Künstlerin Annie Sprinkle und die Kunstprofessorin Elizabeth Stephens, beruflich und privat ein Paar, das mit Theaterstücken, Performances, Heiratszeremonien mit Mond, Fluss oder Bergen für eine Verschmelzung mit einer panerotisch aufgeladenen Natur wirbt. «Wir machen Liebe mit der Erde», schreiben sie in ihrem dampfenden Ecosex Manifesto.
    «Wir umarmen schamlos Bäume, massieren die Erde mit unseren Füssen und reden erotisch mit Pflanzen. Wir liebkosen Steine, lassen uns von Wasserfällen befriedigen und bewundern die Kurven der Erde. Wir feiern unsere G-Punkte.
    Wir sind sehr dreckig»
    Quelle kommt gleich, keine Panik also

     

    Dreckig – Man was für ein Unwort ! Ausrufedingens geklaut
    Angehübscht heißt es ‚erdähnlichen lebend und sich mit und an all seiner eigenen Einfältigkeit zu ergötzen’… bis zur dreckigen Unkenntlichkeit – wenn´s
    dann so sein muss …
    Da in deren Oberstübchen tickt etwas wohl mächtig falsch.

    Der kommende Bildausschnitt gehört zur kommenden Quellenangabe.
    Der hier – guckst du unten das Bild

     Rettet die Handtücher

     

    zum Fußbild nur :

    Wie man schön auf dem obrigem Bild erkennen kann, stehen dort Menschen mit nackten Füßen auf äußerst gequälten Handtüchern, die wohl höchst wahrscheinlich in der Maschine weichgewaschen wurden.
    Die Füße kommen wohl aus Schuhen und Strümpfe und verursachen darum weitere Qualen für die armen Handtücher, denn Schweiß- und Stinkbildung kann nicht wirklich ausgeschlossen werden. Weiter kann nicht ausgeschlosen werden, dass das Gras unter den maschinenweich gewaschenen Handtüchern
    qualvoll erstickt usw usw …

    nach Bild-Vollansicht [ Vorsicht nackiges xD ] bei der  ->  Quelle und Text]

    Ich vermute, dass jedes arme Handtuch zusätzlichen Augenschmerz erleidet, weil die Ansicht der Unterböden der sogenannten Frei-Rum-Wichser schon ein gewissen Zudrücken erfordert.

     

    „Möge allen sexuellen Baumfrevlern eine Erleuchtung erscheinen,

    die sie von Grund auf reinigen.
    Beim richtigem Kerzenlicht sollen so lange Steine in ihnen wachsen,

    bis sie zur Erkenntnis gelangen,

    dass jegliche Natur nicht von Menschen vergewaltigt
    werden will !

    Das soll mein Wille sein“
    © Archimeda1

     

     

    **************************************************