• Tag Archives Pharma
  • AFB_amerikanische Faulbrut_Bienensterben

     

    In meinem Eintrag von gestern hatte ich angekündigt zur ‘Amerikanischen Faulbrut, kurz AFB genannt, zu schreiben.
    In den Nachrichten wird nämlich berichtet, dass das Bienensterben noch eine ganz andere Ursache hat, als die versprühten Neonicotinoide.

    Mir ist die Varroa-Milbe/Varroa destructor bekannt, die sich durch das Bienenblut ernährt und sich auf der Brut vermehrt. Die schlüpfenden Bienen sind somit geschwächt und sterben in kurzer Zeit.
    Der Grund ist übrigens, dass die jetzige Agrarlandschaft nur einseitige Nahrung zur Verfügung stellt und die Bienen somit zu einseitig, damit unterernährt und anfällig für Parasiten sind.
    Demnach hat die Gier der Industrie auch dieses Bienensterben selber zu verantworten.

     

    Ich habe mich nun kundig gemacht, worum es bei der ‘Amerikanischen Faulbrut’ überhaupt geht.
    Ein agressives Bakterium, das Paenibacillus larvae, schädigt die Brut der Bienen.
    Wie man auf folgendem Bild sieht, kann man diese Bakterie nicht besiegen. Sie bleibt durch ihre Sporen hoch ansteckend. Darum muss das ganze Bienenvolk vernichtet werden.

     

    Quelle

     

    AFB ist eine Seuche, die dem Veterinäramt sofort mitgeteilt werden muss. Es werden andere Bienenvölker untersucht und bei Verdacht ein Sperrbezirk ausgerufen.

    Ich fragte mich bereits bei der Vogelseuche, wie man Fliegetiere daran hindern will, dass sie innerhalb eines Sperrgebiets bleiben – aber sicher bin ich nur zu blöde –
    Ja ne, is klar –> Vögel und Bienen können sicher unsichtbare Grenzen erkennen, drehen schnurstracks um … *ironieaus*

     

    Diese Bienenseuche ist in Deutschland wenigstens seit 2016 bekannt, und am 29.12.2017 gab es vom BR ein Video dazu.
    3 Minuten sollte man sich ansehen_ Es ist eine wichtige Info_KLICK

    Kurz vor Ende des Videos kommt noch der Hinweis, dass der Honig für Menschen trotzdem essbar bleibt. Dieses wird allerdings in den neuesten Nachrichten bestritten. Selbst der Honig müsste entsorgt werden.
    Honig gilt als das beste natürliche Antibiotikum, und ob die Pharma nun ein Wörtchen mitredet ist mein Gedanke, aber nicht bewiesen.

    Man kann die Seuche eindämmen indem man Vorsorge übt. Regelmäßig muss zB der Futterkranz der Waben untersucht und zum Veterinäramt eingeschickt werden. Da es aber immer mehr Menschen gibt, die nur aus HobbyGründen Imker spielen, gibt es bei den Bienenvölkern auch vermehrt Bakterien.
    Zusätzlich gibt es diese Mitteilung ->

    Quelle

    Wer schauen möchte, ob es in seiner Heimat Sperrzonen für die Faulbrut gibt kann HIERklick nachschauen

     

    Wenn dieses Bakterium so bekannt ist, warum berichtet man erst jetzt so intensiv darüber ?
    Kann es sein, dass die Regierung vertuschen möchte,
    wie schädlich die versprühten Neonicotinoide wirklich waren/sind – um das Übel den Imkern aufzulasten ?

     

     

    meine Gedanken :

    Viele erleichtern ihre Schuld
    durch Austausch des eigenen Versagens
    an Andere.

    © Archimeda1

     

     

    Ohne Bienen wird der Mensch verhungern.

     

     

    mein Videolink

     

     

    lg Archi

    ************************************


  • Faulbrut_amerikanisch oder europäisch

     

    Als ich heute meine Eltern angerufen hatte erzählte ich erfreut, dass wir Wildbienen haben, die ständig unser Mini-Insektenhotel besuchen.
    Was ich dann erfahren habe war eher wenig erfreulich.

     

    Jeder hat sicher schon über Neonicotinoide gehört oder gelesen.
    Das sind Saatgutbeizmittel, die vor ‘Schädlinge’ schützen sollen, allerdings auch für Fluginsekten, wie zB Bienen sehr gefährlich sind.

    Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid lähmen oder töten Bienen bereits bei einer niedrigen Dosierung.

    Ich bin übrigens der Meinung, dass kein Insekt ein Schädling ist, denn die Natur brauch ihre Wächter um sich selber zu heilen. Wenn man aber ein Insekt aus dem Kreislauf ausschließt ist die Natur nicht mehr im Gleichgewicht, und ich wage gar nicht daran denken wollen, was der Mensch damit alles anrichtet.

    Bereits im Dezember 2013 entschied die EU diese Mittel zu beschränken.
    2014 wurde dazu Fipronil eingeschränkt, ein bekanntes Kontaktgift, das dafür sorgt, dass keine Nervenreize mehr weitergeleitet werden.
    Fibronil wirkt u.a. gegen Flöhe, Zecken und Tierläuse und ist bekannt als

    1. Frontline _  Insektenschutz für Hunde und Katzen

    2. Eier-bzw Fibrinolskandal

    Aha … Jeder Hundebesitzer müsste darum seine Kinder wegsperren, wenn das Tier behandelt wurde, weil ja Fibronil sooo gefährlich ist.
    Na ja Hauptsache war wohl das äußere Anliegen – es wurde irgendwas gesperrt, was Normalos nicht erkennen. Fremdwort mit Gesundheit macht sich immer gut …

    Datumsvergleich

    Schaut mal auf das Datum_

    Bilder kann an durch einen Klick vergrößern 

     

    Quelle

     

    und nun auf dieses …

    Umwelt_2018,Quelle kommt gleich

     

    Die Abstimmung

    Quelle

    Seltsam komisch, oder ?

    Was 2013 eigentlich beschlossen wurde, wird nun unter neuem Datum veröffentlicht ?
    Geändert hat sich doch scheinbar gar nichts ?

    Die Insektizide wurden nur für ‘bestimmte’ Pflanzengruppen verboten. Dazu durften sie in Gewächshäusern weiter genutzt werden, obwohl bekannt war, dass selbst der Staub, der immer ein wenig nach Draußen dringt, eine enorm bienenschädliche Wirkung hat.

    Bayer und Syngenta sind die ‘Erfinder’ des gewollten Insektensterbens, alles Lobbyisten …

     

    … und nun, da so viele Bienen durch Insektizide tot sind hat man
    natürlich …
    eine ganz andere Lösung für das Bienenübel …

    Die Ammis und Imker sind Schuld.
    Denn es gibt da eine Bienenkrankheit, nennt sich ‘Amerikanische Faulbrut’

    Diese Bakterium Paenibacillus larvae greift die Larven an, und der Imker muss die ganzen Bienenvölker (selber) töten.

    Darüber schreibe ich morgen …

     

    Ich wünsche noch ein erfreutes Erwachen

    lg Archi

    *********************************************


  • Ehe für Alle_Ich heirate meinen Hund

     

    … den ich mir allerdings erst anschaffen muß.

     

    Endlich mal wieder gibt es etwas vorüber man sich so richtig aufregen kann.
    Die Lebensgemeinschaft der Gleichgeschlechtlichen dürfen nun heiraten.

    Versteht mich nicht falsch.
    Mir ist es egal, ob es Lesben oder Schwule gibt die zusammen leben,
    aber eine Familie besteht aus Mann, Frau und Kind – und so steht es auch im Grundgesetz.
    Noch zumindest, denn so wird dieser neue Unsinn nicht durchgehen.
    Unsere Gier-ung, upps ‘ Re ‘ vergessen, hat schon so manches Mal das GG in ihrem Wohlsinne verunglimpft, also warum auch nicht ein weiteres Mal – ist doch nur ‘ ne kleine Streichung von moralischer Wertvorstellung.
    Schitt doch auf die alberne Tatsache, dass nur Mann ein Kind zeugen kann, und die Frau es gebärt.
    Oder ist das doch etwas anders ?

    Die Ehe für Alle ist der Anfang vom Ende jeglicher Zivilisation.

    Erst werden Gleichgeschlechtliche heiraten.
    Passende Kinder kann man adoptieren oder bald als Designerbalg [ = Kind mit unnatürlichen Eigenschaften ] bestellen.
    Wozu soll man sich auch noch mit verschiedenen Charakteren rumärgern, wenn man sich doch das Modepüppchen liefern lassen kann. Wozu noch ein hässliches Kind aufziehen, wenn man seine eigenen Wertvorstellungen als Liste eintragen kann, um so ein Kunstkind zu ergattern ?

    Gibt es nicht ?
    Gibt es doch !

