• Tag Archives Farbmäuse
  • Katzensichere Weihnachtsdeko

     

    Bekanntlicherweise bin ich recht verkitscht, wenn es um weihnachtliche Deko geht.

    Es muss bunt sein, ein wenig kann es blinken, und ob es da mehrere aufgestellte Nikoläuse gibt, ist mir wurscht.
    Das die Advent- und Weihnachtszeit eine künstliche ist, ist mir bewusst, aber so was von egal, denn ich möchte mir diese Illusion einfach bewahren.
    Ich liebe diese Zeit, denn manche Leute versuchen sich tatsächlich von Advent bis zu Neujahr zu benehmen. Dazu berührt mich das Bunte bis nach Innen. Es macht mich frei und glücklich.

    Obwohl wir jetzt zwei ziemlich große Katzen haben, Cora und Rudi, möchte ich auf diese Deko nicht verzichten. Cora ist auch recht lieb. Sie schaut nur, schnuppert, versucht mal kurz draufzutatschen und verschwindet wieder. Rudi ist ein ziemlicher Schlingel. Alles was nicht festgeklebt ist versucht er zu mopsen. Dazu angelt er mit seinen Pfötchen nach Beute, zieht es bis zum Mündchen, beißt fest rein und springt flugs davon. Eigentlich weiß er schon, dass man nichts nehmen darf, was uns gehört, aber er versucht es immer wieder.

    In diesem Jahr haben wir keine kleinen Notnager, wie Hamster und Mäuse. Beide Terrarien stehen darum leer, und es bot sich direkt an, dort eine kleine Weihnachtsdeko aufzubauen.
    So habe ich im Becken von Wüstenrennmaus Toni

    und in dem Becken der Farbmäuse

    alles verstaut, was blinkt und glitzert.
    Die Aufnahmen sind leider nicht so gut geworden. Es kommen die Tage noch bessere Bilder, Einzelausschnitte. Dieses Mal ging es mir um das Katzensichere

    Nun müssen wir Rudi nur noch beibringen, dass man keine Fensterbilder abpflückt, damit man die Vögel besser beobachten kann …
    Die Weihnachtsbäckerei kann nun beginnen. Ich überlege schon die ganze Zeit welche ich dies Jahr backe.

    Habt Ihr Vorschläge ?

     

    lg Archi


  • Jamaika_Koalas sind doch noch nicht aufgelöst

     

    … es sind nun auch noch die Blauen und Orangen dabei . Es werden immer mehr   :whistle: 

     

    Schaut, wie die alle zusammen so nett und schlüpfrig spielen, wenn es um Gewinn geht   B-)

     

    Videolink

     

     

     

    Falls einer von Euch bis zum Ende durchhält, sieht er das der Grüne gewinnt

     

    Einen schönen Abend noch.

    Ich muss noch meine Gedanken baden   :bye: 

    lg Archi

    *****************************************************


  • Einzug der Farbmäuse

     

    Gestern haben BG und ich die Mäuse abgeholt und festgestellt, dass sie noch sehr jung sind. Ich schätze sie auf ca 3-4 Wochen.

    Es sind nur Weibchen, denn mit einem Männchen würden sie sich rasend schnell vermehren.
    Farbmäuse sind ab dem 28. Tag geschlechtsreif.
    Sie werfen 3-6 mal im Jahr.
    Ein Wurf kann bis zu 13 Jungtiere bringen.
    Bei unseren 6 Mäusedamen käme eine hohe Zahl an Neuzuwachs hinzu.

    Wir konnten nur einige Bilder machen, denn sie sind sehr flink und natürlich noch scheu.
    Später werde ich wohl meinen Radiokanal mit einer Mäusewebcam ausstatten. Das brauch noch ein Weilchen, weil ich neue Positionsplätze brauche.

     

    Viel Spaß bei dem kurzen Video zum Farbmäuseeinzug  🙂

     

    mein Videolink

     

    Einen schönen Rest-Sonntag Euch  

    lg Archi

    *********************************************


  • Farbmäuse_neue Nottiere

    Wir waren heute beim Tierschutzverein und haben den Frosch abgegeben der bei uns überwintert hatte. Sie schauen nun, ob es ihm gut geht und wann er wieder ausgewildert werden kann.

    Da mein Riesen-Terrarium wieder Platz hat, bat man mich im Austausch neue Nottiere aufzunehmen.
    Natürlich sagte ich zu, und wir bekommen nun einige Farbmäuse.

    Das Terrarium habe ich nun über Stunden grundgereinigt, denn das Lebenfutter hat eine Menge an Schmutz verursacht.
    Die vorige Froscherde nutzen wir zur Aussaat von Bienen- und Schmetterlingspflanzen.

    Farbmäuse sind eine besondere Zuchtform der Hausmäuse.
    Sie werden als Schlangenfutter und für anderen Reptilien gezüchtet.
    Da sie, wie normale Futtermäuse nicht rein weiß sind, sondern eben farbig – heißen sie Farbmäuse.

    Viele Kinder finden diese Mininager ‚einfach süß‘, und genau da liegt das Problem.
    Elternteil holt sich dieses empfindliche Tier, beachtet aber nicht, dass man sie nur anschauen kann. Es sind keine Streicheltiere.
    Selbst die wenigen Mäuschen, die Futter aus der Hand nehmen, werden immer scheue Wildtiere bleiben die viel Ruhe und Artgenossen haben möchten.
    Artgenossen brauch eine Maus unbedingt, wobei man beachten muss, dass möglichst kein Männchen dabei sein sollte, wenn man sie als Haustier halten möchte.
    Männchen produzieren immer weitere Mäuse, sind untereinander extrem aggressiv und ihre Duftmarken sind überaus stinkig.
    Sie müssen später auf jeden Fall kastriert werden, und das ist mit ca 45 Euronen eine teure Angelegenheit.

    Wenn Eltern und Kind dann gemerkt haben, dass Mäuse nur zum schauen sind, werden sie aus ‚Allergiegründen‘ abgegeben und landen im besten Fall beim Tierheim o.ä. …

     

    So sieht das Terra bis jetzt aus

    Wir wissen noch nicht wie viele Mäusedamen wir bekommen

     

    Einen schönen Abend Euch   :bye:

    lg Archi

    *****************************************************