• Category Archives Dreck In Dunkel Dortmund
  • Heintje ist jetzt auch Rassist_Der grüne Blödsinn geht weiter

     

    Ja nee, nicht wirklich, aber gesungen hat er schon das ‚böse Lied‘ von den Zigeunern

     

    Videolink

     

    Text zum lesen :

    Lustig ist das Zigeunerleben

    Lustig ist das Zigeunerleben
    faria faria ho.
    Brauch’n dem Kaiser kein Zins zu geben
    faria faria ho.
    Lustig ist es im grünen Wald
    wo des Zigeuners Aufenthalt.
    Faria faria faria faria
    faria faria ho!

    Sollt’uns mal der Hunger plagen
    faria faria ho.
    tun wir uns ein Hirschlein jagen
    faria faria ho.
    Hirschlein nimm dich wohl in acht
    wenn des Jägers Büchse kracht
    Faria faria faria faria
    faria faria ho!

    Sollt’uns mal der Durst sehr quälen
    faria faria ho.
    gehn wir hin zu Wasserquellen
    faria faria ho.
    trinken das Wasser wie Moselwein
    als wär des beste Champagner sein.
    Faria faria faria faria
    faria faria ho!

    Wenn wir auch kein Federbett haben
    faria faria ho.
    tun wir uns ein Loch ausgraben
    faria faria ho.
    legen Moos und Reisig nein
    das soll unser Federbett sein
    Faria faria faria faria
    faria faria ho!
    Faria faria faria faria
    faria faria ho!

     

     

    Worum es geht ?

    In Deutsches Land, genauer geschrieben in Baden-Württemberg, noch genauer in Offenburg gibt es ein Historisches Rathaus.
    [ Für FFF und andere Schulschwänzer : Klar, Das Wort ‚historisch‘ ist ein WIEWORT, weil man fragen kann -> WIE ist es ? – und schreibt man somit klein,
    aber wegen der Wichtigkeit des Zusammenhangs wird es groß geschrieben. Ein Danke ist nicht nötig. Das weiß fast jede Umweltsau … ]
    So,
    also dieses Ratshaus ist ziemlich uralt und hat seit 1989 ein Glockenspiel im Betrieb. 162 unterschiedliche Melodien spielen zu unterschiedlichen Zeiten.

    Nun gibt es einen Grünen, den Herr Dislo Benjamin Harter, der im April 2019 für die Gemeinderatswahl/Offenburg vorgestellt wurde. Er behauptet selbst
    Angehöriger der Sinti und Roma zu sein, was ja auch keineswegs schlimm ist.
    In seinem Twitterprofil steht ->
    Kandidat für den Gemeinderat Offenburg, Integrationsbeirat für Sinti und Roma, Mitglied bei den Grünen, muslimischer Vertreter im interreligiösen
    Dialog KLICKmich

    Obwohl es ja nicht schlimm wäre zu den Zigeunern zu gehören fühlt er sich dis-krim, diskrimmi, ach wie heißt der neue Krimi noch ? Ach ja diskriminiert – Ja, so fühlt der sich.
    Was schade für sein Selbstbewusstsein, gelle ?
    In einer meiner Ex-Wohngegenden hatte ich eine Zigeunerfamilie als Freunde. Sie lebten doch tatsächlich in einer Wohnung, waren sehr sauber und hatte
    unter 15 Kinder. Das Ehepaar hatte tatsächlich nur zwei Mädchen, die den Müll regelmäßig in die Tonne geworfen hatten – nicht aus dem Fenster – da stauntman, oder ?
    Übrigens war ihr Vater der Einzige, die mir mein Auto fast kostenlos repariert hatte, während die Deutschnachbarn nur ein hämisches Grinsen hatten, als ich nicht zur Arbeit kam. Nicht mal überbrücken wollten sie, obwohl es bitterkalt war in diesem Winter …
    Was ich damit meine ist, dass Herr Harter sich nicht schämen müsste, zu Sinti und Roma zu gehören. Schämen sollten sich die Sinti und Roma, die sich nicht benehmen können, egal wo sie auch wohnen. Das gilt im übrigen für alle Nationalitäten.

