• Tag Archives Datenschutzerklärung
  • DSGVO_Datenschmutzhinweis

     

    Voll abgenervt bin ich,
    denn meine Domain, die ich mit viel Geld bezahle und WordPress integriert, hat ab heute einen riesigen weißen Schandfleck, nämlich die Euro-Schitte eines extra abartige großen Hinweis auf Cookie-Benutzung.

    Ihr kennt sicher das Problem auf dem SmartPhone –
    Man möchte irgendetwas lesen, aber die untere Hälfte hat solchen irrsinig aufwändigen DatenschutzHinweis, dass das Gebiss schon beim Schnappatmen in die Cornflakes fällt –
    vorausgesetzt ihr habt Cornflakes …

    Bei mir sieht es im Moment so aus [ zur Vergrößerung bitte anklicken ]

    Manche können kein Englisch, darum übersetze ich ein wenig zum Grundverständnis die WP-Nachricht mit meinen einfachen Worten  😉

    ‘Diese WebSite benutzt Cookies und Tracker.
    Ich weise wegen der EU-Datenschutzgrundverordnung darauf hin.
    Diese Cookie besetzen deinen Browser ( FireFox, Chrome etc ),
    und wenn du nun akzeptierst [ Accept ] erinnert sich meine WebSite über 1 Jahr an dich …

    Klickst du auf Verweigern [ Deny ] … ‘

    Au Weia, was denn dann ?³
    PASSIERT GAR NICHTS

     

    Das ist ein Geschäft mit der Angst, mehr nicht !

    Diese dämliche Warnung ist ein gewollter Hinweis von den ‘angeblichen’ NeulandUser-Politiker, um Euch einen Schutz im Internet vorspiegeln zu können, und um Eure Angst zu schüren, damit Ihr nicht eine private und keinesfalls politik-unkonforme Meininung bloggt.

    Tatsache bleibt allerdings, dass
    SOBALD ein Hinweis auf Datenschutz, Cookies oder Ähnliches auftaucht –
    schon längst alle Eure Daten gesammelt wurden.

    Das ist seit Jahren übrigens bekannt …

    Auf seriösen Internetseiten könnt Ihr Eure Kommentare und damit Eure IP’s löschen lassen. Das war es eigentlich auch schon.
    Geht Ihr allerdings auf Webseiten, die aus irgendwelchen politischen Gründen eh beobachtet werden –
    na, da sind wir wieder beim Thema ‘SOBALD’ ein Hinweis …

    Man kann nichts wirklich löschen, nur die Sammelwut erschweren.

     

    Ich habe Euch mal AddOns gesucht, die ein wenig Schutz für Internetbesucher bringen.

     

    Die Linkverweisung findet Ihr beim Klick auf die Browser

    für den

     

    Chrome

    FireFox

     

     

    Opera

     

    Es gibt weit mehr Methoden, als zB seine IP zu verschleiern. Aber seit gewiss, dass selbst der Tor-Browser schon längst so überwacht wird, dass die ersten Zwiebelschalen gefallen sind, wenn Ihr nicht ständig auf neuester Infoschiene herumreitet.

     

    Nun noch kurz gesagt –
    Ob Ihr das weiße untere Unding zur Cookiespeicherung bei mir nun anklickt oder nicht ist völlig egal, denn lesen und kommentieren kann man trotzdem.
    In meiner Datenschutzerklärung habe ich aufgeschrieben, was ich mache, und werde sie bei Änderungen erweitern,

    aber nicht ohne Euch darauf vorher hinzuweisen.

     

    Habt noch einen schönen Tag
    derweil ich versuche den Mist abzuschalten …

     

     

    lg Archi

    *******************************************


  • Datenschutz_Erklärung und Ursache

     

    [ Alle Bilder sind mir zugeschickt worden – Netzfunde ]

     

    Während Dortmund in der Hitze verkocht und die anderen Städte im Unwetter versinken, habe ich mir überlegt, wie ich diese dämliche Datenschutzverordnung, hier in meinem Blog, rechtssicher einfügen kann, was bisher so ziemlich unmöglich erscheint.

    Bei der DSGVO ist erwünscht, dass man jegliche Datenspeicherung erst erfragen muss, damit man überhaupt etwas darf was irgendwie mit Menschsein zu tun hat.

     

    Das kann und wird nicht funktionieren, und darum geht es auch nicht wirklich.

     

    Man hatte schon vor einigen Jahren versucht die privaten Blogger und freidenkenden Nachrichten den Garaus zu machen.
    Damals sollte man zB alle YouTube-Videos nachträglich mit einer Linkquelle versehen, obwohl YT doch eigentlich durch das Video schon selber verlinkt. Es würden sonst teure Strafen kommen.
    Das ist der Grund warum ich trotz Videohinweis noch eine extra Linkquelle setze. Es ist albern, aber im Moment rechtlich sicher.
    Ein weiterer Grund war die Urheberrechtsverletzung.
    Vieles war vor Jahren nämlich immer frei im Internet und man konnte es Vervielfachen. Jeder kennt die lustigen Bilder und Sprüche, die allerdings oft nicht alle Geschmäcker erreichten.

