• Dortmund versinkt bis 2050 im Wasser_Die Erleuchtung der anderen Art

    jetzt 2015

    DunkelDortmund 2015_© Archimeda 1

    2050 sieht es dann so aus   …

     

    DunkelDortmund 2050_© Archimeda 1

    [ Kodo Sawaki ]

    Das Licht umzuwenden und sich selbst zu beleuchten bedeutet,
    ganz sich selbst ausgesetzt zu sein.
    Es bedeutet,
    dich still hinzusetzen und dich selbst zu betrachten, so als säßest du im Kino.
    Wenn du dich auf diese Weise selbst betrachtest,
    wirst du alle leidenden Wesen verstehen:
    Du wirst verstehen, dass du selbst eines dieser Wesen bist, die sich in ihrer Unwissenheit verstrickt haben.

    Ich wünsche meinen Lesern viel Licht, um nicht im Wasser der Gedanken zu versinken.

    lg Archi

    *****************************************************


  • Zeitung online lesen ist beschränkt_Paywall und andere Modelle

    Immer öfters kommt es vor, dass man in Online-Zeitungen nur noch eine begrenzte Anzahl an Artikel lesen kann.

    Nach verschiedenen Aufrufen kommt zB dieser Hinweis

    1

    Wenn man nun die blaue Schrift klickt
    „Warum kann ich nicht weiter lesen“

    sieht man auch was man nun machen könnte.

    2

    Das ist ein Beispiel der KLICKmich

    Dieses System nennt man grob beschrieben Paywall, wurde eingeführt, weil viele Leser einen AdBlock nutzen, also die Bilderflut sperren.
    Zeitungen verdienen durch Bilder und WerbeEinblendungen viel Geld.
    Fällt das Klicken darauf weg, brauchen sie andere Einnahmequellen.

    Das finde ich OK, denn guter Journalismus sollte auch bezahlt werden.

    Was ich nicht OK finde ist , dass oft in Bildern Trojaner und anderes versteckt sind, die den Leser ausspionieren.

    So setzt man zB durch eine Paywall einen Cookie auf die Festplatte des Rechners, und machen von ihm ein Abbild, samt Graphikkarte und allem, was ihr sonst noch nutzt.

    Entgegen der Internetaussagen ist dieser Cookie noch nicht zu entfernen.

    Selbst eine Löschung des Cache und ähnliches gibt keine weiteren Beiträge frei.
    Selbst wenn man mit dem IE, samt Bilder-und Werbung, 10-12 Artikel aufruft, kann man nicht weiter lesen.

    Der Axel-Springer-Verlag hat schon 2012 damit begonnen, und man unterscheidet nun in mehreren Varianten dieser Paid Content Angebote deutscher Zeitungen.

    Die erste, von mir genannten Variante nennt man Metered Model.

    Wenn man die Artikelzahl zuzüglich derer gelesen hat, nachdem man sich registriert hat, kann man nur noch kostenpflichtig weiter lesen.

    Ich empfehle dazu Folgendes:

    Wenn eine Zeitung wirklich das bringt, was ihr wirklich lesen wollt, ist es auch OK, wenn ihr dafür etwas bezahlen müsst.
    Angebot und Nachfrage.
    Journalismus ist eine wichtige Aufgabe, denn er bringt euch Informationen.

    Wenn ihr aber nur Überschriften und Kurzinfos erhaschen möchtet, solltet ihr schon wissen, dass in jeder Zeitung nur noch das Gleiche geschrieben wird.
    Denn freien Journalismus gibt es in Deutschland kaum noch – es ist eine Gleichschaltung, was ihr lest,
    nur  ein anderes Portal.

    Ein Beispiel von der gesperrten Seite, die ich eh nicht lese, mir also egal ist, ob ich nicht weiter lesen darf …
    Überschrift:  Hartnäckige Ratte legt Kindertagesstätte lahm

    Ich gebe diese Überschrift nun in eine anderen Suchmaschine, wie Google oder ähnliches ein, sehe dann von anderen Zeitungen den gleichen Bericht.

    5

    Hier könnt ihr nachschauen, was man als Leser für Gleichschaltung tun muss

    KLICKmich

    meine Gedanken :

    Nur Lesen in deutschfremden Ländern bringt wichtige Informationen für Deutsche.

    © Archimeda1

     

    ******************************************************************

     


  • Sternchenmoos_Polytrichum formosum_Widertonmoos

    Sternchenmoos ist ein Widertonmoos, man nennt es umgangssprachlich auch Goldenes Frauenhaarmoos.

    Es ist wunderschön, und es leuchtet in grün-blauen Farben.

    Wenn es wächst, soll es so schillern, wie die Haare einer Frau.

     
    Polytrichum formosum_Widertonmoos_© Archimeda1

    Dieses Moos ist in der Lage Feinstaub aus der Luft zu filtern.
    Die Oberfläche des hübschen Grünzeugs ist nämlich negativ geladen, aber der Feinstaub meist positiv.
    Diese Magnetwirkung verhilft somit gefährliche Partikel aus der Luft zu filtern.
    Dem Moos macht das nichts, oft dient es sogar zu seiner Ernährung.

    Manches Giftiges wird dazu noch von Moos-Bakterien abgebaut, denn auf der Oberfläche der Moos-Blättchen sitzt eine Masse von ihnen.

    Durch diese beiden Tatsachen würde der Feinstaub quasi in nutzbare Biomasse umgebaut.
    Fast 80 % des Feinstaubs könnte von Moosen gefiltert werden, wenn man es zulassen dürfte.

    Archimeda1

    Leider ist das Zeug grün, es lebt, und wird darum vernichtet – ein Unkraut sozusagen.

