• Tag Archives Neger
  • Rasissmus ist es nicht, wenn man eine Hautfarbe benennt

     

    [Johann Wolfgang Goethe]

    Die Pythagoreer nannten die Oberfläche der Körper Farbe.
    Ferner gaben sie als Farbgeschlechter an,
    das Weiße,
    das Schwarze,
    das Rote
    und das Gelbe.

     

     

    Schaut doch mal, wie nett die Dame auf folgendem Bild lächelt. Das erinnert mich an Filme aus meiner Kindheit. Da waren Nannys meistens schwarz. Sie strahlten immer gute Laune aus, erzogen mit freundlichen Worte alle Kinder. Es roch nahezu ständig nach frischem Kuchen, die gebacken wurden. Ihr Ehemann war meistens der Gärtner oder bekannter Musiker – und da, wo sie wohnten waren alle nett zu ihnen.

     


     

     

    Bevor die deutschen Dummdenker selbst die Nennung der Hautfarbe als Rassismusvorwurf erfanden gab es keine Probleme.

    Kein Neger, keine Negerin wüsste ich, die sich über das Wort Neger [ von nigere=schwarz ] beschwert hätte.

    Was ist eigentlich mit dieser Menschentruppe los, die zB nicht nur Deutschen, Negern sondern auch Zigeunern das Recht absprechen über ihre Nationalität stolz sein zu dürfen ? Warum darf man nicht Zigeuner sagen, obwohl selbst die Zigeuner es so wollen ? Es ist doch unser aller Kultur, der Name, unsere Art zu leben.
    Hingegen ist die Wurstsorte ‚Dicke Sauerländer‘ immer noch im Regal zu kaufen …

    Ich vermute mal, dass die herangewachsene ‚Kinder’bande einfach nur eifersüchtig ist. Es sind fast alle Nachkommen der damaligen Welle

    Antiautoritärem Erziehungsstil‘ Ende der 1960-er und in den 1970-er Jahren.

     

    Ihnen fehlt Liebe und Aufmerksamkeit ihrer Eltern 

     

    Zitat, Quelle folgt

    „…

    Die Jugendlichen von heute sind unsere Kinder, unsere SchülerInnen, sie sind auch das „Produkt“ unserer Erziehung.

    Es war unsere Revolte, die viele Wertesysteme hat zusammenbrechen lassen. Waren wir es nicht, die gegen alle Normen angekämpft haben? Wir haben jede Autorität in Frage gestellt, wollten die Familien am liebsten auflösen. Haben wir als Erziehende unseren Kindern nicht zu selten die Chancen zur Auseinandersetzung mit uns gegeben? Wir ließen sie diskutieren, bestimmen und entscheiden. Wir setzten möglichst wenige Grenzen, sprachen ungern Verbote aus, mit denen sich die Kinder hätten auseinandersetzen müssen.

    Ich halte die emanzipatorische Erziehung nach wie vor für richtig, muß aber feststellen: Wir haben unsere Erziehungsziele nicht erreicht. Statt der mündigen, sozial und ökologisch engagierten, politisch hochmotivierten Jugend hat unsere Erziehung eine Spezies hervorgebracht, die zum überwiegenden Teil egozentrisch, konsumorientiert und im schlimmsten Falle sogar gewalttätig und fremdenfeindlich ist … “

     

    Na, erinnert Euch das an die heutige Zeit ?

    Dieses Zitat ist aus dem Spiegel vom 25.01.1993 – der Grünen-Abgeordnete Beate Scheffler, 40_HIERklick in ganzer Herrllichkeit zu lesen

     

    Erziehungziele, die nicht erreicht wurden ?

    Genau darum geht es.
    Zur Erziehung gehört nämlich auch eine stetige Aufforderung zur Eigenbildung.
    Wenn man Kinder nur das machen lässt, was sie selber wollen – bleiben sie tatsächlich dumm.
    Durch Schwätzerei mit Gleichgesinnten wird man nämlich nicht schlauer sondern gleicht sich nur im Allgemeinwissen an. Dumm kann also Dumm nichts lehren, außer zu liken oder abzuurteilen.

    Darum ist Facebook und Co so erfolgreich > Man kann da etwas schnell ‚teilen‘ und weiterleiten, wenn man meint, dass es dadurch viele Leser und Likes gibt. Selbst lesen brauch man eigentlich nicht und bei Videos brauch man nur schauen, ob es sich lohnt es ohne Quelleangabe zu klauen …

    Dumm ernährt immer Dumm,  ohne Eigenleistung 

     

    Rassismus durch Wörter

    Es gibt keine schlechten Wörter.

    Es gibt nur schlechte Gedanken !

    © Archimeda1

     

     

    ************************************************************

     


  • Das Ende von Multikulti

     

    Seit Tagen habe ich mich bemüht nicht den ganzen Nachrichtenmüll zu lesen, denn es geht mir so Einiges mächtig auf den Geist, nämlich auf meinem Wutgeist

     

    Nachdem ein Polizist einen Schwarzen im Ammiland ermordet hat, versuchen Links-Grün-Und-Andere-UntenUnten-Versiffte die Gelegenheit zu nutzen um zu plündern, zu zerstören um ihre Gewaltattacken auszuleben.

     

    Ich schreib jetzt mal was ich dazu denke ->

    Also – erstens sind schon viele Schwarze von Polizisten in Amerika umgebracht worden, und es folgte nie solch ein Aufstand.
    Ich bin natürlich kein Richter aber für mich ist es jedes Mal Mord, wenn nicht genügend Gründe zur Selbstverteidigung der Anlass war.

     

    Ich bin trotzdem für Waffen, denn ich sehe nicht ein, dass mich irgendein diverses Menschlein einfach niedermetzeln kann und ich dazu noch lächelnd still halten soll.

    Großmäuler, die sich jetzt darüber beschweren möchte ich auf ihre eigene Bibelfestigkeit hinweisen.

     

    Auge um Auge, Zahn um Zahn steht im Alten Testament.

    „Entsteht ein dauernder Schaden, so sollst du geben Leben um Leben, Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß, Brandmal um Brandmal, Beule um Beule, Wunde um Wunde [ AT ( Exodus 21,23-25) ]

    Nun wird mir wieder bewusst, warum ich aus der Mainstream-Kirche raus bin …

     

     

    Da aber gerade die Kirchenkomiker alle Schwarzen aus Afrika nach Europa retten wollen

     

    … sollten sie die Bibel auch kennen.

     

     

    Es gibt keinen einzigen Grund, dass jetzt so viele Menschen gegen die Polizei in aller Welt sind, denn sorry für meine Ausdrucksweise, es gibt in jedem Beruf Arschlöcher, und dazu sind die meisten Polizeieinheiten bereits ähnlich äußerst mulitikulti, wie. die. Deutsche. Fußballmanschaft.

     

    Diese ganze Angelegenheit zeigt mal wieder, dass es nicht um die ‚Sache George Floyd‘ geht, sondern um Umstrukturierung der gesamten Weltordnung.

    Die online-‚Welt‘ berichtete vorhin, dass trotz Plünderungen die Polizei gelassen Popcorn in einem verlassenen Wahllokal zubereiteten würden. Das zumindest hätte Chicagos Bürgermeisterin Lori Lightfoot ‚angewidert‘ durch Szenen eines Videos gesehen haben wollen.

    Wisst Ihr was ?
    Ich bin angewidert von Vermutungen, Unwahrheiten, Gerüchten und wie das sonst noch so in der eNTen-Welt der Normalos heißt.
    ‚Echte‘ Autisten sagen immer die Wahrheit oder sie schweigen. Lügen ist da nicht … Es wird ausdiskutiert um zu überzeugen.

     

    Schaut Euch mal die paar Minuten Video an
    Es ist ein so kleines Geschäft und die schwarzen Männer und Frauen plündern, zerstören und richten den Laden vollkommen nieder. Sie sind alle gut gekleidet, und mich erstaunt immer wieder die exzessive Gewalt der Frauen.

