• Tag Archives Erdbeeren
  • Gesund_Erdbeeren im Dörrautomat haltbar machen

    Posted on by Archi

     

    Der Netto Marken-Discount hatte heute Erdbeeren als Wochenendangebot, 500 gr für 1,49 €

    Dieser Chance konnte ich nicht widerstehen und habe gleich vier Pakete gekauft um sie im Dörrautomat zu trocknen.
    Solange es Erdbeeren gibt esse ich jeden Tag eine Handvoll mit ein wenig Quark. Der Rest wird getrocknet um diese wertvollen Früchte das ganze Jahr über zu haben.

    Die Erdbeere ist streng genommen kein Obst, sondern gehört, wie die Hagebutte, zu den Rosengewächsen. Damit ist sie eine Scheinfrucht. Auf der roten Außenhaut sitzen die eigentlichen Früchte, die als dunkle kleine Tröpfchen zu sehen sind. Sie werden ‚Nüsschen‘ genannt.

     

     

    Wenn man sie vermehren möchte, werden frische Erdbeeren vorsichtig mit einem Plastiklöffel zerquetscht um diese ‚Nüsschen‘ zu trocknen.

    Bereits im Februar werden diese Samen trotz Kälte draußen ausgebracht.

     

    Die kleinen Tröpfchen sorgen für gute Ballaststoffe, und alle Erdbeeren können auch süß sein, wenn sie nicht dunkelrot sind, denn sie hat ca 25 verschiedene Pflanzenfarbstoffe.
    Diese Farbstoffe nennt man Anthocyan und verändern sich durch sogenannte Signalketten, die durch Belichtung, Pflanzenstreß und Temperaturunterschiede ausgelöst werden.

    100 gr Erdbeeren haben 59 mg mehr Vitamin C als 100 gr Orangen.
    Folsäure, Mangan, Eisen und viel Kalium sorgen für ein gesundes Herz und Blut, denn Erdbeeren enthalten dazu Folat, das die Zellvermehrung und Blutbildung unterstützt.

    Ich verfüttere manche Erdbeeren an unsere Kaninchen. Sie sind sehr beliebt.
    Dazu ist es aber wichtig, dass die Früchte vorher getrocknet sind, weil die Frischfrüchte extrem viel Flüssigkeit haben und es ansonst  zu schweren Durchfällen kommt.

    Zur schnellen Trocknung nutze ich einen Dörrautomat
    Die Erdbeeren werden mit kaltem Wasser gut gewaschen, das grüne Blattwerk dann entfernt.
    Auf der unteren Ebene des Dörrers wird immer das geschichtet, was am schnellsten fertig ist.
    Darum kommt ganz unten das grüne Blattwerk, und darüber die Erdbeeren, die in Scheiben geschnitten wurden.

     

     

    Die gesamte Dörrzeit beträgt, je nach Gerät, ungefähr 24 Stunden.
    Nachdem alles gut ausgekühlt ist, nutze ich Schraubdeckelgläser und stelle den Inhalt dunkel.

    Einmal in der Woche darf jedes Kaninchen aber nur eine Erdbeerscheibe naschen, weil der Zuckergehalt zu hoch für Hasenartige ist.

     

    Die anderen ‚Früchte‘ werden von uns trocken gefuttert oder kommen in Pudding, auf Kuchen oder Eis.

    Das ist besonders lecker und dazu noch gesund

     

    lg Archi

     

    *******************************************

     


  • Erdbeerholiker_Wie kann man teure Beeren frisch halten

     

    Es gibt viele menschliche Suchtgewohnheiten.
    Da gibt es Spielsucht, Drogensucht, Alkoholsucht, Sexsucht, Medikamentensucht usvm

     

    Meine Wüstenrennmaus Toni ist eindeutig ein Erdbeerholiker  …
    An jedem Tag im Jahr möchte er zum Frühstück eine ganze Erdbeere, und wenn er diese nicht bekommt, frisst er gar nichts, weder sein anderes Obst und Gemüse noch seine Körner, Garnelen oder Käfer.
    Er zickt rum, was schon recht niedlich aussieht.
    Niedlich ist es leider nicht so ganz, wenn man das Jahr über immer Erdbeeren kaufen muss, dann nämlich wenn die Balkonerdbeeren bereits abgenascht wurden.

     

    Heute hatte ich bei EDEKA ‚Glück‘ ein 250 gr-Schälchen für 3,49 € zu bekommen, und dazu bei ALDI-NORD ein 125 Paket Himbeeren für 1,89 €, welches in 250 gr gerechnet noch teurer ist.

     

    Himbeeren wachsen hier fast überall, und darum möchte versuchen, ob Toni auch Himbeeren akzeptiert. Das würde es viel günstiger machen …

    Da ich heute morgen keine Erdbeeren mehr hatte, bekam Toni heute Abend eine, und genau daneben legte ich eine Himbeere.
    Morgen weiß ich mehr.

     

    Die anderen teuren Früchte müssen möglichst lange haltbar gemacht werden, und auch für uns nutze ich diese Variante.
    Das ist ganz einfach, wenn man weiß, wie es geht.

    Die Anweisung kam von BG´s Mutter, und mit ihren weit über 80 Jahren, hat sie uns schon einige wertvolle Erfahrungen weiter gegeben.

