• Tag Archives Frühling
  • Osterwünsche

    Archi_Ostern 2019

     

     

     

    [ Novalis_Friedrich Freiherr von Hardenberg ]

    Es sind nicht die bunten Farben,
    die lustigen Töne und die warme Luft,
    die uns im Frühling so begeistern.
    Es ist der stille weissagende Geist unendlicher Hoffnungen,
    ein Vorgefühl vieler froher Tage des gedeihlichen Daseins
    so mannigfaltiger Naturen,
    die Ahndung höherer ewiger Blüten und Früchte,
    und die dunkle Sympathie
    mit der gesellig sich entfaltenden Welt.

     

     

    Ich wünsche allen Freunden und Lesern schöne Ostertage

     

     

    lg Archi

     

     


  • Brauner Marienkäfer mit Längsflecken_Myzia oblongoguttata

     

    Über eine Woche haben wir gebraucht um Balkonien für die Kaninchen und die dazu passenden Insekten neu anzuhübschen.

    Der Balkonginster vom letzten Jahr hat es leider nicht überstanden, denn der plötzliche Frost hat das Neugewachsene bis ins Innere zerstört.

    Ich habe in diesem Jahr Stauden gekauft, die allesamt von Kaninchen gefressen werden dürfen.
    Auf Balkonien wächst zwar alles nur in einer MiniVersion, aber ich hoffe trotzdem, dass es später recht ansehnlich und insektentauglich wird. Dazu kommen noch verschiedene Aussaaten.
    Es mag zwei Jahre dauern, bis auf Balkonien ein winziges dauerhaftes Insekten-Tierreich entsteht, aber wir werden dieses erweitern und uns bemühen aus DD wegzuziehen, und die Neupflänzchen können dann problemlos umsiedeln.

    Einen weiteren Zuzug- Erfolg haben wir durch ein ganz besonderes Käferchen, den längstgestreiften hellbräunlichen Marienkäfer_Myzia oblongoguttata.

    Er krabbelte auf einem unserer Sonnenschirme und konnte dort von BG, mit einem immer bereitstehenden Mini-Plastikbehältnis, vorsichtig eingefangen werden um ihn zu fotografieren.

     

    Diesen ‚Längsfleckigen Marienkäfer‘ sieht man hier in Dortmund nicht sehr häufig, da es kaum Nadelwälder gibt.
    Seine Heimat ist in MittelEuropa und Asien, sowie in Nord Amerika, aber eigentlich nur in Nähe von Kiefernbestände.
    Dieser größte heimischer Marienkäfer wird bis zu 9 mm groß.
    Er frisst Blattläuse und -flöhe und überwintert im Bodenstreu.

     

    BG hat zeitweise seine Chilipflanzen zur Abhärtung draußen. An einer ‚Jalapeño‘ sind schon viele verschiedene Läusearten.

     

    Dort wurde das Käferchen freigelassen und hatte sicherlich eine gute Mahlzeit.

     

    lg Archi

    ************************************************


  • AIDA statt Altenheim_Bürger lasst es fetzen

     

    Ich habe einen Netzfund, der schon ein wenig älter ist. Damals war die Gesundheitsministerin noch Ulla Schmidt. Lest das mal, dann schreibe ich noch etwas dazu, denn so unwahr ist das nicht …

     

    Alternative zum Altersheim [ Netzfund ]

    Wenn ich einmal in später Zukunft alt und klapprig bin, werde ich bestimmt nicht ins Altersheim gehen, sondern auf ein Kreuzfahrtschiff. Die Gründe dafür hat mir unsere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt geliefert:

    “Die durchschnittlichen Kosten für ein Altersheim betragen 200 EUR pro Tag €?

    Ich habe eine Reservierung für das Kreuzfahrtschiff „Aida“? geprüft und muss für eine Langzeitreise als Rentner oder Rentnerin 135 EUR pro Tag zahlen (kein Witz !!!). Nach Adam Riese bleiben mir dann noch 65 EUR pro Tag übrig.