    Früher wurden Moose als Dämmstoffe in Hausfugen gepflanzt. Das Haus konnte atmen, denn der Sauerstoff und die Feuchtigkeit wurden ausgetauscht.
    Heute nimmt man Alu oder ähnliches Dämmzeugs, giftige Glaswolle oder anderen Schwachsinn, um ein Haus so luftdicht zu verschließen, dass durch die Nichtzirkulation Tropfwasser entsteht, dass jede Umgebung schimmeln lässt.

    Dieser Schimmel ist dann nicht ein Käse-Schimmel, oder normaler Schwarzschimmel, sondern der Aspergillus flavus.

    Diese Schimmelpilz ist ziemlich übel.
    Klickmich
    Das Mistige nennt man dann Energetische Sanierung.
    Man kann falsche Sanierungen gut an den sichtbaren Algen an den Außenflächen eines Hauses sehen. Die Häuserwand sieht angeschimmelt aus.

    Heizkosten werden sicherlich auch damit eingespart,  man lebt wesentlich ungesünder in schimmeliger Umgebung.

    NWO – NeueWeltOrdnung

    meine Gedanken:
    Sternchenmoos_©Archimeda1

    2015
    Man verlässt eine Kreis nur dann,
    wenn er brüchig wird.
    Es wird Zeit für Veränderungen.

    © Archimeda1

    **********************************************


  • Immobilien-Makler_Lügner_Das Müllhaus im Weserbergland

    Wieder einmal waren wir umsonst ca 2 mal 250 km Strecke gefahren.
    Wecker um 6 Uhr gestellt, Hasen und Hamster versorgt, ab in Dusche und sonstiges PiPaPo.
    Zum Po fällt mir ein, dass das Haus selber einfach für den A***** war.
    Kurz zusammen gefasst, ganz kurz,
    denn ich bin nicht nur enttäuscht und wütend, sondern ich überlege eben diesen Immobilienfuzzi wegen Betrug anzuzeigen.

    65 Bilder samt Exposé des Grundstücks hatte ich bekommen.
    130 m² und 1300 qm² Grundstück – stand da.
    Die Gegend war einmalig, das war es auch  – Lug und Betrug, wie oft bei Maklern – leider Erfahrungswerte …

     Eine Bildergeschichte, die für so viele Makler-Lügen spricht…

    Weserbergland_© Archimeda1

    Weserbergland_© Archimeda1_2

    Die Gegend ist wunderschön.

    Das Haus auch, optisch gesehen, aus dem Portal  – Bilder aus dem Portal darf man nicht zeigen – Urheberrecht und so … – Lügendeckung, würde ich es jetzt mal nennen !

    Aber das Innere ist selber fotographiert und muss wirklich jeder einmal gesehen haben

    Weserbergland_Dach_© Archimeda1

    Weserbergland_Gästezimmer_© Archimeda1

    Weserbergland_Wohnhaustreppe_© Archimeda1

    Das wirkliche Übel erspare ich Euch,
    denn der ganze Bau steht dazu noch auf einer Klärgrube. Die Feuchtigkeit zieht in die Wände,
    und in verschiedene Zimmer waren Massen an Fliegen an den Fenstern, und dazu noch Massen an Totfliegen am Boden.

    Dieser Immo-Heini bekommt sicher seine Bewertung, denn er betrügt.

    Fertig für heute.

    lg Archi

    *****************************************


  • Vergewaltigung_Du bist immer schuldig

     

    Eigentlich wollte ich etwas ganz anderes schreiben.

    Ich wollte über verschiedene Sachen berichten, die hier in der Umgebung von DD passiert sind, mich sehr aufgewühlt haben.

    Ich bekam eine Mail von einer schwarzen Freundin.
    mit der Bitte über Freiheit zu informieren, wie ich es sehe.

    Die Natinonalität lasse ich extra weg, denn es geht geht um Menschen, nicht um Politik.

    An meine schwarze Freundin :

    Ich berichte dir über meine Ansicht zu Freiheitsgedanken.
    Es gibt verschiedene Sorten von Freiheit.
    Echte Freihit gibt es nicht.
    Eigentlich sind es Arten vor Freiheiten –
    und jede beschissene Art, einer angeblichen Freiheit

    wird von irgendeinem Kasper erlaubt, der der Meinung ist Dir eine Freiheit erlauben zu dürfen.

    Du bist nämlich Frau — _

    Nach der Geburt wächst man zwangsläufig in einem Stall auf.

    Elterntiere, Geschwister und andere Tanten um einen herum –
    Jeder, der stark Verwirrten, achtet auf das Wohl des neuen Familienmitglieds,
    ob  Mitglied  [ mit Glied ]
    … in verschiedenen Staaten wird weitaus mehr ungeachtet …

    Einem geht´s … immer schlechter

    Wer ist denn Einem ?

    Ich bin jetzt mal Einem – Einem, die  Sonder-Edition-

    „Ich war ja nicht dabei, sagen andere….“

    die dich zerstört hatten —

    Einem ist neu auf der Erdenwelt – man kann sich anpassen…

    Einem kriegt sein Futter und Trinken – und bei ein wenig Glück auch Bestreichelung.

    Bei weniger Glück gibt es ZwangsSex von Daddy oder andere Verwandte.

    Bei noch weniger Glück gibt es noch Prügel der Eltern und Verwandten dazu, weil man immer gsagt bekommt,
    dass ES sowas nicht in einer Familie gibt..

    Zwangssex ist immer eine Vergewaltigung.
    Egal von Ur-Opa, Cousin, Vater oder anderen abartigen Anfamiliertierten.

    Was soll oder kann ich dir noch sagen  ?

    Es ist alles, wie in Deutschland, nur sie verheimlichen es anders …

    Archimeda 1

     
    ****************************************