    Weiße habe ich nicht entdeckt

     

     

    Videolink

     

     

    Sagt mir mal ehrlich –

    Man kann doch deutlich sehen, dass immer mehr Menschen nachrücken, wenn einige den Laden verlassen. Es müssen hunderte Plünderer sein.
    Wie würdet Ihr Euch in dieser Situation verhalten ?
    Würdet Ihr mit Eurer kleinen zugeteilten Polizeitruppe dazwischen gehen oder eher Popcorn naschen bis diese Gewalt beendet ist …

     

    Mittlerweile scheint es aber üblich zu sein, dass sich jede noch so unscheinbare Politikerdame nahezu zu allen gefragten und ungefragten Themen den Hintern aufreißt um sich in den Vordergrund der Nachrichtenwelle zu katapultieren.

    Die ‚Welt‘ hat allerdings einen entscheidenden Aspekt weggelassen. Chicagos lesbische Bürgermeisterin Lori Lightfoot ist selber schwarz und natürlich darum bemüht ihr eigenes Volk zu beschützen. Genauso nämlich, wie es jeder Europäer tun sollte, statt sich vor Schwarzen niederzuknien.

     

    Frieden kann nur entstehen, wenn alle Rassen gleichgestellt sind.

     

    Für geschichtlich Vergangenes kann weder der Weiße noch der Schwarze etwas. Deutsche können nichts (mehr) für Hitler, Ammis

    nicht (mehr) für ihre Indianermorde und Afrikaner nicht für ihren eigenen Völkermord

    Quelle

     

     

    Es gibt von und in jedem Land/Nation ziemlich miese Kämpfe, die nur für eines sorgen sollten -> für Reichtum, Unterwerfung und Landübernahme.

     

     

    Damit wären wir bei den Gedanken zur heutigen Zeit ->

    In Südafrika werden die Weißen bestialisch von Schwarzen umgebracht.
    Man hatte den Schwarzen vor zig Jahren viel von ihrem Land genommen und darauf Farmwirtschaften errichtet. Nun hat man den Negern gesagt, dass sie sich ihr Land zurück holen sollen, aber verschwiegen, dass sie die Farmen dann selber bearbeiten müssen um nicht zu verhungern. Sie haben Farmbetrieb nicht gelernt, darum verrotten die Farmen und die Schwarzen hungern. Das ist weitgedacht so ähnlich, wie Kloreinigen im Asylantenheim. Verantwortung muss man erst einmal lernen

    Die westliche Welt schaut darüber weg, und weiße Farmer bekommen trotz der wachsenden Mord-Gefahr kein Asyl in Europa …

     

    Was ist es, wenn Schwarze die Grenzen mit Gewalt überqueren ?
    Was ist es, wenn sie die Staatsgewalten nicht anerkennen ?
    Was ist es, wenn sie Frauen, Kinder, Rentner, Geschäfte ausplündern ?

    Was ist es, wenn sich Weiße vor Schwarze niederknien ?

    Warum frage ich eigentlich nicht nach vielen ‚Syrern‘ die hier rüberschwappen …

    Ich sage es Euch

     

    Es geht NUR um Schwarz oder Weiß. Beide Hautfarben sind für Politiker NUR Mittel zum Zweck_ Die Menschen, sie begreifen es einfach nicht.

    Dieses Anfangsgeschehen ist das Ende von den Weißen, den Europäern und demnach das Ende von allem Multikulturellen.

     

     

    Multikulti heißt 2020
    Die weiße Bevölkerung kämpft gegen sich selber um sich auszulöschen
    © Archimeda1

     

     

    Jeder sollte so leben dürfen wie er möchte, solange es friedlich ist.

     

     

    Ich geh nun wieder ein Buch lesen, solange es noch erlaubt wird. Bei dieser Beschäftigung weiß ich wenigstens, dass alles nur Phantasie ist …

     

    lg Archi

    ************************************


  • Voll ins Schwarze getroffen

     

    Thema Redewendung

    Warum das so heißt, also ‚Redewendung‘ kann ich nur vermuten, nämlich dass man sich durch diese kurz einander gereih(er)ten Wörter vorbehält immer etwas anderes hinein interpretieren zu können.

    Wenn ich also sage, dass ich voll ins Schwarze getroffen habe, meine ich nicht den netten Neger von nebenan und auch nicht den, der in CEUTA Grenzen stürmt.

