Sterilen Mundschutz brauch kein Politiker

 

Tut mir so echt leid, aber eine dämlichere Überschrift ist mir wirklich nicht eingefallen 

 

… nach diesem der Herstellung …

 

 

Damit ist es doch glaskar warum Politiker falsch oder eben null Mund/Nasenschutz benutzen, gelle ?

Quelle

 

 

Abgesehen mal von dem ganzen Irrsinn, den ich selber schreibe füge ich noch eine momentanes ‚ALLES_IST_ALLE‘ von Remdesvir dazu, welches Gegenmittel ganz zufällig nicht mehr verfügbar ist, weil es zuviel genutzt wurde …

 

 

 

Man könnte ja nu Verschwörungstheoretiker *in werden und behaupten, dass Politiker/innen und -außen, die auch –  alle nur eine Woche in Quarantäne mussten, weil sie nach eventueller Ansteckung gleich Remdesvir bekamen, das durch die vermehrte Vielnutzung der anteilmäßigen Mehrverdiener nun gesperrt wurde um vorerst die Alten abzumurksen …

Das würde der Rentennichterhöhung extra gütlich tun.

 

Aber ich beschwöre ja nun ma gar nihts, auser meine Rechtschreibunk

 

lg Archi

*************************


9 Responses to Sterilen Mundschutz brauch kein Politiker

  1. Das Politiker selbst in einer Krankenhauswäscherei  sich in Straßenkleidung zeigen ist eine Frechheit.

    Aber vielleicht suchen sie auch nur eine Möglichkeit Schutzmasken aus Arztkitteln zu schneiden, denn im Krankenhaus werden keine Kittel mehr benötigt. Geht doch alles im Anzug.

    Das Remdesvir wird wohl meistbietend versteigert. Denn nichts geht über den Reingewinn

    BG
     

  2. Mal was anderes – JEDER weiß doch mittlerweile, dass die 'Westmedizin' in Billiglohnländern hergestellt wird. Die Menschen dort arbeiten wie Sklaven zu Skavenlöhnen.

    Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt um zu merken, dass gerade die unteren Lohngruppen garantieren, dass es bei den oberen funktioniert. 

    Es ist Zeit die Welthierarchi  neu zu ordnen.

    Archi

  3. Guten Morgen Uli,

    die Politiker tragen keinen Mundschutz, weil sie total von sich überzeugt sind, keine Angst haben und deshalb viel positive Energie für sich erzeugen, dadurch ein gutes Immunsystem haben und deshalb meinen, sie würden nicht krank werden. Sollte jetzt Verhaltenstherapie für Jeden sein, finde ich.

    Ich wünsche Euch einen sehr schönen Sonntag.

    LG Joachim

  4. Guten Morgen Joachim
    Diesmal bin ich leider nicht ganz deiner Meinung. Positive Einstellung mag ja deren Immunsystem anregen, trotzdem stecken sie andere an, wenn sie ungeschützt durch die Mengen laufen. Überlege mal, warum sollte dann BürgerMensch in Quarantäne, wenn sie sich nicht einmal als Vorbild geben ?
    Darauf gibt es m.E. nur drei Antworten.
    Sie sind dumm (vergessen Masken zu besorgen bzw verschenken sie, siehe Exbanker Spahn), die Alten und Kranken sollen bewusst weg, oder aber sie haben ein wirksames Gegenmittel, wie zB Remdesvir, welches aber nur für bestimmte Bevölkerunggruppen gedacht ist, nämlich Privatpatienten, Politiker und Überreiche.

    lg Uli

  5. Guten Morgen Uli,

    ich glaube, es ist wohl doch eher so, wie Du schreibst. Sie sind in solchen Sachen keine Vorbilder und für mich überhaupt keine Vorbilder.

