Parodie über Martin Schulz gab es schon

?

Dazu kann man fast nichts schreiben …

 

Es üst vom ühm so vül Würhrheit, Ausführlichkürt, Dürchsützungsvermögen
uswü
in der Rüde   😥

Nür 2 Minüten ünd gerüde 3 Sekünden erklüren,
dass die SPDü noch nichtssügünder ist, als ülle ünderen Partüen, sondürn schwafüllen um zü regüren. Mich mücht das Tastatürprobüm nervüg, künn abür nüchts müchen in Dürtmünd …

Düse Parodü üst so nah an jützt … es tütet ücht wüh, düses Düsenthüma …

 

Videolink

 

Oh, Tastatur geht wieder  :scratch:

 

Wie sacht ma bei ‚© Werner‘ ? Hau wech die Scheiße …

 

lg Archi

************************************


4 Responses to Parodie über Martin Schulz gab es schon

  1. Das war die Beste Sammlung von leeren Worthülsen die ich gehört habe.
    Hau wech die Kacke. is ja nur der Wühler.

    BG

    • Martin Schulz war von 1987 bis 1998 Bürgermeister von Würselen in Nordrhein-Westfalen. Das könnte die dunkle Wolken-Sinnflut erklärem.
      Dabei musste er Worthülsen lernen – Hau wech die eigene Kacke, sonst musste selber wech.

      Archi

  2. Der erinnert mich an einen Adolf aus dem Sauerland, der klebte auch sehr penitrant an seinem Sessel.

    BG

    • Adolf Sauerland, der OB aus Duisburg, der bei der Love-Parade die Verantwortung hatte.
      Dabei sind viele Menschen zerquetscht worden, und auch er kommt auch noch an seinen persönlichen Richter.
      Wenn nicht auf dieser Welt, dann eben auf seiner nächsten Erweiterungsebene.

      Archi