• Category Archives PC-Kenntnisse für Anfänger
  • Windows unterstützt die Hardware nicht_Fehlermeldung beheben

     

    Nachdem mein Rechner nun bedeutend schneller ist beschwerte sich Windows, dass es nicht mehr Win7 unterstützt.

    Die Fehlermeldung lautete in etwa ->
    ‘Windows unterstützt die Hardware nicht’ , was eigentlich heißt –
    ‘nimm endlich Win 10’…

    Win10 ist ein reines Überwachungstool, nicht sicher, und hat dazu viele andere Eigenarten die ich nicht mag.
    Darum war es für mich wichtig Win7 zu behalten und trotzdem die zugesagten HardwareUpdates zu bekommen, deren erweiterter Support noch bis 2020, beziehungsweise spätestens am 10.01.2023 auslaufen.
    Nach diesem Datum reiht sich Windows7 ( und Win8.1 ) zu WinXP ein, und landet damit im Nirwana der unnutzbaren Programme, weil sie so gut waren. Welch Ironie. Was funzt kommt weg_ KLICK

    Noch haben wir 2018 und ich habe das kostenlose ‘wufuc’ installiert, um zu schauen was passiert.

    Ich bekam dann in wenigen Minuten 46 wichtige und 8 optionale Updates.
    Es kam keine Fehlermeldung mehr, dass Microsoft meine schnelle Hardware nicht mehr mit Win7 unterstützen würde.
    Also funktioniert ‘wufuc’

    Wer also diese HardwareErpressung abschalten möchte um noch sein altes Betriebssystem zu nutzen –
    kann ‘wufuc’ -> HIERklick herunterladen.
    Einfach danach installieren und gut isses.

    Der Rest läuft von selbst  

     

     

    lg Archi

    ****************************************


  • DSGVO_Datenschmutzhinweis

     

    Voll abgenervt bin ich,
    denn meine Domain, die ich mit viel Geld bezahle und WordPress integriert, hat ab heute einen riesigen weißen Schandfleck, nämlich die Euro-Schitte eines extra abartige großen Hinweis auf Cookie-Benutzung.

    Ihr kennt sicher das Problem auf dem SmartPhone –
    Man möchte irgendetwas lesen, aber die untere Hälfte hat solchen irrsinig aufwändigen DatenschutzHinweis, dass das Gebiss schon beim Schnappatmen in die Cornflakes fällt –
    vorausgesetzt ihr habt Cornflakes …

    Bei mir sieht es im Moment so aus [ zur Vergrößerung bitte anklicken ]

    Manche können kein Englisch, darum übersetze ich ein wenig zum Grundverständnis die WP-Nachricht mit meinen einfachen Worten  😉

    ‘Diese WebSite benutzt Cookies und Tracker.
    Ich weise wegen der EU-Datenschutzgrundverordnung darauf hin.
    Diese Cookie besetzen deinen Browser ( FireFox, Chrome etc ),
    und wenn du nun akzeptierst [ Accept ] erinnert sich meine WebSite über 1 Jahr an dich …

    Klickst du auf Verweigern [ Deny ] … ‘

    Au Weia, was denn dann ?³
    PASSIERT GAR NICHTS

     

    Das ist ein Geschäft mit der Angst, mehr nicht !

    Diese dämliche Warnung ist ein gewollter Hinweis von den ‘angeblichen’ NeulandUser-Politiker, um Euch einen Schutz im Internet vorspiegeln zu können, und um Eure Angst zu schüren, damit Ihr nicht eine private und keinesfalls politik-unkonforme Meininung bloggt.

    Tatsache bleibt allerdings, dass
    SOBALD ein Hinweis auf Datenschutz, Cookies oder Ähnliches auftaucht –
    schon längst alle Eure Daten gesammelt wurden.

    Das ist seit Jahren übrigens bekannt …

    Auf seriösen Internetseiten könnt Ihr Eure Kommentare und damit Eure IP’s löschen lassen. Das war es eigentlich auch schon.
    Geht Ihr allerdings auf Webseiten, die aus irgendwelchen politischen Gründen eh beobachtet werden –
    na, da sind wir wieder beim Thema ‘SOBALD’ ein Hinweis …

    Man kann nichts wirklich löschen, nur die Sammelwut erschweren.

     

    Ich habe Euch mal AddOns gesucht, die ein wenig Schutz für Internetbesucher bringen.

     

    Die Linkverweisung findet Ihr beim Klick auf die Browser

    für den

     

    Chrome

    FireFox

     

     

    Opera

     

    Es gibt weit mehr Methoden, als zB seine IP zu verschleiern. Aber seit gewiss, dass selbst der Tor-Browser schon längst so überwacht wird, dass die ersten Zwiebelschalen gefallen sind, wenn Ihr nicht ständig auf neuester Infoschiene herumreitet.

     

    Nun noch kurz gesagt –
    Ob Ihr das weiße untere Unding zur Cookiespeicherung bei mir nun anklickt oder nicht ist völlig egal, denn lesen und kommentieren kann man trotzdem.
    In meiner Datenschutzerklärung habe ich aufgeschrieben, was ich mache, und werde sie bei Änderungen erweitern,

    aber nicht ohne Euch darauf vorher hinzuweisen.

     

    Habt noch einen schönen Tag
    derweil ich versuche den Mist abzuschalten …

     

     

    lg Archi

    *******************************************


  • Dat mit die ewig kaputten Akkus_Beispiel mein Tehlekomm

     

    So inne Dortmund gewohnt, habe ich mich anne Sprache fast angepasst.
    Wat mich abba sehr zerstört, issest dat man selbst bei den Handies verarscht wird.

    Ich sach ma nu mein Exampel, oder wie dat so genannt wird,
    so ein Beispiel jau, dat dat nicht so richtig sein kann, wat denn die Telekomikers mit die Handies anstellen.

    Is nur mein Dingens, nich wirklich erforscht vonner Wirtschaftsleute

    Mein Smartfon ist ne Not 2 – sacht man dazu. Es tuckert inner Galaxi rum, darum Galaxi Not zwei, also erweiterte Mache.
    Ich hab also so ein Dingens, was echt geil abfahren müsste.

    Wat mich nu echt aufregt, isses, dat das Akku alle halbe Jahre mal sacht, dat es nicht mehr Akku sein will. Es macht schnelle volle, aber kommt nicht inne Puschen. Ist schon leer, bevor ich BvB sagen kann.
    So ganz zufällig telten mich dann ganz viele Telekomiker an, die alle sachten, dat mein Handi echt so uralt is, wie mein Vatter. Nix geht damit, Galaxi in Loch, schwarzes Loch.
    Wat wissen die denn schon, von meinem Vatter. Ey, ne
    Hab dann in Ibä ein neues Akku bestellt.
    Dat hat erst hat echt gut getutet, wat es sollte, dann abba wat Telekom will. Nach 6 Monaden war das Akku wida immer alle, ganz schnell.
    Ab nen halben Tach war dat Strom da raus. Dabei wollt ich noch gucken, wo der so da hingeht. War abba zu schnell, scheiße.
    Nach 2 Akkus hab ich mir ma neu angedenkt, das es nicht anna Akkus liegen kann, wenn die so unschuldig stromen, und dabei imma leehr sind.
    Ich hab mein Akku dann in dat Freundestele reingemacht, wat auch imma schnell fremdgeleehrt wurde.
    … und dat war ne super Glaskugel von mir.
    Nee, nicht so wirklich.
    Mein Macker sagte mir ” Mach mal drin, dein Akku in mein Handi. Ich zeig dir, wos lang läuft. War also Glaskugel von Macker, sach ich ma.
    Nun sind wir beide baff.
    Mein und sein Akku hat so wat, wie ne neue Konfrontatiansbäsic. Wat das so heißt, dat weiß ich nicht,
    abber eins kann ich euch ganz genau verzwiebeln ->

    Unsere getauschten Akkus, machen dat, dat wir kein neues Handi brauchen.

    Wenn ich mir so wat andenken würde, könnte ich mal glauben, dass die Telekomiker dafür sorgen, dat ich alle zwei Jahre ein neues Handi brauch, weil Akku platt.
    Dat is wohl dat bekannte Bränding, wat ich noch löschen kann. Nach 2 Jahren isses möglich,  ein kurzer Anruf bei der Hotlein.

     

    Gruß vonner Archi aus DunkelDortmund

    ******************************************************

     


  • Archi testet_Schnelles Geschenk für Vatertag mit GoogleAutoDraw

     

    Am Donnerstag, den 25. Mai 2017 ist Vatertag,

    und damit keiner gegen das Urheberrecht verstoßen muss, weil man sich wieder einmal Fremdbilder aus dem Inet klaut, gibt es heute eine Anweisung für die selbstständige Fertigung einer Geschenkkarte.
    Das ist nämlich absolut kein Problem,
    denn selbst wenn Ihr nicht malen könnt,
    denkt wieder, ach neee,

    malt halt Google für Euch Eure Gedanken …

    Nicht nur allein zu diesem Zweck, aber überaus praktisch,
    gibt es ein Tool,
    welches Euch Alle zur Weltmeistergestaltung der Vaterschaftskarten bringt.

