• Tag Archives was ist
  • Die wichtigste Pflanze zur Corona-Zeit: Vergiss-mein-nicht

     

    In BG’s Nähe gibt es seit kurzer Zeit einen ‚Holländer‘

     

    So nennt man hier in NRW die Blumen- und Pflanzenhändler, die in winzigen Verkaufsmöglichkeiten eine sehr günstige Ware in großen Mengen anbieten.

    Die Auswahl ist tagesabhängig, d.h. es lohnt sich immer wieder zu schauen, ob es etwas gibt, was man gebrauchen kann.
    Ich benötigte Vergißmeinnicht, denn sie haben eine magische Bedeutung und ich einen Grund diese Pflanze zu nutzen.

    Es ranken sich sehr viele schöne Geschichten um diese feine Pflanze, aber die folgende Sage gefällt mir besonders ->

    Eine Waldfee schenkte einem Hirten einmal eine blaue Blume.
    Der wusste nicht so recht, was er damit anfangen sollte und band sie einfach an seinen Hirtenstab.
    Als er auf seinen Wanderungen damit zufällig eine Felswand streifte, sprang diese auseinander. Vor ihm erschien eine geheimnisvolle Tür, und als er diese öffnete, erblickte er eine Höhle. Darin blinkte und glitzerte es, als wären alle Schätze dieser Welt dort angehäuft. Alles war voll Gold und Silber. Der Hirte stellte seinen Hirtenstab mit der blauen Blume in eine Ecke und fing an, seine Hosentaschen mit Gold und Silber zu füllen. Auch sein Hemd zog er aus, und füllte es mit den Schätzen.

    Jetzt hatte er keine Hand mehr frei für seinen Hirtenstab mit der blauen Blume dran, aber das machte ihm nicht viel aus.
    Ganz leise hörte er noch die Stimme des Blümchens als er die Höhle verließ: Vergiss mein nicht!
    Kaum hatte der Hirte die Höhle verlassen, als der Felsen sich hinter ihm mit lautem Getöse wieder zusammen schob. Vor Schreck ließ er alles Gold und Silber fallen.
    Alle Schätze, die er gesammelt hatte, stürzten in eine tiefe Schlucht.
    Da merkte der Hirte, dass er das Wichtigste vergessen hatte, doch Gold und Silber und mit ihm die blaue Wunderblume waren für immer verloren.
    ~~~~~
    In dieser Sage geht es darum, ob man die Liebe zu Menschen und die Schönheit der Natur durch Geld ersetzen kann.
    Aber nein, das ist natürlich nicht möglich.
    ~~~~~
    Nach der Griechischen Mythologie hatte Zeus allen Pflanzen einen Namen gegeben. Ein winziges blaues Pflänzchen wurde dabei leider vergessen und es rief : „Vergiss mich nicht“
    ~~~~~
    Diese Geschichte zur Namensgebung finde ich ebenso sehr interessant.
    ~~~~~

     

    Ich habe für 5 €uronen 4 rosa Vergissmeinnicht bekommen, denn viele Menschen sehen sie leider nur als recht frühe Frühlingsblühpflanzen, die man kurzweilig wieder rausrupft und im Müll vernichtet.

    Ich nenne sie Sternblütenträger, denn die Blüten haben wie Sterne ebenfalls eine kurze Verweildauer, aber werden ständig erneuert.

     

     

    Selbst wenn sie aber verwelken werden die Samentaschen durch Tiere, Tierhaare, Menschen-Kleidung oder Insekten, wie zB Ameisen verbreitet um dann im nächsten Jahr wieder viel Freude an den Blütenrispen zu verbreiten.
    Die Neupflanzen werden statt rosa Farbe vielleicht in blau erscheinen. Es kann auch möglich sein, dass sie zweifarbig auf sich aufmerksam machen.

     

    Vergissmeinnicht

    Vergissmeinnicht
    ist die wichtigste Pflanze
    zur Corona-Zeit.

    © Archimeda1

     


  • Netzfund

    War das alles so ?

     

     

    Sollte man darum aber Die Grünen wählen, die für die teuren Energiepreise und Tier-Schredder-Windräder zuständig sind, die man nach der ca 20 jährigen Gebrauchszeit nicht mal entsorgen, sondern nur unterbuddeln kann ?

     

    Der bester Politiker

    ist wohl der, den es nicht gibt

    © Archimeda1

     


  • Meinen Lesern zu Ostern …

     

    … wünsche ich heute schon ruhige Festtage, denn ich bin eifrig dabei Klopapier zu häkeln 

     

    Guckstdu

     

    Das werde ich dann noch überteuerter verkaufen, wie heute eben Lidl, nämlich das 3 lagiges Hakle_16 Rollen für 5.49 Euronen (= 10.98 DM).

