Einfaches Pizza-Rezept

Wenn man überraschend Besuch bekommt, ist es oft gut, dass man etwas Schnelles  zubereiten kann.

Ich habe immer Zutaten für eine

400 gr Mehl
1-2 P Hefe
ca 3 Tuben Tomatenmark
1Teelöffel Zucker
1 Teelöffel Salz
12  Esslöffel Olivenöl – ca 240 ml
1 Tasse lauwarme Milch – ca 250 ml
Käse
Oreganum
Zutaten nach Wahl …

1 mal Teig gehen lassen für 20 Minuten
Nach dem Belegen 10 Minuten gehen lassen

Backofen auf 180 °C vorheizen,
ca 20 Min backen,  40 Minuten bei viel Gemüse

—————————————————-

Wenn man feuchten Belag, wie zB Paprika nutzt, sollte man die Flüssigkeiten ein wenig verringern.

Erst kommt das Salz, dann das Mehl in eine Schüssel, denn Hefe geht nicht auf, wenn sie mit Salz in Verbindung kommt.
Danach rührt man den Teig auf kleiner Stufe mit einem Mixer.
Zimmerwarmes Oliven-Öl wird nach und nach hinzugefügt.
Nun sollte man die Rührhaken gegen Knethaken auswechseln.
Die Hefe wird in den Teig gegeben, darauf direkt der Zucker.
Der Teig wird dadurch später sehr locker, und die Hefe geht luftig auf.
Nach dem Unterkneten fügt man so viel lauwarme Milch zu, bis der Teig eine Kugel bildet.
Die Schüssel wird nun mit einem Teller oder Klarsichtfolie luftdicht abgeschlossen.
Ca 20 Minuten sollte man  nun warten.

Der Teig sieht ziemlich fettig aus, ist aber mit Luft gefüllt.

Pizzateig_© Archimeda1

Danach wird der Teig gut durch geknetet, auf einem gefetteten Backblech ausgerollt und belegt.

BG und ich sind ziemlich uneins, was als Belag genommen wird,
und so ist es sicherlich auch bei Gästen.

Wir teilen also die PIZZA gedanklich in zwei Hälfen und belegen sie nach unseren Wünschen.

Erst einmal muss Tomatenmark verteilt werden.
Darauf haben wir Käse und viel Oreganum gestreut.
Pizza-Vorbelag_© Archimeda1
Darauf kommen die ersten Zutaten.

BG hatte Knoblauch, Chilly und Zwiebeln genommen, ich Knoblauch und  Krabben.

Pizza-Mittelbelag_© Archimeda1

Obendrauf kommen dann die Besonderheiten.

BG nahm Paprika und Pilze, ich Broccolie.

Pizza-Geschmacksbelag_© Archimeda1

Da wir sehr wenig Schweinefleisch essen haben wir dazu noch Putenwurst-Scheiben und Hähnchensalami drüber gelegt.

Pizza-Verfeinerungsbelag_© Archimeda1

Darüber kommt dann wieder Käse, egal welche Sorte.
Backofen auf 180 °C vorheizen,
ca 20 Min backen, bzw 40 Minuten bei viel Gemüse

fertig

PIZZA_© Archimeda1

Alles ist gut einfrierbar :good:

Lasst es Euch schmecken

Guten Appetit  
Archi

 

**********************************

 


13 Responses to Einfaches Pizza-Rezept

  1. Du sagst gut einfrierbar. :scratch:
    Das ist gelogen. :whistle: Das war so lecker, das wir nichts mehr einfrieren konnten. :yahoo:
    Wenn wir zwei Bleche gemacht hätten, wäre die sehr einfach ein zu frieren gewesen. Gefrierbeutel auf, abgekühlte Pizza mit einem Heber hineingeschoben und ab in die Gefriertruhe. :yes:

    :rose:
    BG

  2. :bye: :rose:

  3. Hallo Uli,

    ich werde Dein Rezept auf jeden Fall einmal ausprobieren. Mich interessiert vor allem der Pizzateig, denn den Belag kann ja jeder nach seinem Geschmack wählen. Ich mache nur eine hauchdünne Schicht Tomatenmark, nehme dann aber noch ein paar geschälte, frische Tomaten, die nicht direkt auf den Teig kommen. Und bei mir dürfen ein paar milde Pfefferoni nicht fehlen.