     

    Manche Blogs/Accounts leben aber heute nur noch vom Diebstahl fremder Texte und Bilder, weil sie den Verfasser gar nicht suchen möchten, obwohl es oft nur einige Minuten dauern würde.
    Es wird ihnen zu einfach gemacht sich mit fremden Federn zu schmücken, und kostenlose Hintergrundbilder und Urlaubskataloge haben im Übrigen auch einen Besitzer – zu lesen im Impressum …
    Nun ja,
    diese geistigen Verwerfungen entfernen eben nicht nur Freundschaften, sondern sorgen dazu weiterhin für massige Beschwerden bei den eigentlichen Urhebern.
    Wer mag sich schon seine Ideen klauen lassen, die man dann unter fremden Link wieder finden kann – ohne den Urheber zu erwähnen ?!

     

    Um geistigen Diebstahl zu vermeiden gibt es für jede Internetpräsenz massige Tools. Dort werden zB IP´s, Download und Zugriffe gespeichert.
    Leider werden auch die Zugriffe von Menschen gespeichert, die einfach nur lesen, kommentieren oder Bilder schauen wollten.
    Das eigene Kontroll-Tool wird damit zur Datenunsicherheit für Unschuldige.
    Das darf nicht sein.

     

    Die Folge von diverser Beschwerden ist eine staatliche Zensur, und damit sind die Urheber-Rechtverletzer ein Mitgrund, warum politische Neulanduser solche Wellen veranstalten.

    Meine Tools liest man in meiner Datenschutzverordnung und ich muss sicherlich noch einiges ändern, denn ich bin mir nicht sicher ob das so Reich[t]

     

    Neulich beim Fleischer

    … und daheim habe ich auch geändert

     

     

    meine Gedanken :

     

    In dieser unsicheren Zeit empfehle ich der Re-GIER-Chung
    sich in soweit an jeglich gültiges EU-Recht zu halten,
    wie es von ihr eigenständig noch selber angefordert wird.

    © Archimeda1

     

     

    ********************************


  • Datenschutz

    Nur mal kurz

    Ich habe heute eine Datenschutzverordnung eingefügt, die vielleicht noch nicht so rechtlich ist, wie es die EU fordert.

    Dazu möchte ich im Moment nichts Weiteres schreiben, weil gerade diese Verordnung wieder darauf abzielt die Blogger auszuschalten – und wie geschrieben ist rechtlich noch nicht alles sicher …

    Morgen werde ich noch das neue Update fahren, und es ist danach möglich, dass mein Blog einige Tage nicht erreichbar ist.

     

    lg Archi

    ********************************************

     


  • Datenschutzerklärung

    Posted on by Archi

    Die Adresse meiner Website ist->

    https://archimeda1.ineineandrewelt.org

     

    Personenbezogenen Daten

    Wenn Ihr Kommentare auf meiner Website schreibt, werden Daten und Eure IP-Adresse samt Browser identifiziert und gespeichert, damit ich meine WebSite verbessern und mich dazu vor Spam schützen kann.

    In meinem Blog ist es nicht erforderlich eine gültige Mailadresse zu hinterlegen um kommentieren zu können. Selbst die IP kann durch ein VPN oder ähnliches verschleiert werden.  

    Kontaktformulare nutze ich nicht. Ich bin über meine Mail erreichbar, die im Fußbereich unter ‘rechtliches’ steht.

    Cookies

    Wenn Ihr einen Kommentar auf meiner Website schreibt wird automatisch Euren Namen, Eure Mail-Adresse und Website in Cookies gespeichert. Diese Cookies werden so lange auf Eurem Computer gespeichert, wie es in Eure Cookie- Funktion in Eurem Browser erlaubt ist.

    Es gibt verschiedene Browser-Tools um Cookies, nach dem Verlassen meiner WebSite automatisch zu löschen.

    Eingebettete Inhalte von anderen Websites

    Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten ( zB Videos, Bilder, Beiträge usw ).

    Wenn ich hier etwas verlinke oder einbette ( zu  YT o.ä. ),  weise ich ausdrücklich darauf hin, dass diese Inhalte von anderen Websites sich genauso verhalten, als ob Ihr die andere Website besucht hättet. Da wären dann deren Datenschutzbestimmungen nachzulesen.

    Auch da könnte man Daten sammeln, Cookies benutzen etc …

    Analysedienste

    Ich nutze im Moment zur Verbesserung meiner WebSite Counter, die keine IP´s anzeigen und  das WP-Plugin ‘Slimstat‘, zur statistischen Auswertung der Nutzerzugriffe, davon nur die Grundfunktionen.

    Standardmäßig teilt WordPress keinerlei personenbezogene Daten mit Dritten, und ich habe das auch persönlich nicht vor !

    Datenspeicherung

    Wenn Ihr einen Kommentar schreibt, wird dieser zeitlich unbegrenzt gespeichert, um Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben zu können statt sie in einer Moderations-Schlange festzuhalten.

    Wenn Ihr einen Kommentar geschrieben habt, könnt  Ihr immer eine vollständige Löschung beantragen.

    Dies umfasst allerdings niemals Daten, die ich aufgrund rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren muss.

    Zur Spamverhinderung

    Ich nutze AntiSpam Bee

    Besucher-Kommentare werden von diesem WP-PLUGIN  zur Spam-Erkennung untersucht !

     

    Meine Kontakt-Informationen findet man man im Impressum ( ‘rechtliches ‘ )

    Aus Stalkergründen bin ich nur via Mail erreichbar.

     

     

    Bis zum heutigen Standpunkt erscheint mir alles rechtlich sicher, aber natürlich muss man immer auf Neues warten und dann verändern.

     

    Archimeda1

     

    *******************************