    Weltweit sind Millionen Embryonen kryokonserviert [ =eingefroren ], die auf Abruf benutzt werden können.
    Es gibt internationale Online-Kataloge bei dem man sich die Eispenderinnen anschauen kann, um sich dann auszusuchen, wie das ‘ eigene Kind ‘ zu werden hat.
    Eigenschaften wie Größe, Augen- und Haarfarbe, IQ uvm – alles ist machbar.
    In Deutschland war es bis diesem Jahr, Mai 2017, noch nicht erlaubt –
    aber wie man sehen kann,
    ist es nun fast Juli, und der schnöde Mammon [ =unredlich erworbener Gewinn oder unmoralisch eingesetzter Reichtum ] lockt …
    Irgendwo muss man ja anfangen, gelle ?

    Dieses Verfahren nennt man Reproduktionsmedizin, die eigentlich dafür sorgen sollten, dass Eltern [ = Mann und Frau ] Kinder bekommen konnten, obwohl es ihnen auf natürlichem Weg unmöglich war.
    Nun gibt diese Elternvariante im natürlichem Sinn nicht mehr, oder anders gesagt ->
    es gibt eine Erweiterung, denn
    Eltern heißen bei Gleichgeschlechtlingen Elter 1 und Elter 2

    Die Aufgabe der Reproduktion-WIRTSCHAFT ist es nun u.a.
    den, ihrer Ansicht nach, perfekten Menschen zu erschaffen, für Millionengewinne -> für Firmeninteressen natürlich.

    Anne Wojcicki, die Ex von Google-Gründer Sergey Brin, hatte sich in den USA bereits ein Patent auf die Auswahl Designer-Babys gesichert.

    Nun zum Hund, den ich noch – na Ihr wisst schon …

    Die slowenische Künstlerin Maja Smrekar

    lies sich eine Zelle ihres Hundes in ihrer Eizelle einpflanzen.
    Ihre künstlerische Arbeit nennt sich ‘ K9_topology ‘
    Es könnte daraus eine Mischung aus Mensch und Hund entstehen,
    welches lt Medizinforscher natürlich absolut unmöglich ist …

    etc, etc, etc

     

    Ehrlich gesagt hab ich die Schnute dicke voll, von der übersexgeilen Gesellschaft, den nackten Musiktussis, der Kinderfickerei und den Wortverdrehern im weiblichen Sinne, wie zB Kugelschreiber*Innen.

    Wo soll den dieser gesamte Wahnsinn noch hinführen ?
    Sind alle nur noch bescheuert ?!

    Denkt an alles Ausgestorbene

    Wenn die eigene Rasse ausstirbt, gibt es nichts mehr,
    gar nichts,
    nothing

    – außer meinem Hund, den ich noch anschaffen muß –

    Irgendwo muss doch Liebe zu finden sein ?

     

    meine Gedanken :

     

    Ehe für Alle ist das letzte Aus für die angeblich zivilisierte Gesellschaft.

    © Archimeda1

     

    **************************************************

     


  • Menschenmaterial ist wieder verfügbar_Wer sind eigentlich die echten Nazis ?

     

    Während man alle als rechtes Pack beschimpft, wenn man nicht regierungstreu ist,
    arbeitet man an weiteren Schritten, oberer Stelle,

    um die eigene schlechte Eigenschaften zu verschleiern.

     

    Es geht um die Demenzkranken, die man ohne weitere Zustimmung als Versuchsobjekt zu Medikamententests missbrauchen will.

     

    Zitat vom 11.11.2016

    ” … In Deutschland werden durch den Beschluss des Bundestags Medikamententests an Patienten mit Demenz erlaubt sein. Auch wenn diese davon keinen direkten Nutzen haben … ”
    Quelle

    Verschwiegen wurde wohlweislich,
    dass bereits am 17.05.2016 der Tagesspiegel schrieb, dass es nicht nur um Demenzkranke, sondern auch um geistig Behinderte geht.
    Der Tagesspiegel hatte zum Bundesgesundheitsminesterium verlinkt.
    Da steht mit Datum vom 09.03. 2016

     

    snippet_bundesgesundheitsministerium_de

    Der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe ist ein in Uedem geborener Volljurist, und war von 2008 bis 2009 Staatsminister bei der Bundeskanzlerin und von 2009 bis 2013 Generalsekretär der CDU.
    Von 1998 – 2005 war er Menschenrechtspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion.

    Quelle

     

    Es handelt sich also um ein reibungsloses Genehmigungsverfahren.
    Hatten wir das nicht schon mal zur Nazi-Zeit, so vor über 70 Jahren ?

     

    Videolink

     

     

    Wenn Ihr das kurze Video gesehen habt,
    geht es da u.a. um die Verhinderung von Nachkommen bestimmter Rassen.
    Rassenidiologie = bestimmte Rassen sollen ausgelöscht werden.
    Menschenmaterial, Versuche mit Lebenden

     

    Es ist wieder so weit.
    Wer bitte, entscheidet denn,
    welcher Patient zur Verfügung zu stehen hat ?
    Welcher Mensch darf beurteilen, wer psychisch krank, labil oder demenz ist ?