    Eine Frage habe ich noch, warum nimmst Du soviel Öl, was bewirkt das? Und dann noch, nimmst Du Heißluft oder Ober- und Unterhitze?

    Die Pizza sieht sehr lecker aus! Da habt Ihr ja ganz schön zugeschlagen, wenn Ihr das auf einmal verputzt habt. Uns hätte das mindestens 3 Tage gereicht, beziehungsweise, wir hätten noch etwas zum einfrieren gehabt. 😉

    Liebe Grüße, Kathy

    • Hi Kathy

      Olivenöl und Kokosöl sind die einzigen Öle, welches wir großzügig nehmen, denn Olivenöl kleidet den Darm aus, heilt die Arterien. Kokosöl heilt Demenz und Alzheimer, oder was man dafür hält. Andere Fette nutzen wir nicht, am WE vielleicht mal selbstgemachte Bärlauch-oder Kräuterbutter.
      Wenn man Pizza mit viel Käse isst, kommt es sicherlich nicht mehr auf ein paar Öl- Callos an. Man muss dann versuchen, wenigstens einen guten Zweck zu erreichen.

      Wir haben nicht alles gegessen, BG übertreibt ein wenig gerne ^^

      lg Uli

      • Hi Uli,

        ich nehme auch nur Oliven- und Kokosöl aber ich weiß jetzt immer noch nicht, was das viele Öl beim Pizzateig bezweckt. Was verursacht es im Teig?

        Liebe Grüße, Kathy

      • Du kannst auch weniger nehmen, wenn du magst. Ich schrieb schon, dass man bei Pizza nicht auf Kalorien achten muss. Daher nehme ich dann gleich mehr Öl, um diesen Pizza-Tag gleichzeitig als Gesundkur zu nutzen. Ansonsten bin ich mit Fett sehr sparsam.

  4. Teig mach ich fast genauso nur ohne Milch-
    Belag Pizzatomaten aus der Dose , Knoblauch im Mörser gerieben darin – Oregano rein – einmal aufkochen und einkochenlassen;
    wenn ich noch frische Tomaten habe werden diese gehäutet und entkernt und kommen kurz vor Ende in die Tomatensosse
    Belag ja nach Gusto
    obendrauf den Pizzakäse aus der Tüte verschieden Sorten drin – kurz vor Ende der Backzeit noch etwas Parmesan
    immer wieder lecka

    Schönen geruhsamen Sonntag
    und nochmals Danke
    APBT

    • Hi APBT

      Dein Rezept wird sicherlich auch probiert. Danke schön.
      Bei Reibe- bzw Pizza-Käse musst du hinten lesen, ob es echter Käse ist. Meistens ist es nämlich Analog-Käse, also künstlicher Käse, der aus Hühnereiweiß hergestellt wird.
      So zB auch oft bei sogenanntem Parmesan in Dosen.

      … Du brauchst nicht Danke sagen. Ich habe mich sehr gefreut auch dir mal ein wenig Freude zu bereiten 🙂
      Wo soll es ihnen besser gehen, als bei dir 🙂

      lg Uli

    • Also die Pelle der Tomaten enthält die meisten Geschmacksstoffe.
      Die mit einem Pürierstab kleingemetzelt und gut ist.
      Nur das grüne Pöppelchen, der Tomaten muß keilförmig herausgeschnitten werden, weil giftig.

      BG

  5. Hallo Uli,
    mir gefällt, dass Ihr die Pizza zusammen belegt – jeder nach seinem Geschmack. Am Ende sieht sie sehr gut aus, zum Reinbeißen.
    Ich bestreiche den fertig ausgerollten und in die Form gebrachten Teig manchmal auch mit einer Mischung aus Creme fraiche verrührt mit süßem Paprikapulver, Pfeffer und Salz – z. b. wenn ich eine Pilz-Pizza zubereite. Ketschup nimmt mir in diesem Fall zu sehr den Pilzgeschmack.
    Lecker, lecker. :good:
    LG Joachim

    • Hi Joachim

      Das wird doch sicherlich sofort probiert. Am Samstag ist nämlich Pizza-Essen mit Besuch angesagt 🙂

      lg Uli

  6. Dann mal meine besten Wünsche und guten Appetit. :yahoo: