• Tag Archives Frühling
  • Lila Pilze im Wald

     

    Gestern waren wir im Wald und haben lilafarbene Pilze gesehen.
    Auf einem Berg von Rindenmulch schauten zwei größere Exemplare hervor.

    Ich fasse mich mal ganz kurz ->
    Von Pilzen habe ich Null Ahnung, kann darum nur ergooglen welche es hätten sein können.

    Das nächst naheliegendes Ergebnis wäre demnach vielleicht der ‘Violetter Rötelritterling’, ein essbarer Heilpilz.
    Meine Suche ergab diese Info von der Website 123pilze_de

    Dafür sprechen würden zB die kleinen Baby-Pilze, die erst orange, dann aber eher fleischfarben aussehen.

    Dieser hübsche Pilz hätte allerdings einen giftigen Doppelgänger.

    Wie geschrieben. Ich weiß nichts anderes zu berichten, als das der Pilz lila ist.

    Unser Freund Joachim

    ist dazu eher der Experte.

     

    Ich denke, dass Joachim mehr darüber zu erzählen weiß. Das dauert noch ein wenig, denn seine Gartenanlage muss frühlingsoptisch aufgehübscht werden.

     

    Schlaft gut  :bye:
    lg Archi

    *************************************************


  • Frühling 2017_die Natur erwacht

     

    Heute war es mit 16 °C schon gut warm, und ich bin froh, dass wir raus konnten, damit wir die Nachrichten mal für kurze Zeit haben ausblenden konnten.

    Wir sind zu dem Gebiet der Heckrinder gefahren, und darüber gibt es die Tage noch Einiges zu berichten.

    Heute geht es um das Erwachen der Natur.

    Es gibt wohl kein schöneres Erlebnis, wenn sich die Bäume, Pflanzen, Sträucher und Tiere aus dem Winterschlaf befreien.
    Besonders schön finde ich die Weidenkätzchen.
    Sie pellen sich mit samtigem Schutz aus ihrer braunen Schale, und sind die erste Frühlingsmahlzeit für Bienen, Hummeln und verschiedene Käfer.

    Der blaue Erlenkäfer { Vorblog ]
    nascht ein wenig später, wenn es wärmer ist.

    Der Huflattich ist besonders hübsch.
    Oft wird er mit dem Löwenzahn verwechselt.

    Einen Bericht zu Huflattich könnt Ihr gerne HIERklick
    noch einmal nachlesen.

     

    Ich wünsche mir, dass Ihr auch ein angenehmes Erlebnis hattet   :yes:

     

    lg Archi

    *************************************************

     


  • Schopf Lavendel zum Muttertag

    Wir waren heute einige Stunden bei BG´s Mum.
    Sie hatte sich Crepes mit Puddingfüllung gewünscht.
    Morgens um 9 Uhr hatte ich also Pudding gekocht, BG seine Preiselbeer-Heidelbeersouße und den Teig.
    Ahornsirup und die gekochten Utensilien kamen in eine große Kiste, dazu der Crepe-Maker und zwei Geschenkchen.
    Sie ist nun 85 Jahre, hatte sich nur ein großes Paket Kaffebohnen gewünscht, und dazu ihre Kinder.
    Wir haben die Crepes bei Tisch zubereitet, dazu leckeren Kaffee genossen und uns die alten Geschichten angehört.
    Eigentlich kennen wir diese, haben sie weit über 100 mal gehört, aber diese Mum hat immer so vieles Neues dazu zu sagen, dass es nicht schwer wird neu zuzuhören.

    Es ist egal ob etwas zugedichtet wird, wichtig ist nur, dass sie sich wohl fühlt.
    Dieses agile Persönchen ist von uns mit Handy und neuestem Laptop ausgestattet, immer wissbegierig und keinesfalls angeblödelt.
    Sie fährt noch zum Einkauf mit dem eigenen Auto, nur schwere Sachen kaufen wir für sie ein.
    Letztes Jahr bekam sie einen winzigen Schopflavendel von uns. Sie hatte ihn gut überwintert und daraus ein echtes Kunstwerk gezogen.

    Lavandula stoechas_Schopf Lavendel_©Archimeda1

    Wir werden Mutti mit nehmen, wenn wir das Haus haben, denn sie hat es verdient aus diesem Dreckloch DD raus zukommen.
    Es wird sicher nicht einfach, denn sie steht so früh auf und ißt so früh zu Mittag, da haben wir nicht mal ein Frühstück in uns.
    Irgendwie werden wir uns zusammen raufen.

