• Große Brennnessel _Urtica dioica

    Urtica dioica_Große Brennessel_© Archimeda 1-2
    Das ist die große Brennnessel.

    Sie ist zweihäusig,
    d.h. es gibt eine männliche und eine weibliche Pflanze.

    Sie kann bis 3 Meter hoch werden, vermehrt sich unterirdisch durch Rhizome, also durch unterirdische Wurzelgeflechte und oberirdisch durch Samen.

    Brennnesseln zählen zu den Heilpflanzen.
    Sie ist besonders bei Harnwegserkrankungen und zur Entwässerung gut wirksam.
    Durch ihre hohen Bestandteile von Vitaminen A, C, Eisen, Kalium, Calcium, und Mangan, wurde sie schon früher gegen Skorbut eingesetzt.
    Die Wurzeln sind ein hervorragendes Mittel für Prostata-Erkrankungen.

    So weit ist wohl alles schon bekannt.
    Nicht so, dass gerade die Samen besonders wertvoll sind.

    Er ist ein Lebenselixier, denn die Samen halten beim Verzehr den Körper jung.
    Eigentlich kann man ihn erst ab August sammeln.
    Da das Wetter dieses Jahr hat alles früher reifen lassen,
    haben wir heute schon gesammelt.

    Reifer Samen

    Urtica dioica_Große Brennessel_© Archimeda 1

    Er wird gewaschen, danach auf Küchenkrepp getrocknet.

    Urtica dioica_Große Brennessel_Samen_© Archimeda 1

    Man kann ihn roh über Salat streuen, oder auch in der Pfanne fettfrei anrösten.

    Besonders lecker finde ich ihn im Zusammenhang mit fettfrei angeröstetem Sesam
    und dann auf ein Butterbrötchen.

    lg Archi

    ************************************************Urtica dioica_Große Brennessel_© Archimeda 1-2


  • Riesen-Bärenklau_Heracleum mantegazzianum

    Wir sind nach dem Einkaufen ein wenig umher gefahren um wieder mal etwas anderes, als Betonbauten zu sehen.

    Auf einem Feld waren mehrere große, weiße Pflanzen dicht an dicht, ringsherum wuchs das Getreide.
    Halten konnten wir dort nicht, aber ich kannte diese Gewächse, und ich wusste wo sie noch zu finden sind.

    Ein Bauer hier hat ein Rapsfeld, auf dem sie seit Jahren ziemlich groß werden.
    Nicht nur da, sondern auch im angrenzenden Waldstück und auf den Wegen.

    Aus weitere Ferne hat BG versucht ein gutes Bild zu bekommen. Er hatte aber kein Stativ dabei und außerdem war es recht stürmisch.

    Heracleum mantegazzianum_Riesen-Bärenklau_© Archimeda1

    Wir sind dann dem Weg gefolgt, denn wenn man eine dieser Herkulesstaude sieht, entdeckt man noch viele andere.

    Erst einmal das Positive – Bienen, Krabbler & Co lieben die Blüten. Man kann also viele Insekten sehen.
    Das war es aber schon.

    Diese Staude ist ein Neophyt, d.h. irgendeiner hat sie mal freiwillig in einem Gebiet angepflanzt, wo sie eigentlich nicht hingehört. Ihr Ursprungsland ist der Kaukasus.
    Nun ist sie invasiv, d.h dass sie sich weit und schnell ausbreitet, und auch heimische Pflanzen zum absterben bringt.
    Nicht nur ihre 30000 Samen pro Jahr und Pflanze bringt die große Vermehrung, sondern auch, dass sie oft am Wasser ansiedelt und somit ihre Samen über kilometerlange Strecken verteilt.

    Sie ist dem heimischen Wiesen-Bärenklau (Heracleum sphondylium) sehr ähnlich.
    Aus dem Wiesen-Bärenklau wurde früher Bier hergestellt.
    Der Wiesen-Bärenklau hat einen durchweg grünen Stamm.