    Wenn die Preise weiter so steigen, sollte man vielleicht Eisbergsalat ( 1 Kopf, Tagespreis 1,79 € ) für seine Po-Geschäfte nutzen. Ich werde die Tage mal durchzählen, wie viele unzerreißbare Blätter so ein Gemüse hat. Notfalls ging auch Weißkohl…

     

    Die Gier der Geschäftsleute ist eben unfassbar. Der REWE in unmittelbarer Nähe verkauft nur noch Diamantmehl für ca 1,80 € je 1Kilo. Nach der Krise wird man sich an alles erinnern.

     

    Hier in DD gibt es Einlasskontrollen vor den Lebensmittelläden. Das Abwischen mit Desinfektionsspray hat sich an Mangel desselben erledigt. Der Abwischttyp vor meinem Lieblings-Geschäft, ehemals wohl Türsteher einer Disco ist der gleiche, nur so freundlich ist er nicht mehr.  Verständlich, wenn die angeschimmelten Damen ihn ständig darauf hinweisen, ob er ‚denn da schon gegucket haben hätte‘. Mit Fingerzeig, also Fingergetupfe auf dem Griff des Einkauswagenvorderschiebeteil. Also da, wo man die Hände drauf hat …

    Ich will damit sagen-> Solche Menschen sind die typischen Petzen – Eye, ich weiß was und Wer es war …

    Ich dachte, dass der eine DunkelMann der aufdringlichen Dame gleich mit der Faust ins Gesicht springt. Ich wollte schon zur Hilfe eilen, also als Zeuge für den Neger – aber bei BG fehlte da der Humorpunkt  

     

    Bei Penny mussten BG und ich heute mit zwei (!) Einkaufswagen in den Laden – wegen dem Abstand. Im Laden, auch in anderen Läden ist es dann allerdings egal, ob man eng einander gekuschelt vor den Kassen wartet.

    Corona wird, wie Grippe, nie ganz verschwinden. Es wird darum Zeit, dass sich Mensch wieder auf seine eigene Sauberkeit konzentriert – innen und außen.

     

    Trotzdem, oder besser gesagt ->  Trotz Allem  LASST ES EUCH GUT GEHEN 

     

     

    lg Archi

    *********************************

     


  • Bambizeit beim Damwild: Kein Futter für die Wölfe

    Posted on by Archi

     

    Heute waren wir wieder bei dem Damwild, denn jetzt ist deren Babyzeit.

     

    Ich hatte schon mehrmals über diese schönen Tiere geschrieben aber ich finde immer etwas Neues darüber zu berichten.

    Die Hirsche mit dem riesigen Geweih aus meinem Video Dammwild 2 haben wir leider nicht mehr gesehen, obwohl sie bis zu 20 Jahre alt werden können.

    Damhirsche haben eine Körperlänge von ungefähr 2 m und können bis zu 125 kg wiegen .
    Die Damen ( Gewicht bis 55 kg ) bekommen ein Kalb, selten auch zwei.
    Gefressen wird Grünzeug, Pilze, Baumrinde, Gräser, Kräuter, Knospen, Äpfel und Kartoffeln.

    Das Damwild hat die typischen ‚ Bambiflecken ‚ nur im Sommer. Es dient zur Tarnung im Schattenwald. Im Winter sind die weißen Pünktchen grau, so dass das Fell sehr dunkel erscheint.

    Die Fortpflanzungszeit wird Brunft genannt, und beginnt von Mitte Oktober bis Anfang November.
    Wenn sich der Damhirsch kein Harem anschaffen konnte legt er sich eine Brunftkuhle an indem er mit den Läufen ein Loch schlägt. Dort hinein uriniert er, suhlt sich und ruft ( röhrt ), um so Weibchen anzulocken.
    Die Weibchen ( Damtiere ) suchen sich den stärksten Hirsch, setzen sich nach der Befruchtung zum sogenannten Kahlwildrudel ab

     

    > = Weibchen zu Weibchen samt Nachwuchs, junge Männchen zu Männchen ]

     

    Nach ca 7,5 Monaten wird das Kälbchen geboren. Die Mutter säugt die Kleinen bis zu 9 Monate.

     

    Wir hatten Glück eine Mutter mit Zwillingen zu sehen.

     

    Die Tiere sind sehr niedlich, aber man darf nicht vergessen, dass sie durch ihre Größe und ihr dazu gehörendes Fressverhalten einen massiven Schaden in der Menschenwelt anrichten können …

    … zumal sie nur einen natürlichen Feind haben –>

    -> den Wolf

     

    Das Bundesjagdgesetz erlaubt darum Damwild zu schießen

    Schmaltiere               von Anfang Juli bis Ende Januar …
    Schmalspießer            von Anfang Juli bis Ende Februar jagen
    Hirsche und Alttiere    von Anfang September bis Ende Januar
    Kälber                       von Anfang September bis Ende Februar

    Jeder Monat ist dabei –
    Ein Hallo-Julia zur Dezember-Weihnachtszeit für das ganzjährige Tötungs-Erfreudigung-Erlebnis für Jäger, Wolfsgegner und Hirschfleischesser !

