Guanako_Das Lama, das keins ist

 

Nachdem wir den eingezäunten Tier-Bereich des Naturwildparks verlassen hatten,
sahen wir welch riesiges offenes Gelände sich auftat.

600000 m², also 60 ha ist schon eine ziemlich große Fläche.

Miniteilausschnitt

naturwildpark_granat-archimeda1

Mit BG´s guter Cam konnte man ganz weit hinten bereits Damwild erkennen.

naturwildpark_granat_2_-archimeda1

Vorne am Eingang sahen wir ein , das anmutig da durchmaschierte, wo Besucher nicht laufen dürfen.

guanako_lama-guanicoe_-archimeda1

Guanakos sehen dem Lama sehr ähnlich, gehören aber zu den Kamelen, wie das Alpaka.
Sie haben keine Höcker und extrem große runde Augen.
Bei einer Länge von bis zu 2 m lang wiegen sie nahe an 120 kg.
Das Guanako sollen das ursprüngliche Abstammtier von Lamas und Alpakas sein.

Freilebend findet man die schönen Tiere in Höhen bis zu 5000 m in Patagonien, Südamerika.
Sie stehen unter Artenschutz, denn es gibt nicht mehr viele von ihnen.
Das Fleisch soll sehr schmackhaft sein und das weiche dicke Fell ist ebenso beliebt.
Darum wurden sie schon immer gejagt und waren fast ausgerottet.

Aus ursprünglich 40 Millionen wurden durch besonderen Schutz wieder ca 500000 Tiere.

Um an die kostbare Guanakawolle zu bekommen, muss ein Tier erst eingefangen werden.
Dadurch liegt der Garnpreis bei momentan 130 US $,

und einen Pullover kann man ab einer Kaufpreis von 1000 € bekommen.

Sie sind außerdem extrem witzig

Dieses Tierchen schaute neugierig hinter eine Familie her.

guanako_lama-guanicoe_2_archimeda1

guanako_lama-guanicoe_3_archimeda1

 

lg Archi

************************************************

 

 


6 Responses to Guanako_Das Lama, das keins ist

  1. Das Guanako ist sehr neugierig und beobachtet insbesondere Familien mit Kindern. Es war schon süß wie es um die Ecke „geschielt“ hat
    Wahrscheinlich ist das eine „Naschkatze“.

    BG

  2. Hi Uli,

    diese Tierchen gefallen mir auch sehr gut. Die Guankawolle ist wunderbar weich und sehr leicht. Wohl dem, der sich so einen Pullover leisten kann.
    Euch alles Gute.

    Liebe Abendgrüße,
    Kathy

    • Guten Abend Kathy

      So einen Pulli möchte ich nicht haben.
      Fast ausgestorbene Tiere einzufangen, nur um an deren Unterwolle im Fell zu bekommen, finde ich, sorry, abartig.

      Genauso abartig, wie -> klick Daunenbettwäsche und ->klick Angora

      Wie wird das bei wohl den Guanakos gemacht ?

      lg Uli

  3. Guten Abend Uli,

    das wird die Reichen nicht jucken, sie werden sich trotzdem so einen Pullover kaufen. Ich habe es allerdings mit Alpaka verwechselt, wo die Tiere geschoren werden. Ich hatte keine Ahnung, dass es so schlimm ist. Schafe sterben doch auch nicht, nur weil sie geschoren werden.
    Ich habe Allergikerbettwäsche und keinen Angorapullover. Ich esse auch keine Gänsestopfleber, wohl aber Fleisch von glücklichen Tieren. Meinen Hund würde ich auch nie schlachten, sondern alles mit ihm teilen.
    Vielleicht hast Du mich jetzt verstanden?

    Liebe Grüße, Kathy

    • Hi Kathy

      Ja klar, allergiefreies und milbengeschütztes Bettzeug nutzen wir ebenso. Schon alleine wegen der Hasen. Man weiß nicht, ob die sich nicht doch mal Fremdtierchen zuziehen.

      lg Uli