    Weitere Ähnlichkeit hat die Engelwurz. Sie hat ähnliche Blüten, aber ganz andere Blattformen.

    Die beste Erkennung zum Unterschied ist aber gut zu merken, nämlich an den dunkel-roten Stellen am Stamm, der Herkulesstaude.
    Heracleum mantegazzianum_Riesen-Bärenklau_© Archimeda1-3

    Wenn Ihr also einen echten Riesen-Bärenklau gefunden habt, müsst Ihr sehr vorsichtig sein.

    Heracleum mantegazzianum_Riesen-Bärenklau_© Archimeda1-2

     [ Das ist ein junges Pflänzchen ]

    In der ganzen Pflanze samt Wurzeln sind Furocumarine.

    Kurz erklärt reagieren diese Stoffe bei Berührung mit Hautstellen und Sonnenlicht. Dabei muss die Sonne nicht heiß am Horizont stehen, einfaches Tageslicht ist bereits ausreichend.
    Es gibt ziemlich böse Verätzungen, bzw Verbrennungen mit Blasenbildung, 3. Grades.

    Man könnte Ziegen oder Schafe halten. Diese würden die kleinen Pflanzen abfressen, solange sie noch nicht blühen.
    Was aber ist, wenn diese Dinger mitten im Rapsfeld oder Korn wachsen ?

    Mäht der Bauer drum herum, oder ist das gefährliche Zeug dann im Öl oder im Mehl ?
    Was meint Ihr dazu ?

    Ich hoffe, dass ich bei der Ernte dieses Feldes dabei sein kann, um eine Antwort zu finden.

    lg Archi

    **********************************************


  • Voll Normal_Dunkel Dortmund 2-2

    Hier
    hatte ich schon den ersten Teil gebloggt.
    Es ging da um Bombensuche bei einer Siedlungssterilisierung.

    Kampfmittelsuchung_Dortmund_16..06.2014 Das Loch wurde wieder fein zu gemacht und  geschlossen …

    und danach geöffnet …

    Sparbagger_DD-640x424
    Heute kam nun ein anderer Mini-Bagger und hat genau das selbe Loch wieder aufgeschaufelt..

    Baggerei In DD
    Es wurde wieder zu gemacht, ein anderes Loch blieb.

    Baggerei In DD-2_© Archimeda1
    Keine Ahnung. ob es nochmal aufgemacht wird. Ich möchte auch nicht wirklich wissen, wer das bezahlt.

    Neue Kategorie ->
    Dreck in Dunkel Dortmund

    Es werden wohl eher Bilder mit Kurztexten.

    meine Gedanken:

    Unvermögen ist etwas, was ich verstehen kann.
    Wenn man sich aber nur so gibt, als wenn man nichts Besseres wüsste,
    und andere ausnützt –
    ist das Abzocke
    und sollte hart bestraft werden.

    © Archimeda 1

    ****************************************************

     

     


  • Kaninchenschutz bei Hitze

    Zwitter Goethe_© Archimeda 1

    Weil es heute sehr heiß ist, möchte ich noch schnell ein paar Ratschläge abgeben.

    Ein Häschen gehört NICHT in die Sonne.

    Es kann über sein Fell nicht Wärme abgeben, oder wie ein Hund hecheln.

    Als Maßstab kann man sagen :
    Wenn es euch zu heiß ist, ist es dem Felltierchen wenigstens 10 mal so heiß.

    Man muß früh morgens einkaufen, dabei auf dem Käfig schon ein nasses Handtuch legen.
    Beeilt euch, denn Hitze kann ein Hase gar nicht vertragen.

    Man muß den Raum bekühlen.

    Wir benutzen dazu einen Wasserkühler, der schon recht günstig in Baumärkten zu haben ist.
    Das günstigste Gerät kosten ca 80 €.

