• Tag Archives Heilen
  • Das Tee-Engelchen

     

    Es gibt ein Engelchen, dass sich darauf spezialisiert hat allen Menschen wohlgesonnen zu sein, zu helfen und eine große Freude zu bereiten.

    Dieses Engelchen wohnt im wunderschönen Ort Lychen in einem Zaubergarten.
    Dort wachsen viele exotische Pflänzchen, die alle zur richtigen Zeit ganz besondere Blätter und Blüten ausbilden.
    Fast jedes der Pflanzenteile hat eine spezielle Heilkraft, und das Engelchen weiß genau davon. Es sammelt darum das ganze Jahr eifrig, um später eine große Freude zu bereiten.
    Wohl proportioniert zusammen gestellt wird alles eingetütet, beschriftet und dann versendet.

     

     

    Dieses Engelchen heißt Joachim, und seinen Blog findet Ihr HIERklick

     

    Lieber Joachim
    Ich möchte mich zusätzlich zu meiner Mail noch in meinem Blog für deine Weihnachtsüberraschung bedanken.
    Deine hübsche Kitty-Karte ist dazu der perfekte Weg.

     

     

     

    Meine Engel-Wünsche für alle Leser :

    Freunde sind Engel,
    die uns auf die Beine helfen,
    wenn unsere Flügel vergessen haben
    wie man fliegt.

     

    lg Archi

     


  • Herbstliches auf Balkonien_das gesunde Bunt

     

    Mein neuer Rechner ist nun fast fertig.
    Ich muss nur noch den alten Datenschrott schreddern, nachdem ich Windows endlich angewöhnt hatte meine neueste Software doch noch im alten Betriebssystem zu unterstützen.

    Ich hatte schon viereckige Augen, war kurz vor einem Heulkrampf, und darum besonders erfreut mich nur mit den kleinen Pflänzchen auf Balkonien beschäftigen zu können.

    BG hat zwei seiner Chilis fotografiert, die ich besonders mag.

    Letztere könnte ich nicht essen. Diese Chili hat die Schärfestufe 10+, aber ich mag das Aussehen der Pflanze und der Früchte.
    Die Blätter aller Chilis sind übrigens gut als Kaninchenfutter geeignet 😉

     

    Meinen Geschmack sehe ich selbst eher im Kardamon_Elettaria cardamomum

    Die Pflanze schmeckt nach Zimt, und wird oft in der Weihnachtsbäckerei genutzt.
    [ Es ist keine Zimtpflanze, denn der ‚Echte Zimt‘ wird aus der Rinde des ‚Cinnamomum zeylanicum‘ gewonnen. Das sind die hellbraunen Röllchen, die man im Geschäft kaufen kann. Je dünner diese Röllchen sind, je intensiver ist der Geschmack ]

    Mein ‚Kardamon_Elettaria cardamomum‘ ist eine indische Waldpflanze.
    Ich schneide die Blätter klein und würze damit alles, was für mich nach Zimt schmecken soll. Besonders lecker ist Kardamon im Tee, Kaffee, als Fleischwürzung oder im Salat.
    Als Heilpflanze kann man Teilchen der Blätter kauen. Das beseitigt nicht nur Mundgeruch, sondern hilft auch bei Asthma, Bronchitis oder Magen/Darmproblemen.

     

     

    Wenn die Pflänzchen auf Balkonien verblüht sind, bzw die Häschen alles abgenascht haben, kaufe ich ein wenig Buntes nach.
    So steht eine winterliche gelbe Aster dann zwischen asiatischem Basilikum ( lila Blüte ) und einer Kerria.

    Die Kerria Japonica ( weißer Pfeil ) ist ein Ranunkelstrauch und wurde 1834 nach Europa eingeführt.
    Im Frühling gibt es viele feine Blüten, die bei rechtzeitigen Rückschnitt noch einmal zum Herbst funkeln.

     

    … oder eine Sonnenblume mit Erigeron schmückt die Kardamon-Pflanze … DAS ist schön und bunt

     

     

    meine Gedanken :

    Nutzt Eure Sprache um zum Ursprung zurück zu dirigieren.
    © Archimeda1

     

     

    Alles Gute Euch

     

    lg Archi

    *******************************


  • Jungfer im Grünen_Nigella sativa

     

    Die ‚Jungfer im Grünen‘ ist nicht etwa ein Elfchen auf der Autobahn, sondern der verdeutschte Name von einer wunderschönen Pflanze mit ganz besonderen Heilkräften.