    Dieser Sinti-und Roma-Herr Harter behauptet, dass dieses Deutsche Volkslied, dieser schöne Walzer, Negatives über Sinti und Roma verbreiten würde.
    es suggiere (= rede ein), dass Angehörige dieser Volksgruppe zB keine Steuern zahlen müssten, weil im Lied – nicht im Glockenspiel – der Satz vorkommt ->’brauchen dem Kaiser kein Zins zu geben‘
    Dieser Satz, mein Lieber Herr Harter stammt aus der Wandervogelzeit so um 1920. Überhaupt war und ist der ganze Text kein Lied, dass die Zigeuner
    erfunden hatten, sondern es entstand mit unterschiedlichen Melodien und Strophen/Texten seit 1842 von Deutschen, zur Erheiterung bei Trinkgelagen,
    schrieb bereits im Jahre 1893 Franz M. Böhme.
    Man hatte Spaß an dem bunten Treiben der Sinti und Roma und wäre gerne mitgereist, wenn man nicht schon damals zu feige gewesen wäre sich eigene
    Freiheiten zu nehmen.
    Ob ‚Das Fahrende Volk‘, wie man Zigeuner auch nennt, ihre Heimatlosigkeit immer gut fanden kann ich nicht beurteilen.
    Hier in DD sind sie fast alle sehr gut gelaunt, wenn sie bunt bekleidet, oft goldbehangen, und äußerst laut in ihre dicken Autos steigen.
    Außer die Bettelfrauen und -kinder vor den Geschäften. Die erholen sich erst dann, wenn sie von ihrem Fahrer im Mercedes abgeholt werden und woanders zum betteln gebracht werden …

    Das Wort Zigeuner ist nicht beleidigend, genauso wenig wie Neger, Rothäute, Schlitzaugen, Weiße oder Kartoffel (für Deutsche).
    Köterrasse für Deutsche, oder Kanacken für Ausländer – das ist eine Beleidigung.

    Ich schreibe mal, was ich unter Zigeuner verstehe, wenn ich mal vergesse, dass Manche von ihnen einfach den gesamten Müll und das Sperrgut auf die Straße schmeißen ->
    Zigeuner ist ein Begriff für grenzenlose Freiheit.
    Ist das so übel, wenn man darüber singt oder tönt ?

    Ich denke das Herr Harter von der die ‚Grünpartei‘ dazu Sinti und Roma dieses Glockenlied nur mit der Rassismuskeule erschlagen hatte, damit er von seiner Partei als Gemeinderat gewählt wird.
    Es ist ja jetzt chick[en] allen hinterher zulaufen, die was gegen Deutsche erfinden.
    Nur wer massig Geld verdient wird eben noch richtig satt. Da darf es schon mal ein paar klitzekleine Verleumdungen oder Unwahrheiten geben …

     

    Ich hätte dazu sogar noch ein passendes Anti-Lied

     

    Alle meine Entchen
    | : schwimmen auf dem See, : |
    Köpfchen in das Wasser,
    Schwänzchen in die Höh‘.

    Alle meine Täubchen
    | : gurren auf dem Dach, : |
    eins fliegt in die Lüfte,
    fliegen alle nach.

    Alle meine Hühner
    | : scharren in dem Stroh, : |
    finden sie ein Körnchen,
    sind sie alle froh.

    Alle meine Gänschen
    | : watscheln durch den Grund, : |
    suchen in dem Tümpel,
    werden kugelrund.

    Klick

     

    Ich grüße damit alle Nicht-eNTen  

     

    Eure Archi

    *******************************************

     


  • Jedem Obdachlosen seine Hütte

     

    Ich benötige eine Ruhepause und werde dafür eine kleine Blogveränderung nutzen müssen.

     

    Es gibt im Moment nichts zu schreiben, was man woanders nicht lesen kann, und die Geschichten vom ‚Ein-Mann-ist-psychisch-gestört-und-darum schuldunfähig‘ kann ich weder glauben noch verzeihen.
    Jeder Vergewaltiger, Mörder o.ä. ist immer (!) psychisch gestört – warum also dafür noch ein Extra-Recht erfinden ?!

    Ich werde im Privatleben einiges ummodellieren, und das brauch Zeit. Wenn möglich, werde ich ein Bildchen, Spruch, Video oder ähnlich kurz
    Verwertbares zur Selfie-Denkerei einzubringen.

     

    Damit mache ich gleich einen Anfang. Der Text ist dann doch noch ein wenig länger geworden

     

    Jedem Obdachlosen seine Hütte

     

    Immer mehr Menschen hoffen auf ein besseres Leben. Viele sind es nicht freiwillig, sondern mussten ihre Wohnung verlassen oder weil sie keine
    Perspektive mehr für sich sahen. Man muss helfen um sich wieder zurechtzufinden.
    Vor der Not und dem Leid dieser Menschen darf man nicht die Augen verschließen. Auch wenn wir nicht alles auffangen können, ist es doch unsere Pflicht zu helfen, wo es möglich ist. In diesem Sinne leisten wir seit Jahren umfangreiche Hilfe, in den letzten Jahren verstärkt. Ob es sich um die Aufnahme von Familien handelt, die Beratung für Erwachsene und Jugendliche oder die Trägerschaft von Heimen …

    Bei diesem, von mir abgewandelten Textauszug geht es natürlich nicht um Obdachlose.