    Wir haben einen Kühler im Hasenzimmer, einen im Arbeitszimmer und einem im Schlafzimmer.
    Das bringt die Temperatur um ca 2-3 Grad herunter.
    Das hört sich wenig an,
    aber wenn man 33 Grad oder 36 Grad hört,
    weiß man schon, dass es einen Unterschied gibt.

    Die Häschen dürfen nicht von Ventillos angepustet werden.
    Sie sind sehr empfindlich, was wehende Luft angeht.
    Außerdem wirbelt ein Ventillo nur schlechte Luft herum, kühlt nicht.

    Unsere Häschen sind selten, bei Hitze gar nicht im Käfig.
    Sie laufen im Arbeitszimmer rum, falls sie bei Hitze laufen wollen.
    In diesem Zimmer dürfen sie tun und lassen, was sie wollen. Es steht auch extra überall Pappel-Holz-Scheiben herum, woran sie knabbern können.
    Das bekommt man in allen Baumärkten ganz günstig.
    Ein großes Katzenko mit Holzpellets, darüber Einstreu ist wichtig, denn alle Hasen sind reinlich, benutzen ein Klöchen, wenn es nur groß genug ist.

    Die kaufbaren Eck-Hasentoiletten sind viel zu klein.

    Ein Wäscheständer steht zusammen geklappt an einer Wand, darüber kommen alte nasse Handtücher, die kühlen.

    Dann sollte man darauf achten,
    dass die Häschen Ruhe haben.

    Also NICHT streicheln, denn sie verschlafen die Hitze.

    Ihr wollt bestimmt auch nicht mit überwärmten Händen angetatscht werden, wenn es Euch besonders heiß ist.

    Seid achtsam, denn wenn Ihr jetzt falsch handelt, werden es Eure Kaninchen nie mehr verzeihen.
    Sie sind rechte Sturköpfe mit enormen Gedächtnis.
    In ein ähnlichen warmen Siuation, sei es nur Fieber, werden sie beißen.

    Thommy_© Archimeda 1

    lg Archi

    *****************************************************


  • Positiv denken_ist angesagt

    Hallo ihr Lieben

    Ich muss im Moment eine ganze Menge nachdenken,
    zudem kommt BG am 14.07.14 ins Krankenhaus.

    Er hat bis zu 20 Atemstillstände in  der Nacht.
    Der HNO hatte ihm ein Aufzeichnungsgerät verpasst um das zu kontrollieren.

    Als wenn die Sorgen nicht reichen würden,  haben wir das große Hamstersterben.
    Von unseren 9 erwachsenen Hamstern sind noch 3 übrig.

    Sie waren ziemlich gleich alt, eher gleich jung. Denn unsere eigenen Hamster werden fast immer über 3 Jahre.
    Das sind aber sogenannte gerettete Hamster, mit unbekannter Herkunft, und ich denke aus Inzucht, weil sie alle aus gleicher Quelle waren.

    Ein Tierchen wird eben von uns aufgepäppelt.
    Der kleinen Susi geht es im Moment sehr gut.
    Es ist ein Teddy-Mischling, das alleine ist schon ein Problem.

    Sie sah nie richtig gesund aus.

    Pflegehamster Susi_© Archimeda1
    Verschiedene Hamsterrassen darf man nie kreuzen.

    Die Frau aus dem Zoogeschäft war aber gierig, hatte im stillen Kämmerchen selber experimentiert.

    Wir haben alle Hamster, hoffe ich zumindest, übernommen.

    meine Gedanken:

    [ Voltaire ]

    In der einen Hälfte des Lebens
    opfern wir unsere Gesundheit,
    um Geld zu erwerben.
    In der anderen Hälfte opfern wir Geld,
    um die Gesundheit wiederzuerlangen.

    Blind Guardian->

    Videolink

    Eine Gute Nacht Euch Allen

    Archi

    ********************************************************