    Es geht in meinem heutigen Beitrag um Schwarzkümmelöl, welches aus dieser ‚Nigella sativa‘ gewonnen wird.
    Schwarzkümmel kennt man vom leckeren Fladenbrot. Das pappt da drauf, als wären es besonders große Mohnkrümmel und schmeckt besonders lecker, wenn es samt Brot auf dem Grill ein wenig rumgebrutzelt hatte.

    Fladenbrot ist keine deutsche Erfindung, und darum brauch man sich auch nicht wundern, dass die Pflanze in muslimischen Gebieten, vom Norden Afrikas bis im Südwesten Asiens beheimatet, schon seit vielen Jahrtausenden gerade von den Arabern, sehr vielseitig zur Heilung eingesetzt wurde.
    Man geht dort nämlich nicht ‚mal kurz in die Apotheke‘, sondern muss die Kräfte nutzen, die die Natur anbietet.
    Irgendwann schwappte die Erkenntnis dann in den europäischen Raum, dass doch nicht so alles schlecht sein können könnte, was denn da so rüberfleucht –
    und norch irgendwanner hat man ge- und bemerkt, dass der echte Schwarzkümmelsamen in Ölform – also der ‚Ausländische‘ gegen viele Krankheiten schützt, und dazu noch den eigenen ganz besonderen körpereigenen Abwehrmechanismus anschuppst, wofür es in Europa & Co nur chemische Pharma zur Heilung für viel Geld gibt.

    Echtes Schwarzkümmelöl ( kein Europäisches SKÖ ) gilt als Nahrungsergänzung, weil es noch keine Medikamente mit diesem Inhaltsstoff gibt.

    Unsere Flasche

    gekauft HIER

    Wir nehmen täglich 1 mal 5 ml vor dem Frühstück.
    Nach nur einer Woche brauche ich kaum noch mein Asthmaspray. Unsere Verdauung ist optimal, verschiedene Gelenkschmerzen sind deutlich gemildert, und der Kopf fühlt sich frei und denkbar an. Dazu haben wir nur noch sehr wenige Insektenstiche, denn Mücken und Zecken mögen kein Blut mit diesem Ölanteil.
    Für Hunde und Pferde ist das ‚echte Schwarzkümmelöl‘ genau aus diesem Grund zu empfehlen.
    Vorsicht gilt es aber bei Katzen und Hasenartigen – Für beide Tiergruppen ist Schwarzkümmel ein starkes Gift !

     

    Erforderlicher Rechtstext :
    Ich bin kein Arzt oder Apotheker,
    spreche darum NUR von meinen eigenen Erfahrungen …bla bla …

     

    lg Archi

    ****************************


  • PINGU_das psychologische Kältegefühl

     

    Wenn die Erde kocht und es zu heiß wird kann man versuchen seine Psyche auszutricksen.

    Man brauch dazu etwas Zeit, und dazu seine eigene Mutprobe, damit man sich loszulassen kann um sich fallen zu lassen.
    Ausnahmesituationen erfordern andere Regeln – also warum sollte man nicht versuchen sich so lange ein wenig zu verwirren, bis ein wenig Normalität eingestellt ist …

    Ich bin eher ein Kältetyp und hatte schon als Kind versucht so viele Folgen von Pingu zu sehen, wie es mir erlaubt war. Durch diese Extremhitze erinnerte ich mich, dass die Serie mich vor extremer Hitze abgelenkt hatte.
    Heute bin ich erwachsen, brauche niemanden zu fragen.
    Ich habe Pingu versucht – und es funktioniert.
    Je mehr man Filme mit Kälte und Eis anschaut,
    je besser wird es.

    Pingo ist ein Pinguin-Baby, lebt natürlich in einer Eiswelt und sammelt so seine Erfahrungen.

    Videolink

     

    Ich wünsche Euch viel Spaß mit einer psychologischer Eiszeit.

     

    lg Archi 

     

     

     

    **********************************************************