    1. Die Plastikschälchen mit dem Obst muss man äußerst vorsichtig ausschütten, besser -räumen, damit man die Schälchen abwaschen kann.
    2. Nach dem Abtrocknen dieser, werden sie mit einer Lage einer weißen ( , weil ungefärbten ) Küchenrolle‘ ausgelegt, und dann
    3. werden alle ungewaschene (!) Früchte, mit dem ‚Po nach unten‘ auf dieses Krepp gelegt,
    also die Erdbeeren auf das Grüne, die Himbeeren auf das innere Loch etc

    [ Da ich meine wichtige linke Hand verletzt habe, sieht es nicht ganz so ordentlich aus. Ihr macht es sicher mit Rechts wesentlich besser ]

     

     

    Mit dieser Methode kann man ein teures Beerenschälchen bis zu 3 Wochen haltbar machen.
    Man muss nur noch aufpassen, dass die Früchte sich möglichst nicht berühren, d.h, man nimmt erst diese Beeren im Gebrauch, die schon einander gestoßen waren.

     

    Ich wünsche Euch einen schönen Samstagabend  B-)

     

    lg Archi

    *************************************


  • Enoplognatha_Spinnenumsiedlung

    Posted on by Archi

     

    Mitten in den Erdbeeren hatte sich eine kleine runde Spinne eingenistet.

    Sie hatte ein Erdbeerblatt durch Spinnfäden zusammen gerollt und wartete geduldig auf Beute.

    Diese Minispinne ist eine Enoplognatha.
    Zur Zeit gibt es scheinbar noch keinen verdeutschten Namen. Sie gehört zu den Kugelspinnen, und wird nur bis zu 7 mm groß.

    Ob diese Spinne die Enoplognatha ovata und Enoplognatha latimana ist, bin ich mir nicht ganz sicher, denn beide Spinnen haben ein sehr ähnliches Aussehen, und beide Spinnen haben einen oft anders aussehenden Körper,
    manchmal mit rötlichem Mittelstrich.
    Ich bin der Ansicht, dass es die Enoplognatha ovata ist, weil sie eher grünlich, statt weiß ist.
    Diese Spinne findet man in Europa, Nordafrika und Asien in Büschen, an sonnigen Waldrändern und Wiesen, meist auf in unten liegenden Pflanzen.
    Dieser Räuber wartet geduldig im Gespinnst bis Insekten in ihrer Nähe kommen.
    Es ist bekannt, dass sie größere Fliegen nicht mag, sondern sie regelrecht aus ihrem Netz entfernt.
    Genauso ist bekannt, dass sie sich auf Großinsekten, wie zB Erdhummeln spezialisiert hat.
    Das bedeutet, dass sie eine Menge an Gift haben muss.

    Die Enoplognatha betäubt ihre Opfer in mehreren Schritten.
    Zuerst werden besonders klebrige Fäden grob um das Opfer gespritzt. Dazu muss sie nicht in der unmittelbaren Nähe sein. Nach einiger Zeit verklebt sie noch gesonders die Opfer-Beinchen. Nach weiteren Minuten werden die Opfer-Flügel noch einmal mit einer klebrigen Masse versiegelt.

    Genau aus diesem Grund war ich der Ansicht, dass sie auf BG´s Balkon nicht hingehört. Schließlich versuchen wir gerade Bienen und Hummeln anzulocken indem wir dazu extra Pflanzen angesiedelt haben.

    Das Tierchen musste also weg – ohne es zu töten.

    Ich nahm ein größeres Weckglas, habe das Erdbeerblatt abgeschnitten und einige Tropfen Wasser zugefügt. Danach sind wir zu einem freien Naturgebiet gefahren und haben sie dort wieder ausgesetzt.

    Diese hübsche Spinne muss natürlich essen, aber nicht unbedingt auf BG´s Balkon.

    In freier Natur hat sie mehr Beute, und wir unsere Bienen und Hummeln,
    die diese Jahr bisher schon extrem wenige sind.

     

    lg Archi

    ******************************************

     


  • Erdbeertipps

     

    Im letzten Jahr hatte ich rosa Erdbeerpflanzen für BG´s Balkon gekauft.

    Sie waren noch winzig klein, und hatten nur wenige Blüten.
    Über Winter hatte ich ein wenig Sorge, dass sie keinen Frost vertragen, denn sie stehen erst seit dem diesjährigem Frühjahr vor dem Sichtschutz.

    BG´s Balkon ist in ca 7 m Höhe. Er wollte ihn nicht, muss aber für den Neuanbau bezahlen.
    Darum nutze ich ihn für eine Art Minigarten für Bienen, Hummeln und andere Insekten, und bekomme dazu auch reichlich Unterstützung.
    Klick ->  Bienenweiden und Heilpflanzen

    In diesem Jahr war die Temperatur endlich mal so, wie sie sein sollte.
    Der März hatte zwar schon einige zu warme Tage, aber man sollte nicht vergessen, dass es eigentlich üblich ist, dass es im März und April durchaus noch zu Schneefall und Kälte kommen kann.
    Was oft vergessen wird ist, dass die Natur im Normalzustand nicht von Winter auf Sommer umspringt, wie es in letzten Jahren war,
    sondern dass nach dem Winter erst für einige Monate der Frühling kommt, und der April macht eben was er will.

    Nun sind die Erdbeeren von letztem Jahr mächtig gewachsen.

    Ich habe gelesen, dass man rosa Erdbeeren im Wechsel mit Weißblüher pflanzen sollte, damit sie sich untereinander besser austauschen.
    Ich bin mir nicht sicher, ob sie ein wirkliches Kommunikationssystem haben, welches Menschen verstehen,
    sondern bin eher der Ansicht, dass es um Bestäubung, Wurzelsaftaustausch und Düfte geht.

    Wie dem auch sei.
    Ich kann diesen Rat nur weiter geben, denn er war sehr erfolgreich.

    Rosa und weiße Erdbeeren im Wechsel gepflanzt bringen wesentlich größere Pflanzen und Ertrag, als wenn sie einfarbig wachsen.

     

    Allen noch einen schönen Abend und ein tolles verlängertes Wochenende  🙂

     

     

      lg Archi

     

    ****************************************