• Tag Archives Vincent
  • Ruhe in Frieden, lieber Vincent

     

    Heute morgen gegen 6.30 Uhr ist genau das passiert, was ein Kaninchenhalter nie erleben möchte.

    Es gab im Hasenzimmer ein seltsames Geräusch, wir hetzten aus dem Bett, und sahen noch wie unser letzter Hase sein Lichtlein auspustete. Vincnt war nicht einmal 5 Jahre alt, und bis gestern kerngesund.
    Er hatte zwar ein tränendes Auge, aber das ist nichts ungewöhnliches bei Fellträger.
    Es war ein seltsamer Tod, der ihn geholt hat. Nach einem kurzen Gequietsche, streckte er alle Beinchen von sich und war sofort steif. So etwas hatten wir noch nie gesehen und auch nicht gehört. Da BG und ich momentan Lippen-Herpes haben, dachte ich schnell an eine Ansteckung. Herpes ist für ein Kaninchen sofort tödlich, lt TA. Es dauert keine mehrere Tage, und es gibt keine Heilung. Eine Obduktion kann den Gehirnbefall nachweisen.

    Das war nach vielen langen Jahren mit verschiedenen Nottieren, wie Hamster, Mäuse, Vögel, Kaninchen usw der Abschluss. Außer unsere beiden Katzen, vielleicht kommen noch 1-2 Notkatzen dazu, wird es keine andere Tiere mehr geben.
    Ich kann nicht mehr. Ich habe so viel schlimmes Leid gesehen. Es tut immer so weh, und ich bin nicht mehr stark genug.

    Archi
    **********************************


  • Merlin ist krank

     

    Seit zwei Wochen haben wir ein krankes Kaninchen. Merlin geht es ziemlich schlecht. Wir müssen ihn alle drei Tage waschen, weil er nichts unter sich halten kann. Das sorgt für eine Menge an Kochwäsche. Merlin ist zwar schon alt, aber noch lange nicht so alt, dass er sterben müsste. BG gibt sein Bestes. Er füttert zweimal täglich eine Spezialnahrung und gibt ihm Medikamente. Wir hofften, dass es wirken würde, aber ab heute morgen liegt er nur noch seitlich. Er hat keine Schmerzen und frisst gut. Solange er nicht leidet, möchten wir ihn nicht einschläfern lassen.

    Sollte Merlin es nicht schaffen, bleibt dann nur noch Vincent.

    Weitere Notkaninchen werden wir nicht mehr aufnehmen. Es tut immer so weh, wenn ein Tierchen stirbt. Irgendwann kann man nicht mehr die ganze Trauer verarbeiten. Auch beide Katzen sind besonders still und traurig. Die Kaninchen sind ihre gleichberechtigten Spielgefährten. Da wurden gemeinsam Bällchen gerollt und Bänder gefangen.

    Ich finde es ist so schlimm. Während mancher Mensch ohne wirklichen Grund nur tyrannisiert, rumschreit und jammert, leidet ein Tier in stillster Not.

    Wir hoffen, dass Merlin sich wieder erholt, aber die Chancen sind leider minimal.

    Bittet betet für ihn mit.

    Archi

    ********************************


  • Eine tagesfüllende Aufgabe

     

    Da ich kaum noch Katzengras habe suchte ich die Läden ab um Hafer zu bekommen

    Meine Testserien mit Bioweizen waren sehr erfolgreich. Wer noch einmal nachlesen möchte, wie man schnell, einfach und sehr günstig Katzengras herstellen kann, klickt doch bitte HIER

     

     

     

    Hafer war nirgendwo zu bekommen, und so sind wir schließlich zum Fressnapf gefahren um eine Tüte Kaninchenfutter zu kaufen. Da es immer noch Menschen gibt, die der Ansicht sind, dass ein Kaninchen im Kornfeld sitzt um Getreide abzufressen, gibt es dort und auch leider woanders, gemischte Tüten mit Presslinge aus Gras und anderes Zeug, das dann mit Körnermischungen gewichtstechnisch, damit teuer, aufgebauscht wird, obwohl eine Körnerernährung für diese Tierart eher schädlich ist, wenn es nicht die richtigen Körner sind.
    In den Tüten ist meist nur Weizen und Roggen.

    Der wenige Hafer darin wäre aber viel wichtiger, denn diesen dürften die Langohren schon eher futtern, vorausgesetzt, dass die Hauptnahrung weiter aus Grünzeug besteht.

     

    Blätter, Löwenzahn, Äste, Kräuter und ähnliches bekommen Merlin und Vincent genug. Unsere Schlingel mögen am liebsten Rosenblüten und Duftkräuter.

     

     

    Ich wollte nur den Hafer aus dem Futter für ein anderen Katzengrasgeschmack haben.

     

    Zuerst habe ich den Tüteninhalt in ein großes Glas geschüttet. Nun konnte ich sehen, was in dem Futter alles drin war. Selbst Hundefutterringe konnte man finden.

     

    Als nächstes habe ich immer ein wenig in eine helle Schüssel geschüttet, und so nach und nach alles getrennt.

     

    Der Hafer kam sofort in ein separates Glas, die Pellets kamen in eine Dose für die Rehe, die Erbsenflocken und der Dinkel zum Kaninchenfutter, und den Mais bekommen die Vögel. So wird nichts weggeworfen. 