     

    snippet_rollingplanet_de

    Quelle

     

     

    Zitat

    “… 2010 kam heraus, dass Heimzöglinge in den Fünfziger- und Sechzigerjahren sexuell missbraucht und Opfer von Gewalt ihrer Erzieher geworden waren. Jetzt ist das katholische Haus abermals in Verruf geraten: wegen angeblicher Medikamentenversuche Ende der Fünfzigerjahre … ”

    Quelle und ganze Info

    Erwarten wir Antworten von Ärzten bzw von der Pharmalobby, die experimentieren wollen ?

     

    Ich fasse zusammen ->
    Vorher wurden medizinische Studien erlaubt, wenn der entsprechende Mensch noch einen Nutzen für sich selber hatte.
    Nun sollen diese Menschen,
    schon am Anfang ihrer Demenz, Behinderung,
    amtlich festlegen,
    dass sie als Versuchsobjekte für alle (!) medizinischen Experimente zu Verfügung stehen.
    Sie haben danach keinerlei Möglichkeit mehr dagegen zu widersprechen.
    Wie auch – Sie sind krank, demenz, psychisch krank – also beides 

    Man benutzt diese Leute für alles, was der Medizinerforschung erforderlich ist.
    Wer schließt eine Organentnahme eigentlich aus,
    damit ein reicher Fuzzi sich nicht zum x.ten Mal eine Leber bestellt ?

     

    snippet_tagesspiegel_de

    Quelle

     

    Wer bestimmt eigentlich, wann man psychisch krank ist,
    bzw wann genau ist der Anfang einer Demenz ?
    Wenn man gegen die Regierung ist,
    oder wenn mal zu alt ist ?

    Sind die >angeblichen Flüchtlinge < in Wahrheit Versuchsobjekte ?
    Gibt es für Europäer oder Neuanwohner darum  FEMA

    ?

    Darauf gibt es keinerlei Antworten.

     

    Menschenmaterial ist wieder verfügbar.

    Ich bin kein Nazi,
    denn ich weiß,
    was einen Nazi ausmacht !

    Archimeda1

     

    Wer (!)

    sind demzufolge die wirklichen Nazis …

     

    *************************************

     


  • Hippopotomonstrosesquippedalio

    Jappy GB Pics

     

    Ich frage mich schon länger,
    ob sich das Wetter an meiner Laune anpasst oder umgekehrt.
    Ändern kann ich jedenfalls beides nicht.
    Die Menschen sind verschieden und empfinden darum unterschiedlich.
    So ist das auch bei Ängsten oder Phobien.
    Es gibt viele seltsame Phobien,
    und es ist für andere kaum nachvollziehbar unter welchem Druck derjenige steht.

    Da gibt es zB eine

    Hippopotomonstrosesquippedaliophobie

    Das spricht man so

    Die Betroffenen möchten sich nicht versprechen, und haben darum massive Angst vor langen Wörtern.

    Ich frage mich ab wann ein Wort zu lang ist.
    Ist es abhängig von einer Buchstabenzahl,
    oder wird die Menge der Buchstaben als Ganzes mit einer Kombination von Groß- und Kleinschreibung gesehen ?
    Welches Wort ist eigentlich kurz genug, um diese Phobie nicht auszulösen –
    oder ist das bei Jedem unterschiedlich ?

    … und warum nimmt man bloß ein so langes Wort als Krankheitsbefund, die Krankheit dadurch verschlimmert werden könnte, wenn die Person nur den eigenen Befund liest…

    Schuld daran soll ein Mediziner gewesen sein,
    der sich einen wissenschaftlichen Scherz erlaubte.
    Dieser erfand das Wort > Hippopotomonstrosesquippedaliophobie <,
    weil er den Angstzustand vor langen Wörtern als lustig ersah.

    Der wahre Name dieser Phobie ist Sesquipedalophobie, und gehört zu einer anderen Phobie,

    nämlich zu der Angst einen Fehler zu begehen.
    Dieses nennt man Atychiphobie und ist ein großer Verlust des Selbstvertrauens.
    … unter keinen Umständen einen Fehler begehen …

    Ich finde es ziemlich mies,
    wenn man sich über Ängste der anderen Menschen lustig macht.

     

    meine Gedanken :

    [ Franz Grillparzer ]

    Der Verstand und die Fähigkeit, ihn zu gebrauchen,
    sind zwei verschiedene Gaben.

     

    Einen schönen Abend für Euch

    lg Archi

     

    *********************************************************