     

    Der Originaltext geht übrigens so

    Immer mehr Menschen kommen als Migranten oder Flüchtlinge und hoffen auf ein besseres Leben in Deutschland. Viele sind nicht freiwillig hier, sondern
    mussten ihr Land wegen Krieg verlassen oder weil sie keine Perspektive mehr für sich sahen. Wir helfen ihnen, sich bei uns zurechtzufinden

    „Vor der Not und dem Leid dieser Menschen darf man nicht die Augen verschließen. Auch wenn wir nicht alles auffangen können, ist es doch unsere
    Pflicht zu helfen, wo es möglich ist. In diesem Sinne leisten wir seit Jahren umfangreiche Hilfe für Migranten, in den letzten Jahren verstärkt auch für Flüchtlinge. Ob es sich um die Aufnahme von Flüchtlingsfamilien handelt, die Beratung für Erwachsene und Jugendliche oder die Trägerschaft von Flüchtlingsheimen, wie die Gemeinschaftsunterkunft

     

    Da ist man fast sprachlos, was die CaritasBerlin sich da als Spendengrund einfallen lässt.
    Asylanten, auch ohne Bleiberecht sollen und werden nobel untergebracht, während man eigene Obdachlose aus dem städtischen Blickwinkel vertreibt.

    Vielleicht ist es wirklich besser so, denn seit einiger Zeit werden sie im Schlaf heimtückisch angezündet. Es gab schon mehrere Fälle. Beispiel von 2018.
    Wer jemals nur eine kleine Brandwunde hatte, weiß welche Schmerzen man bei größeren Wunde aushalten muss.

     

    Deutsche Wohneinheit für Obdachlose_ Fremdschämen !³³³

     

    Ab Morgen geht meine Privatsache in den Anfang. Bleibt mir treu, Mails schaue ich einmal wöchentlich.

     

    lg Archi

    *******************************

    ———-


  • Alter frisst Körper

     

    Nach Totensonntag, dem letzten Sonntag vor dem 1. Advent habe ich eigentlich immer alle Weihnachtsdekorationen und Lämpchen angebracht, damit ich mich auf die Weihnachtsbäckerei konzentrieren kann. In diesem Jahr ist alles anders.

    BG’s Mutter kam nach ihrer Lungenembolie und -punktion von der Intensivstation auf ein Einzelzimmer.

    Sehr erbost und hysterisch weinerlich, war sie fest davon überzeugt, dass sie zum Sterben dahin abgeschoben worden wäre. Ihr ganzes Zimmer hätte nur Farben in gelb und schwarz, und wir hätten ihr Gebiss verbummelt, ihre Nachthemden vergessen, ihren Rollator nicht mitgebracht usw … Sie rief bis spät abends mehrmals an um uns Vorwürfe zu machen – und dann einfach aufzulegen, als wir etwas erwidern wollten.

    In DD, Dortmund ist vieles in gelb und schwarz. Schließlich ist es die Farbe von BvB. Ob ihr Zimmer wirklich so ausgesehen hatte, weiß ich nicht. Spät abends waren wir nicht mehr im Krankenhaus. Nachthemden hatte sie genug im KH-Schrank. Sie muss aber eh noch einige Tage ihr Engelhemd tragen, damit die Drainageschläuche der Lunge und Blase nicht gestört werden. Ihren eigenen Rollator hatte BG ihr diesmal nicht mitgebracht, weil wir nach dreimaligem Hin- und Hergefahre, der drei verschiedenen Krankenhäusern, diesmal die Schwester vorher gefragt hatten. Diese sagte, dass es auf der Station genug Rollis gäbe, und damit ein eigener nicht notwendig wäre.