    Das Wort ‚Schwarz‘ ist nur ein Begriff für einen Haut-Zustand.
    So wie zB ->
    Schwarze_Neger
    Gelbe_Chinesen
    Rothäute_Indianer

    Weißhäute für [- öm ja für was eigentlich ?] ach ja Kartoffel- und Köterrasse, gerichtlich übrigens erlaubt.

     

    Zitat
    … die Anzeige wurde zurückgewiesen: Die Staatsanwaltschaft Hamburg kann in den
    Äußerungen weder den Tatbestand der Volksverhetzung noch der Beleidigung erkennen.
    Nana Frombach, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, dazu: „Bei beiden Tatbeständen ist
    Voraussetzung, dass Teile der inländischen Bevölkerung angegriffen werden, die sich nach
    politischen, nationalen, ethnischen, rassischen, weltanschaulichen, religiösen, sozialen,
    beruflichen oder anderen Merkmalen unterscheiden lassen …
    Sprich: Erst, wenn eine differenziertere Form der Beleidigung vorliegt, gibt es juristische
    Konsequenzen. Die Masse der Deutschen darf beleidigt werden, ohne dass es strafrechtliche
    Relevanz hätte. Im Umkehrschluss wäre es nach deutschem Recht auch nicht strafbar, wenn
    ein Deutscher Menschen einer anderen Nationalität im Allgemeinen beschimpfen würde.
    Quelle

     

    Beim letzten Begriff merkt man aber eigentlich doch, dass manche Begriffe für andere beleidigend sein können, oder ?

    Aha, na da haben wir nun gut gelernt, dass man zu einem einzelnen Schwarzen nicht Neger nennen darf, wenn er alleine vor einem steht, aber ich zu allen Schwarzen ‚DIE Neger‘ sagen darf ... Das ist meines Erachtens eher verunglimpfend, das DIE ist Quatsch …äußerst gemeiner Quatsch, was das auch in der eNTen  …

    Noch mehr Quatsch ->
    Früher nannte man Polizisten [wegen ihrer Arbeitsfahrzeugen und -kutten] ‚Grüne‘. Dadurch erklärt sich fast von selber, dass die ‚Grünen‘ genau diese Farbe für ihre Politik gewählt hatten, als Aufpasser 
    Nun hat die Polizei blaue Uniformen, was dazu allerdings nicht stimmig sein muss, dass Polizei-Kluftträger blau (betrunken) sind oder die AfD wählen

    Andersherum gilt das ebenso … Kostet aber Denkerzellen Einereiner zum Verständnis …

    Eine Redewendung ist eben nur eine Aussage, und jede eNTe (<= der Masse hinterherschleichenden NormalTyp*innen = Umgangsformtyp) hört genau das, was er hören will, damit er sich so richtig aufregen kann.

    einige Beispiele mit englisch-sprachiger Übersetzung:
    ins Schwarze treffen      = to hit the bullseye
    genau ins Schwarze      = spot-on
    für genau richtig liegen  = to be bang on target
    ins Schwarze treffen      = to hit the mark

    Das ‚Ins Schwarze treffen‘ ist dabei die eigentliche Umgangsform. Und an diesem voll-deutschem Wortgeplänkere ist genauso wenig Aufregendes, als rassistisches Gedenke über Jägerschnitzel, Zigeunerschnitzel, Hamburger, Negerküsse, Schwedenhappen[ Hering], Dicken Deutschländern oder Dicken
    Sauerländern [Würstchen].

    Es ist nun genug, was manche Idioten einen andichten wollen, nur um das rasistische Mundpflaster nutzen zu können !
    Ich bin es leid – so leid, was hier in Deutschland passiert.

     

    Es gibt ein Sprichwort:

    Wer es zuerst gerochen, dem ist es aus dem Hemd gekrochen

    – heißt:
                                                                        Der andere ist Schuld, weil ICH selber es FÜR MICH so gedacht hatte.

     

     

    Daran denkt mal, Ihr Negerkussbeseitiger, Ihr Mohrenapothekenzerstörer, Ihr Zigeunerschnitzelhasser der Veganergemeinschaft und Zukunftszerstörer

     

     

    meine Gedanken:

    Sind Neger im öffentlichen Verkehr immer Schwarzfahrer ?
    © Archimeda1

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~

     

    PS: Ich grüße nebenbei mal meinem langjährigen Bekannten, der schwarze Haut hat und sich selber Neger nennt. Er ist ein liebes Unikat.
    Man sollte eben nicht alles immer so ernst sehen, wie es im Internet zur Hetze geschrieben steht.