    Ich war mehrere Stunden beschäftigt, und habe noch nicht alles sortiert. Das kleine Glas mit dem Hafer war trotzdem schon so gut gefüllt, dass ich morgen etwas dazu in feuchtes Einstreu lege. Ich hoffe, dass die Körner unbehandelt sind damit sie wieder wachsen können.

     

     

    Wünscht mir bitte Glück 

    lg Archi

    *****************************************

     


  • Erste Info 2021 zu Archis Balkonien

     

    Seit Sonntag ist es in DD schon recht warm, und wir waren fast jeden Tag mit den Tieren auf Balkonien.

    Obwohl es bereits mehrere Tage 18 °C war ist abzusehen, dass die Frostschäden so schlimm sind, dass die meisten Pflänzchen nicht mehr austreiben. Selbst der Lorbeer und viele Kräuter haben es nicht geschafft, obwohl wir für Winterschutz gesorgt hatten. Es ist so traurig.

     

     

    Der Schnee alleine ist eine warme Zudecke, aber die Kälte von bis zu 19 °C im Minus hat die Wurzeln erfrieren lassen. Balkonien ist eben kein Garten, und die Erde in den Töpfchen und Kästen nicht hoch genug um genug Schutz zu geben.

    Durch die frühlingshaften Sonnenstrahlen wollten die Häschen und Katzen raus. Die Kaninchen finden immer Trockenzeugs zum abnaschen und versteckten sich dann gut gefüllt unter einem Gartenstuhl um zu relaxen.

    Die Katzen waren allerdings sehr enttäuscht.
    Es gab weder etwas Schönes zu beschnuppern, noch irgendwelche Fliegetiere, die man beobachten konnte.

    Ganz besonders traurig war Cora. Diese Schmusefluse ist eine Schnuppertussi, und wenn der Sonnenschirm auf ist, es aber nicht irgendwo duftet – ist sie recht ziellos.

     

     

    Rudi, die Jüngere nimmt es eher gelassen hin. Stolz, wie eine echte MC-Dame erwartet sie, dass ich das mal Alles ‚eben in Ordnung‘ bringe, damit ihre Heimat wieder voll funktioniert. Sie fixiert mich dazu auffordernd mit ihren Äuglein, damit es schneller voran geht. So ein bisschen aufräumen, Dufteblümchen und Fliegetiere anbringen – das sollte schon möglichst schnell zu schaffen sein …

    Sie muss leider noch ein wenig warten, bis wir die Frühjahrsgrundreinigung ausführen …

     

     

    Wie gerne würde ich den Kätzchen helfen, aber wenn es dann wieder allzu schnell heiß wird, ist es auch nicht richtig.

    Ach, eine riesige Hummel und ein Bienchen flogen bereits. Das ist aber eher ungut, weil noch nichts blüht.
    Hier in der Nähe ist ein Holland-Blumenladen. Wir waren noch nie dort, aber lt Internet soll es dort auch viele Pflanzen geben.
    Vielleicht schon morgen werden BG und ich da stöbern, und später berichten.

     

    Habt noch einen schönen Abend 
    lg Archi

     

    ************************************

     


  • La Niña gibt uns die Ehre_Es hat selbst in Dortmund geschneit

     

    Normalerweise gibt es in DD kaum Schnee, und wenn doch dann so 1-2 cm, die aber in wenigen Stunden wieder weggetaut sind

    Heute morgen sah es aber schon schön weiß aus.
    Balkonien war noch im Halbdunkel als ich die Vögel füttern wollte. Aber vorher musste ich erst das Häuschen frei fegen.

     

     

    Wenn ich in Richtung Balkontür gehe, werde ich von unseren Tieren begleitet. Die Katzen wollen eh immer gerne raus, und die beiden Kaninchen, die wir noch haben sind auch ganz begeistert.

    Das ist das zweite Schneeerlebnis für Cora und Rudi, und es ist immer lustig sie zu beobachten.

    Cora hat so gar keinen Spaß sich mit dem weißen Zeug anzufreunden. Ihr ist es kalt, die Fellfüßchen werden nass, und BG muss sie raus tragen damit sie wenigstens etwas an die frische Luft kommt.
    Nach einigen Tatschversuchen rennt sie wieder schnell ins Warme, vergisst dabei nicht kläglich zu miauen. So ein wenig Bedauern, mit anschließender Streichelorgie muss halt irgendwie möglich sein …

     

     

    Kaninchen Merlin mag nicht raus, Er hat zu kurze Füßchen und friert darum unter seinem Bäuchlein, aber Vincent hüpft freudig hin und her und nascht dann an verschiedenen Kräutertöpfchen.

     

     

    Am meisten Freude hat Rudi. Man merkt wieder deutlich, dass viel von einer Wildkatze ihn ihr steckt. Neugierig untersucht sie ihr ganzes Schneereich,

     

     

    … und beobachtet dann das zuckende weiße Treiben vom Himmel und das Verwehen der Schneeteilchen von der Dächern.

     

     

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    In den nächsten Tagen soll es richtig kalt werden.
    Es sind bis zu -9 °C Tages- und bis zu -15°C Nachttemperatur vorausgesagt.
    Mir macht das nichts aus, denn ich bin ein Wintertyp. Einkaufen brauche ich nicht, und falls ich Kleinigkeiten benötige geht es auch zu Fuß.

    Wer allerdings mit dem Auto unterwegs sein muss, sollte sich mit dem Schutzengel Christophorus gut schließen. Er bewacht die Reisenden.
    Ich wünsche allen Autofahrern, dass sie wieder gesund zuhause ankommen 

     

    lg Archi

    ********************************