• Tag Archives ganzheitlich sehen
  • Hypatia-Stein

     

    Nee, ne und nochmal nee

    Wenn die Welt so richtig politisch abkocht und Niemand etwas Neues ohne Lügen bringen kann,
    hat man noch die Außerirdischen und das uralte Sonnensystem zur Verfügung um so richtig aufzumotzen.

    Wer würde denn nicht gerne – eben in diesem Moment – lieber an einen außerirdischen Retter mit Superkräften glauben wollen, statt an diese seltsame Politurbande, die nicht nur Deutsche, sondern auch andere Europäer verscherbeln, weil eine gewisse Dame Kaiserin vom Europa-Reich werden möchte, und ihre zwei Gedanken-Eunuchen sich so unglaubwürdig benehmen, dass es doch eigentlich total egal ist, ob man irgendwelche Aussagen von ihnen bringt.

    Wenn dann eh keine Verbesserung in Sicht ist, punktet man mit Wunschglauben, womit wir wieder bei den außerirdischen Rettern sind.
    Um Außerirdisches zweifelsfrei beweisen zu können, muss erst einmal eine außerirdische Materie her,
    und nu isse da, nämlich in Form eines Steinbrockens, genannt ‚Hypatia‘.

    Man überdenke ->
    gefunden wurde dieser Stein bereits 2013 in Ägypten. 2018 berichtet man als Sensation darüber.
    Er wäre kein gewöhnlicher Asteroid, denn durch die Zusammensetzung stamme er, zumindest in Teilen nicht, aus dem Sonnensystem.

    Genau das brauch Normalbürger jetzt zur Ablenkung …

    Bei weiterer Neugier kann man noch Videos schauen
    Berichte und Bilder sehen …

     

    Der außerirdischer Stein soll älter als das Sonnensystem sein.
    So soll er aussehen

    Quelle

    Da muss ich doch direkt mal nachschauen, ob mein erstes selbst-gestaltetes Bild auf dem Grafiktablett außerirdisches Leben hat  ;-)

    Zur Erinnerung, meine ersten 3D-Versuche mit dem Tablett
    Virtuelle Spielerei

    Ich finde die Ähnlichkeit schon ziemlich ähnlich   B-)

    Original

     

    Fälschung

    Ich hätte meinen ‚außerirdischen Stein‘ nur drehen müssen um diesen  dann für viel Geld zu verkaufen    ;-)

     

    meine Gedanken :

    [ Khalil Gibran ]

    Die Zufriedenheit ist fortgegangen,
    um in den Städten zu predigen, wo Korruption und Begierde herrschen.
    Und wir brauchen sie hier nicht, denn das Glück sucht nicht Zufriedenheit.
    Das Glück verlangt nach Vereinigung,
    während die Zufriedenheit die Ablenkung sucht,
    die vom Vergessen lebt.

     

    lg Archi

    *********************************************************


  • Parodie über Martin Schulz gab es schon

    ?

    Dazu kann man fast nichts schreiben …

     

    Es üst vom ühm so vül Würhrheit, Ausführlichkürt, Dürchsützungsvermögen
    uswü
    in der Rüde   :cry:

    Nür 2 Minüten ünd gerüde 3 Sekünden erklüren,
    dass die SPDü noch nichtssügünder ist, als ülle ünderen Partüen, sondürn schwafüllen um zü regüren. Mich mücht das Tastatürprobüm nervüg, künn abür nüchts müchen in Dürtmünd …

    Düse Parodü üst so nah an jützt … es tütet ücht wüh, düses Düsenthüma …

     

    Videolink

     

    Oh, Tastatur geht wieder  :scratch:

     

    Wie sacht ma bei ‚© Werner‘ ? Hau wech die Scheiße …

     

    lg Archi

    ************************************


  • Archi testet_Der besondere Winterkalender von Google

     

    Google_com hat sich für dieses Jahresende etwas besonders Nettes einfallen lassen.

