• Tag Archives China
  • Archi messert jetzt besser_Das Chinesisches Hackmesser

     

    Heute waren wir wieder im AsiaShop, denn mir fehlten u.a.noch die leckeren Eiernudeln

     

     

    … und besonders die Sojasoße ‚Pearl River Bridge Sojas, dunkel‘ für ein spezielles Gericht

     

    Dieses Fläschchen solltet Ihr Euch gut merken, denn es ist die wohl schmackhafteste Variante 

     

    Man bekommt diese Soße auch zB bei REAL für 1.46 €, aber ich meine, dass sie nicht original ist, denn sie riecht schon ein wenig anders. Außerdem finde ich 6 Euronen Versandgebühr reichlich überteuert.
    Im AsiaShop kostet das Fläschchen gerade mal 89 Cent …

    Auf dem Weg zur Kasse stöbern wir gerne durch alle Gänge. In den Regalen finde ich immer etwas Brauchbares 
    Letztes Mal hatte ich schöne chinesische Hackmesser gesehen.

     

    Ich arbeite grundsätzlich mit große Messer.
    Das Geschnittene ist dann sehr dünn, und man ist trotzdem viel schneller fertig. Feingeschnittenes nimmt zudem die Gewürze wesentlich besser auf, und zusätzlich wirkt das spätere Mahlzeit-Arrangement viel appetitlicher.

     

    Heute habe ich mir ein ‚Original Chinesisches Hackmesser‘ gegönnt. Es kostet 15 Euro. BG schätzt auf Handarbeit, denn der Griff zur Klinge, so wie die Klinge selber sieht nicht maschinengefertigt aus.

     

     

    Leider kann ich die chinesischen Buchstaben nicht übersetzen. Vielleicht findet sich ein Leser dazu bereit ?

    Das Hackmesser ist extrem scharf, und ich hoffe zu lernen, damit richtig umzugehen.

    … Ansonsten gibt es wohl Blut-Bilder zu Halloween … 

     

     

     

    Noch in eigener Sache
    Wie Ihr merkt bin ich zur Zeit nicht mehr täglich in meinem Blog.
    Dazu gibt es verschiedene Gründe, über die ich erst später berichten kann.
    1-2mal/Woche schaue ich aber nach den Mails.

     

     

    Bis denni

    lg Archi   

    **********************************************


  • Nie wieder im Stau stehen, dank TEB

    Bild-Quelle kommt gleich unter dem Video

     

    Wieder mal hat China bewiesen, dass sie Dinge ermöglichen können, um unangenehme Ursachen zu beenden.

    China hat eine ziemlich große Bevölkerung, und auch diese Menschen müssen selbstverständlich zur Arbeit. Ihre Autos hängen genauso im Stau, wie im Westen, aber anstatt zu knatschen, dass nichts besser wird, sorgt man da für Lösungen, um pünktlich zum Ziel zu kommen.

    In der Stadt Qinhuangdao wurde dazu ein Test durchgeführt.
    Ein elektrisch angetriebener Bus mit ca 22 m Länge und 7,5 m Breite fährt mit seinen > Außenrädern < so dicht an den Straßenrändern, dass die im Stau befindlichen Autos darunter fahren können, und zeitgleich die Passagiere auf einer oberen Etage in den Bus einsteigen können.

    Wie geräumig und angenehm es dort ist, kann man im folgendem Video sehen.

    Videolink

     

    Wer kein Video schauen mag, kann Bilder und Text HIERklick anschauen.

    Diese Idee ist so genial, dass bereits andere Länder nach einer Lizenzierung angefragt haben. Dazu zählt u.a. Indien, Indonesien, Brasilien, aber auch Frankreich.

    Europäische Sardinendosen-Busse, gerade zur Schulzeit, sind nicht zu ertragen.
    Es ist zu eng, zu laut, zu stinkig – und nicht jeder kommt bei der ersten Tour mit,
    weil der Bus einfach zu voll ist.
    Wenn dieses Bus-System auch in anderen Ländern angenommen wird, werden viele Menschen auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, und damit verringern sich Unfälle und die schädlichen Abgase.

    Ich finde, dass China damit eine hervorragende Leistung erbracht hat.
    Meine Hochachtung  

     

    lg Archi

     

    ******************************************************