    LG Joachim

  6. Hallo Joachim
    Ich möchte einfach nur, dass das alles möglichst schnell vorbei ist.
    Jeder sagt etwas anderes. Manchmal wäre Jüngere immun, manchmal sterben gerade Leute ab 45 oder ganz Alte (wer gibt anderen das Recht einen ‚ganz alt‘ zu nennen )
    Prozentual können Deutschlands Todeszahlen, im Vergleich zu anderen Ländern, rein rechnerisch nicht stimmen. Wir werden belogen, aber ich bin mir noch nicht sicher in welcher Richtung. Tatsache ist, dass man diese Zeit nutzt um uns eine enge Diktatur aufzuzwingen, wobei es ebenso nicht ersichtlich ist, wieso weiter angesteckte Menschen ins Land geholt werden, wenn Spahn doch Riesenmengen an Schutzausrüstungen unserer Ärzte und Co verschenkt hatte, und es jetzt schon zu wenig an Material gibt.
    Außerfrage ist natürlich, dass man möglichst vielen Menschen helfen muss, aber wenn ganz Deutschland verseucht ist, nützt es keinem der Umländer, wenn wir einige hunderte der Ausländer geholfen hatten.
    Es ist kompliziert, aber die Corona-Leugner sind nicht mehr ganz richtig im Kopf. Sie sind verblendet, weil man sie ihrer Freiheiten beraubt. Sie sollen gefälligst so lange damit warten, bis auch ältere Menschen wieder in Sicherheit sind. Oder ist das gerade gewollt ? Den ‚alten weißen Mann‘ und die ‚Omasau‘ zu entsorgen ? Darum die Attacke der Mainstreammedien ? Das hieße ja dann, dass man gewusst hatte was kommt. Gab es darum auch schon eine regierungsgewollte Eindeckung mit Lebensmittel ? Ging es nicht um einen Blackout ? Wenn man nur darüber nachdenkt, wird einem schon übel …
    Die Welt ist aus den Fugen. Vielleicht ist das Virus ein Hinweis der Götter, dass sich Menschsein gar nicht mehr für die Natur lohnt. Die Familien zerstört, Genderwahnsinn, Kinder in geschlechtsgleichen Partnerschaften, Smartphonewahn, Likeerhaschung durch Lügen und manipulierte Bilder.
    Warum kann man nicht mit offenen Augen durch das Leben gehen und die schönen Dinge bewundern, statt sie unter Kontrolle zu bringen.
    Es gibt zu viele Idioten unter den Menschen. Das sieht man jetzt ganz klar, weil diese Egoisten nur für sich sorgen, statt für die Bedürftigen mit.
    Es ist eine Schande ! Zumindest der Großstadt-Mensch ist eine Schande.

    lg Uli

  7. Hi Uli,

    ich habe zu der Corona-Problematik ein interessantes Video auf Youtube bei Katharina gefunden. Gucke mal:

    https://www.bitchute.com/video/Ho4v4R3lMSTx/

    LG Joachim

    • Guten Abend Joachim

      Sry, Alles was ein Link hat wandert vorerst in Moderation, wegen dem Spam. Ich schau später mal das Video.
      ——–
      Ich habe das Video angeklickt und nur den Anfang und paar Szenen geschaut. Diese Videos gibt es in Massen. Eine Frau zeigte bereits vor einer Woche ein leeres KH.
      Es gibt viele Menschen, deren Freiheit wichtiger ist, als die Tatsache der vielen Toten. Es ist jedem frei gestellt, was er für sich glauben möchte.
      Dieses Video ist ein FAKE
      Der Herr wäre bestellt worden … Vom wem denn, vom Videodreher ?
      Nun lt Akkustik ist es in der Nacht aufgenommen. Das erklärt auch die einzigen Aufnahmen und die leeren Hallen. Wenn du im KH warst, war dort jemals der Fahrstuhl außer Betrieb und alle Stühle leer ?
      Man kann nun denken, boah i ja alles nich wahr, boah, man hat gut alle isoliert oder boah – was ein Mist. Ich glaube an Mist.

      Ich glaube nämlich die Situation meiner Lungenklinik, denn die Schwester, die ich seit Jahren lieb gewonnen habe, hat unter Tränen meinen dreimonatigen Untersuchungstermin abgesagt. Sie sagte: ‚Es ist hier die Hölle los, und wir haben keine Schutzmöglichkeit für uns selber.‘ Ob ich nicht den Termin verschieben könne.
      Nach jahrelangen Untersuchungen da weiß ich, dass sie zu jeder Blutabnahme aus dem Ohr, zur Sauerstoffbestimmung, ein neues Paar Handschuhe nehmen müssen. Sie tragen Kittel, die steril sein müssen und in manchen Zimmern müssen sie nach Versorgung der Patienten ihre vollständige Kluft ändern.

      Wenn ich solche Videos sehe, denke ich nur an den Egoismus der Menschen, die so etwas glauben.
      Ich nehme alle mit zur Lungenklinik. Dort können sie dann ohne Schutz, die angeblich Nicht-Corona-Kranken behandeln.
      Weißt du, Joachim ? Das ist doch die gleiche Situation, wie mit den Flüchtlingen. Alle können kommen, aber niemand will sie haben.

      lg Uli

  8. Hallo Joachim, dass ist eine KH-Aufenthalts und Durchgangshalle. Bei dem Kameraschwenk kommt auch ein abgedunkelter Aufenthaltsraum in Blickfeld. Am Tage wäre alles ein wenig gefüllt, denn es gibt dann Patienten, die auf ihre Untersuchungen warten.
    Vielleicht hat man auch auf dem BER gedreht.

    BG