    Das Thema heißt “ Auf den Spuren des Weihnachtsmanns“, und es soll zum lernen, spielen und entdecken anregen.
    Jeden Tag gibt es eine neue Rubrik, und dieser Kalender ist in fast allen Sprachen umzuschalten.

    In Törchen ‚5‘ ist wieder ein feines Malprogramm.
    In nur einigen Minuten kann man sich, auch wenn man keine Malerfahrung hat, ein Poster erstellen, beschriften und dann versenden.
    Für das kommende Bild brauchte ich keine drei Minuten. Der Schnee ist eigentlich animiert, aber ich habe es als als reines Pic gespeichert.

    Für Lehrer gibt es eine Extra-Seite. Man findet sie unter >Einstellung oder HIERklick

    Ich finde dieses Winterkalender gut.
    Er ist nicht so sehr weihnachtlich, dass andere Religionen ihn lt ihrer Religion ablehnen müssen, denn er vermittelt eine Neugier um die Bräuche des Weihnachtsmann.

    Am 24.Dezember ist der Höhepunkt

    Dieses GoogleSite findet man HIERklick

    … und sie heißt nicht umsonst ’santatracker‘ – also schaut in euren Einstellungen für und bei Google vorbei ;-)
    nämlich HIER

     

     

    meine Gedanken :

     

    [ Khalil Gibran ]

    Das, was dir hässlich erscheint,
    ist nur eine Täuschung des Äußeren gegenüber deinem Inneren.

     

    lg Archi

     


  • Mathe-Rätsel_Auflösung

    Heute erkläre ich kurz die Auflösung zum gestrigen Rätsel

     

    Es ging um diese Aufgaben

      5 + 2   =      3710
      6 + 3   =      3918
      7 + 4   =    31128
      8 + 3   =    51124
      9 + 6   =    31554
    13 + 6  =     71978
    16 + 5  =   112180
    17 + 8  =   925136

     

    Solche Aufgaben sind eigentlich recht simpel, wenn man die Zahlen genau liest, und das Einmaleins kann.

    Des Weiteren  muss man sich gedanklich von der Schulmathematik entfernen, d.h. nicht jede Zahl hinter dem ‚=Zeichen‘ ist ein Ergebnis.

    Man schaut als erstes, ob sich die Anfangszahlen gleichen.
    Das ist hier nicht der Fall, also schaut man sich die zweite Zahl an.
    Spätestens nun sieht man, das 5 + 2 = 7 ist.
    Folglich könnte man annehmen, dass die erste Zahl eine abgezogene Nummer ist, in diesem Fall 5 – 2 = 3
    Plus- und Minusrechnung haben wir jetzt, folglich bleibt noch das Malnehmen, bzw teilen.
    5 mal 2 = 10

     

    erste Aufgabe :
    5 + 2 = 3710

    5 – 2  =  3  (1.Zahl)
    5 + 2 =  7  (2. Zahl)
    5 * 2 = 10  (3.Zahl)
    Somit hätten wir die ganze Zahlenfolge 3710

    noch die letzte Aufgabe zum Beweis :

    17 + 8 = 925136

    17 – 8 =      9   (1.Zahl)
    17 + 8 =   25   (2.Zahl)
    17 *  8 = 136   (3.Zahl)

    ergibt die Zahlenfolge 925136

     

    So schwer war das Rätsel also nicht, man muss nur nicht immer geradeaus denken  :-)

    Bis denni

     

    lg Archi 

    *********************************************

     


  • Giftige Kartoffeln_ganzheitlich sehen

     

    Es ist mir bisher zweimal passiert, dass mir beim wenigen Verzehr von einer bestimmten Kartoffelsorte regelrecht speiübel wurde.

     

    Ich habe darum ein wenig recherchiert, denn ich esse sehr gerne Kartoffeln.
    Was ich gefunden habe ist eine Ungeheuerlichkeit, nämlich eine Begiftung der Pflanzen,
    um – na wie soll es auch anders sein,
    angeblich den Kartoffelkäufern astreine Früchte anbieten zu können, denn diese wollen alle harte Schalen und eine längere Haltbarkeit.