    Ich habe mindestens 10 freie Mahlzeiten, wenn ich in eines der Bordrestaurants wackele oder mir das Essen vom Room Service auf das Zimmer, also in die Kabine, bringen lasse. Das heißt in anderen Worten, ich kann jeden Tag der Woche mein Frühstück im Bett einnehmen.
    Die „Aida“ hat drei Swimmingpools, einen Fitnessraum, freie Benutzung von Waschmaschine und Trockner und sogar jeden Abend Shows.
    Es gibt auf dem Schiff kostenlos Zahnpasta, Rasierer, Seife und Shampoo.
    Das Personal behandelt mich wie einen Kunden, nicht wie einen Patienten. Für 15,00 € Trinkgeld extra pro Tag lesen mir die Stewards jeden Wunsch von den Augen ab.
    Alle 8 bis 14 Tage lerne ich neue Leute kennen.
    Fernseher defekt ? Glühbirne kaputt ? Die Bettmatratze ist zu hart oder zu weich ? Kein Problem, das Personal wechselt es kostenlos und bedankt sich für mein Verständnis.
    Frische Bettwäsche und Handtücher jeden Tag sind selbstverständlich und ich muß nicht einmal danach fragen.
    Wenn ich im Altersheim falle und mir eine Rippe breche, dann komme ich ins Krankenhaus und muß gemäß der neuen Krankenkassenreform täglich dick draufzahlen. Auf der „Aida“ bekomme ich für den Rest der Reise eine Suite und werde vom Bordarzt kostenlos behandelt.
    Ich habe noch von keinem Fall gehört, bei dem zahlende Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes vom Personal bedrängt oder gar misshandelt worden wären. Auf Pflegeheime trifft das nicht im gleichen Umfang zu. Nun das Beste. Mit der „Aida“ kann ich nach Südamerika, Afrika, Australien, Japan, Asien… wohin auch immer ich will. Darum sucht mich in Zukunft nicht im Altersheim, sondern „just call shore to ship“.

    Auf der „Aida“ spare ich jeden Tag 50 EUR und muss nicht einmal mehr für meine Beerdigung ansparen. Mein letzter Wunsch ist dann nur: werft mich einfach über die Reling. Das ist nämlich auch kostenlos.

    Diese Aufrechnung finde ich ziemlich nah-witzig, denn meine Oma zahlte in einem Pflegeheim tatsächlich um die 3000 DM. Das ist schon ein Weilchen her, und heute ist der Euro so teuer, dass man alles 1 zu 1 rechnen kann. Das wären dann etwas mehr als 3000 Euronen im Monat.

     

    Ich habe mir mal ein Altenheim heraus gesucht um die Tages- bzw Monatspreise für ein Altenheim zu erfahren.

     

    Zur Vergrößerung bitte anklicken

    Quelle

     

    So weit so gut, sagt man in der eNTen-Welt

     

    Nun geht es in diesem Netzfund ja um die AIDA,
    das ist ein Kreuzfahrtschiff, und als erstes überlegte ich mir, ob da auch Moslems drauf dürfen, denn das mit der Kreuzfahrerei heißt ja u.a. irgendwie kreuzig hin- und herschiffen. Das mit Erklärung zum ’schiffen‘ lasse ich mal

     

    Ich bevorzuge statt Altenheim diese Reise –
    ca 2 Monate für unter 5000 € mit nettem Service und Vollverpflegung

    Quelle

    statt fast 5000 Euro im Altenheim mit gestresstem Personal, die mit mir Kinderlieder oder den Rollatortanz-Tanz einüben wollen …

     

    Wie kann man ältere Menschen nur so beschämen. Mir wird ganz übel 

     

    Videolink

     

    meine Gedanken :

     

    [ Franz Kafka ]

    Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen,
    wird nie alt werden.

     

    Warum sollte man also im Altenheim verdorren, wenn es noch so viel Schönes auf einem Schiff zu erfahren gibt. Ab an die Front

     

    Gute Nacht

    lg Archi

    *******************************************


  • Ein Blick zwischen Bäumen

     

    Heute Nachmittag waren wir an einem der vielen Bergsenkungsseen in Dortmund um zu schauen welche Vögel sich dort auf ihre Brut vorbereiten.

    Das Ufer an diesem Ort ist mit Bäumen und Sträuchern bepflanzt, weil die Tiere in diesem Naturschutzgebiet so leben dürfen, wie es die Natur vorgegeben hat.
    Zu dieser Zeit aber, da noch keine Blätter den Blick verhindern, kann man in weiter Ferne verschiedene Wasservögel beobachten.

    Zwischen den großen Bäumen, in weiter Entfernung, haben wir ein weißes Schwanenpaar gesehen. Es fühlte sich zwischen zwei Kormoranen [ Phalacrocorax carbo] sehr wohl.

    Diese beiden Tierarten sind keine Futterneider, denn Schwäne leben rein vegetarisch und Kormorane fressen hauptsächlich Fische.

     

    Kormorane mag ich sehr. So sehen sie aus, wenn sie ruhen

     

    Ich hatte HIERklick
    schon ausführlicher über diese mächtigen Wasserraben geschrieben.

    Der Grau-oder Fischreiher [ Ardea cinerea ] brütet nun auch nicht mehr alleine.
    Seine Kolonie hat sich gut vergrößert.
    BG hat 7 Graureiher in Bäumen fotografieren können. Es könnten in anderen Ecken weit mehr sein, die man jetzt nicht sehen kann, weil der dichte Baum- und Strauchbestand den Blick versperrte.

     

    Graureiher-Kolonien können bis zu 100 Brutpaaren anwachsen, und ich hoffe, dass das Futter für alle reicht.

     

    lg Archi

    ************************************************************