     

    Wölfen müssen auch fressen.
    Sie fressen aber nicht aus Sucht um neue Geschmackskomponenten wie der Mensch, sondern sondieren vorerst nur kranke und schwache Tiere. Sie erreichen damit ein Gleichgewicht zwischen Natur und Übermaß, und sorgen dafür, dass für Jedem etwas zur Verfügung steht.

     

    Denkt mal darüber nach, bei Angst, WER denn die Wölfe sind …

    Archimeda1

    ************************************


  • Bäume können beißen

    Posted on by Archi

     

    Es waren am Wochenende ca 39 °C in DD, und gemacht haben wir eigentlich nichts, außer den Kaninchen und Katze Cora die Hitze ein wenig erträglicher zu machen.

    Die Ninis leiden sehr, denn sie können nicht hecheln, und das dichte Fell kann Wärme nicht abgeben. Darum haben wir zwei Badewannen-Wäschetrockner als Dreiecke gefaltet und auf dem Boden gestellt. Darüber sind feuchte Handtücher und darunter sind mehrere große und gefrorene Kühlakkus. Die Häschen kuscheln darunter während Katze Cora weiter mürrisch unter den
    Schränken rumwuselt. Zu den Futter- und Anschmusezeiten kommt sie natürlich heraus

     

    Heute waren es nur 26 °C
    Wir sind zu diesem Friedhof gefahren, wo wir 2014 die Eichhörnchen hatten zähmen können.
    Im Nachhinein war die Zähmung sicher ein Fehler, denn eineinhalb Jahre später gab es gegenüber an der Grundschule ein Asylantenheim, und mit jedem weiteren Besucher wurde das Friedhofs-Buschmeat weniger.

     

    “ Buschfleisch scheint bei den Menschen aber generell gegenüber dem Fleisch von Nutztieren Vorrang zu haben. Dies scheint nicht eine Frage des Geldbeutels, sondern eher des Geschmacks zu sein: Denn selbst wenn das Fleisch von Nutztieren billiger ist, bevorzugt die einheimische Bevölkerung Buschfleisch. Kulinarische Traditionen sind wohl schwierig aufzubrechen.“
    Quelle

    Alles nur Zufall …

     

    Die wenigen Eichhörnchen, die noch übrig blieben, wurden von den Deutsch-Einheimischen kaputt gefüttert. Wir fanden Mandeln, Sonnenblumekerne und ähnlich Giftiges in Massen auf Steinen und Baumstümpfen … von sogenannte Gutmenschen, die Schäden aus Dummheit verursachen …

     

    Trotz Nusstüte haben wir kein einziges Eichhörnchen gesehen.

    Auf diesem Friedhof wurden mehrere Eichen mit einer weitläufigen Absperrung versehen. Man warnte damit vor dem Eichenprozessionsspinner.
    Die Raupenansammlung des unscheinbaren Nachtfalters soll verschiedene Allergien auslösen.
    Diese Raupen sind sehr hübsch, und es gab sie schon immer.
    Wahrscheinlich werden nur die Menschen immer allergischer und empfindlicher …
    Ein Bild von BG gibt es dazu leider nicht, bestehend aus der Folgerung, dass nichts zu sehen war.

     

    Nach einiger Rumlauferei haben wir durch Zufall den Baum gefunden, der 2011 schon Zähne hatte.

    War es ein Friedhofsmitarbeiter, oder vielleicht der Zahnarzt, der in der Nähe eine Praxis hat ?

     

    Die Kastanie im Mund bewirkte lustige Gedanken.

     

    Heute 2019 hatte der Baum ein anders Gebiss.
    Die Kastanie fehlte, der Mund war geschlossen und sah damit viel älter und trauriger aus.

     

     

    Dem Baum wurde einen bunten Punkt aufgemalt. Das Todesurteil – er wird demnach bald gefällt.
    Man konnte aber gut beobachten, dass er vollständig gesund war.
    Vielleicht wird nur dieses Baumleben zerstört, weil es Irgendjemanden im Weg steht ?!

    Eichhörnchen weg, Freude weg, Baum weg …

     

     

    meine Gedanken :

     

    Schreit NEIN

    Sortiert Eure Bekannten in zwei Kategorien –
    Mögen sie es, so wie es ist
    oder möchten sie nur zerstören, was Ihr mögt.
    Entschließt Ihr Euch für Euer Eigenleben,
    seid Ihr zwar angreifbar aber quasi unkaputtbar
    so ähnlich
    wie ein abgeholzter Baum,
    der in Erinnerung immer weiter existieren wird.

    Steht zu Euren Interessen und Meinungen,
    damit die Zerstörungen enden.

    © Archimeda1

     

    lg Archi

    *****************************************