• Tag Archives Kekse
  • Einkauf im Asia-Supermarkt_Belohnung

     

    Am Mittwoch musste unser Auto zum TÜV.
    Frisch geputzt, und vorsorglich ein wenig angestreichelt, stellten wir es pünktlich um 14 Uhr bei der Werkstatt ab.

     

    In der Zeit sind wir zum nahen REWE gegangen, und schon nach einer Stunde war alles positiv erledigt. Solche Muss-Termine sind sehr lästig, aber wir belohnen uns nachher immer mit irgendetwas Schönem.

    In der Dortmunder City gibt es den großen Asia-Supermarkt TKH
    Wir fahren dort sehr gerne hin, denn dort bekommen wir all das, was man in deutschen Discountern nicht bekommt.

    Schon am Eingang riecht es herrlich nach Jasmin und Reis.
    Die hübsch geschmückten Altare vermischen sich mit winkenden Glückskatzen, und die schönen Teeservice funkeln in vielen Farben.
    Die Angestellten lächeln viel.
    Sie sind immer sehr freundlich und höflich. Ein ‚Bitte und Gern geschehen‘ kann man oft nur erahnen, denn sie sprechen manchmal nur ihre eigene Sprache. Trotzdem gibt es keinerlei Verständigungsprobleme.
    Ein solcher Besuch ist schon ein wenig Urlaubsgefühl.

    Ich fühle mich dort sehr wohl und glücklich.

    BG suchte hauptsächlich nach Zutaten für seine Harissapasten-Herstellung, wie zB Koriander und Kreuzkümmel. Ich schaute nach Bohnen, Cokosprodukte und Weihnachtskeks-Zutaten

     

     

    Wie immer nimmt man dann eher mehr mit als man ursprünglich wollte. Aber so ist das wohl im Urlaub, nehme ich mal an …

     

     

     

    Unseren Einkauf hatten wir am Abend noch gefeiert.

     

    BG trank ein großes Glas Stachelannone [Guanabana] und und ich naschte Cokosmilch

     

     

    Nun gehts ab ins Wochenende
    Viel Spaß Euch allen   

     

     

    lg Archi

    *************************************************


  • Backmarathon beendet

     

    Wie sagt man so schön ? Ich hab fertig, und das total

    Die Kekse sind nun alle eingetopft und ich bin froh, dass das Chaos vorüber ist.
    So gerne ich auch backe ist das in BG´s kleiner Kochküche ziemlich unangenehm, zumal ich immer eine große Wohnküche hatte.
    Manchmal frage ich mich, wie man das früher geschafft hatte, während noch ca 10 Kinder um einem rumgewuselt sind.
    Meine Oma erzählte mir, dass es zu ihrer Kindzeit üblich war, dass Eltern oft so viele menschliche Ableger hatten. Mich würde das eher nervös statt glücklich machen

    Dieses Mal gibt es verschiedene Nuss- und Pistatienkekse, Spritzgeback, Kokosmakronen, Anisplätzchen mit ( leider verrutschten) Füßchen, Ausstecherle und ein paar Haferflockenkekse

    Der erste Teller wanderte heute morgen zu den untersten Nachbarn von BG

     

    Es ist ein sehr liebes Ehepaar, so im Alter von ca 70 Jahren. Sie nehmen das ganze Jahr über Päckchen für uns an. Dafür ist ein kleiner Dank mehr als angebracht.
    Als BG heute klingelte war der Ehemann an der Tür. Er freute sich sehr und bedankte sich höflich.

    Die andere untere Nachbarin bekommt dieses Jahr kein Naschzeug. Im letzten Jahr hatte ich auch ihr einen Teller gemacht. Sie war nicht im Haus, und darum gab der nette Nachbar ihr ihn später. Danke hat sie nie gesagt, und nach Nachfragen erfuhr ich von den netten Nachbarn, dass sie die Kekse zu ihrer Mutter gebracht hatte. Mich hat das sehr geärgert, denn ein Paket angenommen, oder sonst etwas Positives hatte sie nie getan. Ich dachte nur, dass ihr Herzchen nicht bluten sollte, weil ihre direkte Nachbarn doch Kekse bekommen hatten.

    Wie dem auch sei, es ist bekannt, dass ich mich nicht übermäßig lange über etwas ärgere. Was mich total nervt entferne ich aus meinem Leben.
    Das ist meine Überlebungsstrategie, und mir geht es dadurch besser.

     

     

    Alles Liebe Euch

     

    lg Archi

     


  • Weihnachtskeksbackzeit

     

    Nachdem sich die Lage hier ein wenig beruhigt hat sind wir heute Einkaufen gefahren um alles für die Kekse zu besorgen.