    Im Vietnam-Krieg wurde ‚Agent Orange‘, ein Vorläufer von Dioxin, zur Entlaubung eingesetzt,
    damit die ‚Feinde‘ keine Möglichkeit hatten sich in den Wäldern zu verstecken.
    Heutzutage werden in vielen europäischen Ländern Kartoffelpflanzen entlaubt, damit der Handel
    äußerlich einwandfreie Früchte anbieten kann.
    Sie werden mit Giften besprüht, damit das obere Kraut abstirbt, und die Kartoffeln nur unter der
    Erde weiter wachsen. Die erste Besprühungen erfolgt, wenn die Knolle gerade mal 6 cm groß ist.
    Je nach Gifttyp darf bereits drei Wochen später geerntet werden.

    Dieses Mittel heißt u.a. Diquatdibromid, der Wirkstoff ist Deiquat, und wurde 1957 von der Firma
    ICI [ Imperial Chemical Industries ] die heutige SYNGENTA, als Kontaktherbizid gegen ‚Unkräuter‘
    genutzt.
    In Österreich, Deutschland und in manchen anderen EU-Ländern ist die Ausbringung dieses
    Herbizids zugelassen – und das obwohl –
    das Herbizid absolut giftig ist

     

    Quelle

    zur vollständige Liste der bis heute 12.09.2017 zugelassenen Gifte HIERklick

     

    Alle Pflanzenschutzmittel mit dem giftigen Deiquat
    HIERklick

    Das toxcenter_org hat ein Bericht über Deiquat erfasst.

     

    Zitat

    “ … Toxizität
    Für Menschen hochtoxisch ! …“

    Quelle für das ganze PDF

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Ich fasse mal kurz einige Nebenaussagen zusammen

    1. … ist giftig für unsere 7-Punkt-Marienkäfer, die angeblich nur durch die Invasion der
    chinesischen Marienkäfer verschwinden …
    2. … ist giftig für Vögel, die angeblich … ja was denn überhaupt ? …
    3. … ist giftig für Wassertiere, aber wird trotzdem in Wasserschutzgebieten als Unkrautvernichter
    eingesetzt …
    4. … ist hochgiftig für Menschen, aber wird trotzdem über Lebensmittelanbau genutzt.

    Zur Bienengiftigkeit brauche ich wohl nichts extra zu schreiben …
    Jeder kennt die Story zu Varroamilben, die die Bienenstämme ausrotten würden,
    aber auch die Giftigkeit von Glyphosat, ein Breitbandherbizid, dass eindeutig krebsfördernd ist,
    und alles tötet, in Langzeitwirkung,

    aber die EU nicht verbietet !

     

    Zu Glyphosat eine Aufklärung

    KLICK_Was ist Glyphosat?

     

    Ganzheitlich sehen ->
    die Folgereaktion zum Sterben

    Erst Kleinwesen, wie Milben, durch Gifte, dann Insektennot,
    Vogel, Amphibien- und weiteres Tiersterben –

    und wenn das noch nicht alles ausreicht um Mensch zu vernichten,
    denn er kann nur mit der vollständigen, intakten Natur überleben,
    wird der Mensch selber vernichtet,

    damit er feine harte Kartoffelschalen hätte, und eine längere Haltbarkeit …

    … meint die Lobby …

     

    Ich werde meinen Kartoffelkonsum massiv einschränken,
    denn mir ist meine Gesundheit wichtiger als manchen Genuss.

     

    meine Gedanken :

     

    [ Friedrich Wilhelm Nietzsche ]

    Das Gift, an dem die schwächere Natur zu Grunde geht,
    ist für den Starken Stärkung –
    und er nennt es auch nicht Gift.

     

    lg Archi

    *******************************************************************