    Das Google-Tool nennt sich Autodraw, was so viel heißt, wie selbstständiges
    Gemale. Link kommt gleich.

    So sieht die Oberfläche aus

    Ich hab da mal probiert und getestet.

    Dazu gehe ich auf ‘Start Drawing’,
    komme auf diese Seite und suche mir eine Farbe aus

    Ich wähle die Farbe Grün und dann den Button AutoDraw ( =selbstständiges
    Malen )

    Nun lege ich mal ordentlich vor. Schließlich soll das Bild ja besonders Besonders
    sein  😉
    Auf Undo mache ich den Schritt rückgängig, wenn mir mein Gemale nicht
    gefallen sollte.

    Nun versuche ich ein Herz, oder was man als solches halten soll …

    Oben auf linker Seite steht ‘ Do you mean’ ( meinst du das ),
    und ich klicke nun auf ein Symbolbildchen, was ich gerne hätte.

    WOW, ich wusste noch gar nicht, dass ich so unendlich gut bin …

    Das hübsche ich mir noch schnell durch das Fill an [ ausfüllen mit Farbe ]

    … verschiedene Farben, das sieht lustiger aus …

    Danach gehe ich auf das ‘T’ für Text, auf die runden Kreise für die Farben und
    schreib mal etwas Nettes

    An den Vierecken kann ich die Höhe und Breite ändern. Der Punkt ist für die
    Schriftfolge.

    Gefällt das Bild, klicke ich auf die drei Balken oben rechts.
    Da ist das Menue, und ich kann das neue Bild speichern oder runterladen.
    Dort kann man auch das Format des Bildes einstellen ( nur vorher )

    ENDE

    Fertig ist das Kärtchen

    Macht mal einen Test, was man alles malen kann ohne denken zu müssen, schließlich  ist doch schon schwer genug zu wählen, was man gerne hätte, gelle ?

    Wer mag, kann sich sein Kärtchen noch mit einem Bildprogramm weiter anhübschen.


    Aso, HIERklick

    geht es zum Tool
    Tschakkaaaa, Ihr schafft das   

     

    lg Archi

    ***************************************************

     


  • Neue Überwachung durch WhatsApp_Live Location oder auch Live-Tracking

     

    Seitdem Facebook und WhatsApp zusammen gehören ändert sich ständig etwas, und das meistens natürlich zum Nachteil der User.

    Dieses Mal ist es besonders arg, denn es geht um eine Rundumüberwachung.
    die nicht nur für Nutzer/Freunde angedacht ist.
    Diese Funktion ist gerade in der Testphase und soll bald eingeführt werden.
    Als Grund für die neue Funktion sei, dass man sich in dicht besiedeltem Gebiet, Straßen oder Räumen besser findet. Scheinbar schafft es niemand mehr einen genauen Treffpunkt zu vereinbaren, oder die Leute werden immer bequemer.

    Vorerst geht es um den Gruppenchat.
    Es ist ( noch ) standardmäßig deaktiviert, kann aber von einer Minute bis unbegrenzt, mit sogenannten Freunden geteilt werden. Die Folge ist eine eigene Standortüberwachung, d.h. jeder Nutzer aus dieser Gruppe kann sehen, wo sich der > Freund < befindet.
    Möglich ist das durch eingeschaltetes GPS, das eine sehr genaue Ortung abgibt.
    Soweit, so gut
    Wenn man nicht gerade mit dem Auto unterwegs ist und das Handy als Navi nutzt, könnte man diese Funktion ausschalten, bzw einfach das GPS-Signal,
    Der Haken daran, und das ist das Fiese ->
    die Netzbetreiber ermitteln den Standort trotzdem und geben sie weiter.

    Diese Überwachung finde ich besonders schlimm, sogar abartig.