    Allen Müttern wünsche ich, dass sie einen tollen Tag gehabt hatten.

    lg Archi

    *********************************************************

     

     


  • Löwenzahn_Heilkräfte

    Heute waren wir in Lünen und haben Löwenzahn gesammelt.

    Da wir auch die Wurzeln brauchen, sind wir zu einem kleinen Wald gefahren, denn der Boden muss feucht sein um gute Ausbeute zu bekommen.
    Wir graben sie nicht ganz aus, sondern ziehen vorsichtig ein Teilchen heraus.

    Diese werden dann auf einem Küchenpapiertuch getrocknet. Man muss sie dazu täglich oft umschichten.

    Löwenzahnwurzel_© Achimeda 1

    Die Natur ist für alle da, darum achte ich sehr darauf, dass ich keine Pflanze schädige.
    Wenn man nur ein Teil der Wurzel nimmt, kann die Pflanze weiter wachsen. Gerade jetzt, bevor es Herbst wird, brauchen wichtige Insekten die wertvollen Inhaltsstoffe.
    Oft sieht man zB riesige Regenwürmer daran. Sie brauchen diese Nährstoffe um gut zu überwintern.
    Die Blätter bekommen die Hasen, und ab und an bekommt einer der Hamster etwas.

    Wenn man Löwenzahn verfüttert oder selber isst, sollte man darauf achten, dass Tiere nicht trächtig sind, und man selber nicht schwanger. Er entgiftet und treibt Wasser aus dem Körper. Der Fötus stirbt.
    Im Übrigen gilt das Gleiche auch für Petersilie.

    Löwenzahn hat sehr starke Heilkräfte.

    Er hilft u.a. gegen Gallenleiden und -steine, Leberverhärtung, Hornhautflecken der Augen, Gicht, Rheuma, Milzkrankheiten und
    ganz wichtig gegen Bauchspeicheldrüsenerkrankungen, die oft tötlich sind.

    Blüten und Blätter nutzt man u.a. auch zur Gesichtspflege, als Einreibung bei Akne und Krämpfen, jeglicher Art.
    Das ist nur ein minimaler Auszug für die Wirksamkeit des Löwenzahns.

    Mir geht es bei dem Sammeln um die Wurzeln.
    Diese sind  eines der besten Heilmittel gegen Krebs, und auch bei mir haben die Wurzeln bis jetzt schlimmeres verhindert.

    Ein Beispiel zur Verdeutlichung:

    Hamster werden oft nicht älter, als ca 1 Jahr, weil sie an Krebs sterben.
    Das liegt nicht in deren Natur, sondern daran, dass sie falsch gefüttert werden.

    Im Zoogeschäft Fressnapf habe ich mitgeteilt, dass sie mit diesen Zutaten Hamster töten. Es wurde wohl so weiter gegeben, denn die Zusammensetzung hat sich verändert.
    Mittlerweile ist in gutem Hamsterfutter kein Sonnenblumenkorn und kaum noch Mais, leider noch zu viel Fett.

    Unser Sorgenkind Mini-Hamster Böhnchen
    klick  hat nach seinen Darmproblemen alle 5 Tage ein Stück Löwenzahnwurzel bekommen.
    Er ist danach vollkommen gesundet und schon ziemlich groß geworden.

    Böhnchen_© Achimeda 1
    Einmal in der Woche bekommt er dazu eine Grille. Die sind fettarm und sorgen für gutes Fell und guten Knochenbau.

    Mit unsere Fütterung werden unsere eigenen Hamster bis 3,5 Jahre. Das ist der normale Zyklus.

    Was ich damit sagen möchte –
    Man stirbt nicht an Krankheiten, sondern an Unwissen.
    Damals gab es keine Medizin, die chemisch hergestellt wurde. Man hat noch auf die Heilkräfte der Natur vertraut.

    Ich kenne noch den Satz meiner Mutter:” Kind pflücke keinen Löwenzahn. Die Milch im Stengel ist so giftig, wie ein Fliegenpilz ”

    meine Gedanken:

    Volksverdummung –
    Früher wurden die Leute schon genauso betrogen, wie heute.
    Nur man hat sich nicht gewagt zu widersprechen.

    © Archimeda 1

     

    Allen meinen Lesern einen lieben Dank, dass Ihr auch mal politisches Gemecker von mir ausgehalten habt.

    Eure Archi

    *******************************************************