    So spät hatte ich noch nie angefangen zu backen, aber es war ja auch jedes Mal etwas anderes.
    Das Farbmaus-Terrarium werde ich morgen früh ausräumen, reinigen und desinfizieren. Es kommt vorerst kein neues Tier hinein, denn nach Weihnachten quillt das Tierheim wieder über. Ich denke, da bekomme ich wieder einige Anfragen, was ich alles aufnehmen kann.

    Es ist eine Schande, dass man Lebewesen verschenkt ohne sich über die Haltung und die Konsequenzen für die Urlaubszeit Gedanken zu machen.
    Ein Kätzchen hätte ich gerne, aber BG’s Balkon kann man nicht genug sichern. Ein Hund ist in einer Etagenwohnung nicht gut, und außerdem würde er bei unseren Naturaufnahmen stören. Es wird darum wohl wieder ein Kleinnager sein. Ich werde abwarten, um was man mich bittet.

    Morgen Nachmittag werde ich die ersten Kekse backen 
    Ich habe verschiedene Nüsse, Haferflocken, Kokosflocken, Pistazien und allerlei Verzierung gekauft, und ich freue mich schon auf die Ausstecherle.
    BG möchte wieder Bärenkekse anmalen. Das ist immer sehr zeitintensiv, macht aber auch viel Spaß.

     

    Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend

    lg Archi


  • Integration, Eintagsration oder Interaktion

     

    Wer blickt denn da noch durch 

    Bin ich jetzt plötzlich politisch, nur oder weil ich zu Weihnachten wieder Kekse backe ?

     

     

    Was meint Ihr ?
    Soll ich oder soll ich nicht … ?

    meine Gedanken :

    [ Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein ]

    Hüte dich vor dem Entschluß,
    zu dem du nicht lächeln kannst!

     

    Keksliebhaber bitte melden 

     

     

    lg Archi

     


  • Archis Weihnachtskekse 2_Orangen-Kokosmakronen und Rum-Pistazienecken

     

    Nachdem ich heute im Langeweileflash war, habe ich mir überlegt noch 2 Plätzchensorten zu backen, die ich das ganze Jahr zur Verfügung stelle.

    Das erste Rezept sind Orangen-Kokosmakronen, die durch den gesunden Kokos besonders zu empfehlen sind.

    Zutaten für Orangen-Kokosmakronen :

    4 Eiweiß
    1 Prise Salz
    125 gr Zucker
    20 gr Mehl
    200 gr Kokosraspel
    1 Tüte Orangenschale
    1 halbes Döschen Safran oder gelbe ( orange ) Lebensmittelfarbe [ zur Farbgebung ]
    Backobladen

    Eiweiß und Salz werden sehr steif geschlagen.
    Danach rieselt man den Zucker, mit dem vermischten Safran ( Lebensmittelfarbe ) ein und rührt
    1-2 Minuten weiter.
    Die Kokosraspeln, das Mehl und die Orangenschale werden kurz vermischt, hinein gefügt und
    alles noch ca 2 Minuten weiter gerührt.

    Auf dem Backblech kommt Backpapier, und man streicht mit einem Teelöffel eine geringe
    Kokosmakronenmenge auf die Backobladen.
    Nach einer Ruhezeit von ca 10 Minuten können diese Kekse in den Backofen.

    Backtemperatur ist 160 °C
    Backzeit maximal 15 Minuten

     

     

    animiertes-weihnachtsschleife-bild-0004

     

    Die Rum-Pistazienecken sind genauso einfach herzustellen.

    Zutaten für Rum-Pistazienecken :

    150 gr Mehl
    35 gr Pistazien
    60 gr Puderzucker
    60 gr Speisestärke oder Kartoffelmehl
    180 gr Butter
    10 gr Rum oder ein halbes Fläschen Rumaroma

    Puderzucker und Butter werden gut verrührt.
    Danach fügt man das Mehl, die Stärke und die Pistazien dazu.
    Wenn alles gut untergemengt ist nimmt man den Teig aus der Schüssel und formt eine Rolle auf
    einem großen Stück Frischhaltefolie. Mit der Folie wird die Rolle gut verschlossen und Muss 1 Std
    zwingend in den Kühlschrank.

    Danach wird die Folie entfernt, die Rolle in ca 0,5 cm breite Scheiben geschnitten, und diese
    wiederum in drei Teile.

    Auf dem Backblech angeordnet sollten sie noch ca 5 Minuten ruhen.

    Backtemperatur ist 160 °C
    Backzeit ca 15 Minuten

     

    Guten  Appetit

     

    lg Archi

    ******************************************