    Alle 2 Tage und am WE fahren wir ins KH. Gestern war es wieder so weit. Sie lag in einem normalen, weiß gestrichenen Dreibettzimmer, nur das Mittelbett fehlte. Da die Dame neben ihr Besuch hatte, spielte sie wieder die Todkranke, obwohl uns der behandelte Arzt kurz vorher mitgeteilt hatte, dass es ihr außerordentlich gut gehe, nur nun aufgepäppelt werden müsste. Wie üblich fanden wir wieder einige Tabletten von ihr auf dem Fußboden. Sie nimmt nur Tabletten, wenn sie momentan Lust hat welche zu nehmen. Sie schwelgt allerdings ständig im Selbstmitleid und macht es uns immer schwerer gutgelaunt zu ihr zu fahren.
    Wir sind nicht ungerecht, und nein, wir vergessen auch nicht, dass sie Anfang Dezember 91 Jahre wird. Doch da sie im Kopf noch völlig klar ist, sollte sie wissen, dass man Menschen nicht erpressen kann, einen lieb haben zu müssen. Man sollte sich schon so benehmen, dass man liebenswert ist. Beleidigungen und emotionales Hin- und Hergeschupse ist da eher abträglich.
    Ich spüre ein Gefühl der wütenden Nutzlosigkeit, denn obwohl ich alles mache was ich nur machen kann, scheint es nicht genug positiv zu sein. Ich will raus, spazieren gehen, Tiere streicheln und Natur sehen, statt nur ständig im Krankenhaus rumzusitzen und später Nachtwäsche waschen. Ich brauche Freizeit zum Ausgleich und Freiraum um nicht wütend zu bleiben.
    Mein eigener Körper schwemmt dahin, wie die Uhr von Salvador Dalí.

    BG’s Mutter war schon so manches Mal früher recht fies. Jetzt im Alter kann sie ihre Gemeinheiten und Sticheleien nicht mehr verstecken. Ich empfehle ihr in Gedanken nett zu sein, denn sie wird uns brauchen, weil sie absolut nicht ins Heim will.

     

    Das Schlimmste am Alter erscheint mir, dass man geistig fit ist, aber der Körper nach und nach versagt. Es kann niemand aufhalten …

     

     

    lg Archi

    ********************************


  • Nazialarm_nun geht es nicht nur der Dora an den Kragen

     

    ‚An den Kragen‘ – das ist ein typisches eNTe n _ Gerede. Eine angeblich verbilderte Sprache für etwas, was nie so eintreffen wird …

     

    Eintreffen kann allerdings sehr vieles, und wenn man gerade nicht daran denkt, dass noch mehr Irrsinniges passiert, kommen da, nenne ich mal Bekloppte, darauf dass man ein funktionierendes Buchstabieralphabet doch zwingend ändern müsste, weil da mal was im Hitlerreich, dass bekanntlich vor mehr als 70
    (!) Jahren war – geändert wurde.

    Was war das Schlimme ?
    Hitler mochte absolut keine Juden, so ähnlich nicht, wie jetzt die Moslems. Hitler hatte die wahnsinnige Idee, dass man alle Juden vernichten musste,
    s.ä.s.o.
    Um seiner Abartigkeit noch den besonderen Kick zu geben, ließ er alle jüdischen Namen aus dem Buchstabieralphabet entfernen und in deutsche
    Bezeichnungen umwandeln. So wurde zB aus David eine Dora, aus Nathan ein Nordpol – und so weiter …
    So ein Buchstabieralphabet hat den einen einzigen Sinn, nämlich den, dass man als Zuhörerin und die Menschen mit Glied (hoffentlich habe ich die richtige Reihenfolge für Feministen), das Gehörte möglichst fehlerfrei aufschreiben konnte. Da dachte man nach dem Krieg wahrlich nicht an irgendetwas Nazibehaftetes.
    Im Jahre 1983 gab es für das Buchstabieren eine sogenannte DIN [Deutschen Industrie-Norm] 5009.
    Heutzutage sind scheinbar fast alle Menschen irgendwie durchgeknallt. Schnell fand da Jemand heraus, dass diese Form des  Buchstabierens doch so wirklich voll Nazi ist.
    Selbst N, wie Nordpol gehe ja gar nicht, weil nämlich, man lese und staune, in der pseudowissenschaftlichen NS-Ideologie der Nordpol für die Herkunft
    sogenannter ‚Arier‘ stehe. Nun seid ihr baff, gelle ?

     

    Falls Ihr aber der Ansicht seid, dass ist ja echt bescheuert, kann ich zu dem Bescheuerten noch das Sahnehäubchen drauf legen.
    Nicht nur die Buchstaben, die Namen erzeugen, sind böse. Es gibt noch eine Reihe an Zahlen, die doch verflixt alle ‚geheime Nazicodes sind‘

     

    wenige Beispiele

    100%
    steht für „rein arische Abstammung“ oder (100%)
    444
    steht für DDD = Deutschland den Deutschen (dreimal der vierte Buchstabe des Alphabets, steht für Ausländerfeindlichkeit)
    WP
    steht für „White Power“ (= ‚weiße Macht‘), zugehöriges Symbol ist eine stilisierte weiße Faust. ‚White Power‘ war ursprünglich die Losung des Ku- Klux-Klans.