    Beispiele

    1
    Im Arbeitsvertrag steht, dass es Bedingung ist einem Gruppenchat beizutreten um sich zB besser gegenseitig absprechen zu können.
    Damit hat auch der Chef die Möglichkeit ständig zu überprüfen, wo und wie lange seine Angestellten sind. Er könnte auch ein Bewegungsprofil erstellen, um später einen einfachen Kündigungsgrund zu haben. Die Pause wäre zu lang, der Weg wäre falsch, etc
    2
    Mit neuen Hartz4-Änderungen ist es verknüpft, dass man jederzeit erreichbar sein muss, bzw um ganz bestimmter Zeit an einem ganz bestimmten Vorstellungsgespräch, sonst gibt es Sanktionen. Der Sachbearbeiter verfolgt nicht selber den Sklaven, sondern alles geht über einen ZentralComputer und wird gespeichert um weiteren massiven Druck auszuüben.

    Diese beiden Beispiele sind lange nicht alles, Eltern können ihre Kinder überwachen oder umgekehrt.

    Dazu kommt natürlich auch die staatliche Überwachung. Wer sagt denn, dass das Tool auch wirklich abschaltbar ist, und nicht nur so aussieht ?
    Im Samsung gibt es verschiedene Funktionen, die weiter laufen obwohl sie deaktiviert sind. Das sollte zu denken geben.
    Zu denken sollte es auch geben, wenn man solche Funktionen später nutzen kann, nur weil eine Mobilfunknummer bekannt ist.

    Wie sagte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann ( CSU ) bereits im November 2016->
    er fordert stärkere Kontrollen für Messenger-Dienste in Deutschland. Eine cyberfähige Polizei, brauche man …
    Das alleine ist unfassbar, denn im Grunde geht es ihm einen Schittdreck an, was man privat im Messenger schreibt oder an Bilder verschickt.
    Zur europäischen Rundumüberwachung werden aber immer wieder Merkels Gäste und Flutlinge vorgeschoben, die doch allerhand terroristisches Gebrabbel darüber machen würden.
    Das halte ich für absoluten Quatsch, denn wer Terror machen will, nutzt sicher nicht ein FB-Tool o.ä. – es sei denn er wäre blöd.

    WhatsApp ist nie richtig sicher gewesen.
    Seit wenigstens 2016 gibt es im verwendeten Sicherheitsprotokoll eine Lücke, die es dem Unternehmen WA erlaubt verschickte Nachrichten abzufangen und zu entschlüsseln. Der Adressat bekommt davon nichts mit.

    Im PlayStore von Google kann man sich eine App laden, die für einen Fake-Standort sorgen soll


    Quelle

     

    Ob diese App funktioniert oder nicht kann ich nicht beweisen,
    da Google aber laut unseren Ober-Wauwaus selbst alles melden soll, halte ich es für sinnvoller WhatsApp gar nicht zu nutzen.

    Edward Snowden soll den Messenger-Dienst Signal
    empfohlen haben.
    Von seinem ( angeblichen ) Vorschlag habe ich bisher nur in den Mainstream-Nachrichten gehört, und ob da wirklich alles wahr ist, mögt Ihr selber entscheiden.

    Ich persönlich nutze Telegram, das genauso bedient wird, wie WhatsApp.
    Selbst die Smilies sind gleich.

    Originallink

    Dort gibt es als Zusatz noch eine geheime Chatfunktion. Bei dieser löschen sich Nachrichten selbstständig, nach vorher eingegebener Zeitspanne.
    Ich halte Telegram im Moment für den sichersten Messenger.

    Wenn man googlet liest man natürlich, dass das Sicherheitsprotokoll von Telegram nicht ausreichen würde. Das ist verständlich, denn es ist die größte Konkurrenz von WhatsApp.

    >Telegram < rief einen Wettbewerb ins Leben, und der Preis betrug 200000 $ für eine erfolgreiche Entschlüsselung einer Nachricht.
    Nachdem ein Teilnehmer auf eine kleinere Sicherheitslücke hingewiesen hatte bekam er ca 100000 $.
    Diese Lücke wurde sofort geschlossen, und von neuen Risiken ist nichts bekannt.

    Dazu geschrieben  ->
    Es gibt noch viele Leute, die ein wenig rückständig sind, und mit dem Handy einfach nur telefonieren. Denen sei gesagt, dass ein SmartPhone auch viele Vorteile hat,
    und dazu auch jedes auch jedes Normalhandy-Gespräch abgehört und gespeichert wird.

    Seid vorsichtig.
    Tracking, und gerade Tracking durch Live-Überwachung,
    ist die Aufgabe Eures gesamten Lebens.

    Die Filmvorraussicht von George Orwell > 1984 < kommt immer näher.

    Rundumüberwachung durch den Staat, und Niemand kann entkommen.
    Gleich verlinke ich zum Film in voller Länge.

     

    lg Archi

    *******************************************