    Verlinken werde ich diesen Schwachsinn nicht, man kann ja googlen, solange es noch freies Internet ohne G5 gibt.

    Also, *hüstle –
    ich nutze ja nun einen WP [WordPress]-Blog, und verlange demnach die ‚Weiße Macht‘
    bin dazu 100 % rein Arisch [ allerdings auf einem Ammiblogserver, und mit knallgrünen Äuglein *zwinker*]
    schreibe oft über DDD, nämlich Dreck in Dunkel Dortmund – und das Buchstabieralaphabet ist mir sowas von ins Hirn gewachsen, weil ich nämlich
    jahrelang Eure Rechner repariert hatte … und die Leute zu dämlich waren die Wolldecke beim Sprechen aus dem Mund zu nehmen …
    Aaaarg – ich bin ja sowas von im Axxxx, öm Popo

    Naja-
    Am 17. Januar 2019 schrieb Frau Annette Mattgey über einen Bericht in Schweden, dass man Männerinnen [ Feministen und die ohne – na Ihr wisst schon] in Schweden sich wohl beschwert hatten, dass das ihrige Buchstabieralphabet rein männliche Namen haben. Nun wollen sie die
    Buchstabenbedeutungen abwechseln, so mal Männchen, mal Weibchen …

    Ich sag nur – die Menschen sind irre.
    Ich gehe jetzt ins Bad und putze mir die Zähne. Zu 100% ist dann die Zahnpasta leer, weil ich sie nämlich 88 mal genutzt hatte.
    Vor 14 Tagen hatte ich BG bereits gesagt, er soll neue besorgen. IMmer wieder
    hat er es vergessen. Am 20.4. war ich es dann leid und habe schriftlich geschimpft.
    Auf seinem Antwort- Zettel stand dann in Großbuchstaben ILD – und ich sage,
    der ist so voll Nazi – heißt das doch anscheinend ->Ich Liebe Dora
    Ich ZOG [ = ‚Zionistisch besetzte Regierung‘. Unter deutschen und amerikanischen Rechtsextremisten ist dies eine sehr beliebte Abkürzung ] mich dann innerlich zurück …

    Dieser kleine Text soll nun beweisen, dass ich Nazi bin, nur weil ich mich vorher nicht mit den unsinnigen Zahlen und Abkürzungen auskannte ?!

    Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat noch viel mehr von diesen Unterstellungen.

     

    Ich würde den echten NAZIS gerne meinen Psychiater zur Verfügung stellen. Die könnten sich dann mit der ANTIFA so richtig schön ausquatschen. So wie eine Eheberatung, denn so unähnlich sind sich beide nicht … mit späterem Händchenkuscheln …

     

     

    Sprichwort

    frisch gelesen
    Was sich liebt, dass neckt sich

     

    Archimeda1

    ***********************************


  • Neue Sicherheitszäune für Dortmund

     

    Es hat mehrere Jahre gedauert den Teich wasserfest zu bekommen, denn obwohl eine Firma viel Geld für die Sanierung bekommen hatte, sickerte es fröhlich weiter durch die Natursteinmauer.

    Seit einigen Wochen ist nun Flüssiges eingefüllt, und weil der Teich so ca 1m tief ist, wird er rundherum geschützt.

    Ach ne, eigentlich kommen nur da Zäune hin, wo die Stolperstange fehlt, die so in ca 30 cm Höhe über dem ‚Immergrün‘ ein Lücke lässt.

     

     

    Ein Grund erschließt sich für mich nicht wirklich, denn die Leute, die die vielen Walnussbäume im Herbst abernten, die rechts und linksseitig an den Wegen wachsen, werden von diesem Schreckenstor sicher eher einen Lachkrampf bekommen als eine Warnung wahrzunehmen.
    Nun könnte man ja auch noch einen anderen Weg nehmen, um auf die Nuss-Wiese zu gelangen.
    Dazu geht man einfach den Weg lang, und kommt an eine höhere Mauer.

    Wie man auf nächstem Bild wunderbar erkennen kann, ist diese Doppeltorfront schon ziemlich beeindruckend. Leider aber auch durchgängig und unsinnig, wie so manches hier in dieser seltsamen Stadt DD.

     

     

    Ich lass mich einfach mal überraschen, ob alles so sinnfrei bleibt, wie es jetzt den Anschein hat …

    Dortmund dreht immer weiter durch

     

    [ Khalil Gibran ]

    Bedauernswert ist das Volk,
    dessen Staatsmann ein Fuchs ist,
    dessen Philosoph ein Schwindler
    und dessen Kunst aus
    Nachahmung
    besteht.

    lg Archi