     

    Zum vollständigem Verstehen dieser meiner Wörter brauch es allerdings Hirn im Kopf und nicht Busen, der nicht gewollt wurde …

     

    lg Archi

    **************************

    Ach ja, das Adventliche fehlt

     


  • Eisneger

     

    BG und ich waren heute in der Innenstadt von Dortmund um uns um neue Programmierkurse zu kümmern.

    Die Zeiten ändern sich, und schon vor 20 Jahren hieß es bereits :“ Bringst du dir einen neuen PC oder Programm nachhause, ist beides bereits veraltert. Es war sehr anstrengend, aber durchaus positiv was wir erfahren hatten. Viele Veränderungen sind nun in Arbeit.

    Da wir nun mal schon unterwegs waren entschlossen wir uns noch nach REAL zu fahren um ein neues Haarschneidegerät zu kaufen. Ich schneide BG´s Haare selber, und weil das vorige Gerät defekt ist musste etwas Neues her. Erfolg hatten wir nicht, denn die Preise im Geschäft sind für die angebotene niedrige Qualität viel zu hoch. Wir schauen also wieder bei Amazon oder Co. Die
    ansässigen Geschäfte sollten ihre Firmenpolitik mal überdenken. Wenn sie am Personal zur Beratung einsparen kann jeder gleich online bestellen. Da bekommt man über das ‚ Datenblatt ’schnell detaillierte Auskunft zum Produkt, samt Kundeninformationen …

    Bei mir wollte das Belohnungszentrum angestoßen werden. Es roch so toll nach Pommes und Frikadellen

    Der Stand war sehr leer. Im Näherkommen rochen wir leider verbranntes und ranziges Fett , und im Nochnäherkommen erwartete ich in dieser Drecksbude Kakerlaken in wenigstens Godzilla- Größe.
    Auf der anderen Straßenseite gab es aber einen Softeis-Stand.
    Er war winzig klein, fast unscheinbar. Ich liebe Softeis.
    Auch wenn es noch so ungesund angepriesen wird gehört Softeis zu meiner Jugenderinnerung.
    Vergiftet wurde noch niemand mit diesem unveganen Leckerchen.

    Der Typ dadrin sah noch wie ein echter Mann aus.
    Er war sehr groß, stämmig und tätowiert. Dazu trug er einen Schnauzbart.
    Die jetzige Jugend, mit den halbverhungert-aussehenden Hämpflingen würde ihn wohl als NAZI beschimpfen … So schnell kann es eben gehen, wenn man als ‚ Kartoffel ‚ nicht mehr im Sonnenstudio die Hautfarbe abdunklen darf, weil es Krebs durch UVA gibt.
    Dabei fällt mir die Frage ein ?
    Wieso haben Neger, die unmittelbar an Äquatorsonne eigentlich keinen Krebs. Liegt es an der Sonnengewöhnung oder an den Sonnenschutzmitteln, die sich jeder Weißhäutiger aufklatschen muss ? = Pharmaeinkommensquelle ?
    Das gibt sicher anderes zu überlegen.

     

    Ich fragte den ‚ echten Mann ‚, der sich mit BG gleich sehr gut verstand, weil BG noch zur selben Kategorie gehört, ob es bei ihm auch Neger-Eis gibt.

    Geworben wurde damit in den 80 er Jahren so ->

     

    Negereis ist/war ein Softeis, dass in flüssiger Kakaoglasur kurz eingetaucht wird. Dadurch entsteht eine hauchdünne Schoko-Glasur.

     

    Er sagte sofort Ja, und ich fragte, ob er auch weißes Negereis hat – also Softeis mit weißer Schokolade statt schwarzer, wegen meiner Histaminintoleranz.

     

    Das sah dann so aus_ Erdbeer-Softeis mit ‚ Weißer Neger ‚  NICHT weißem Neger ! 

     

    Ich war begeistert.
    Das Eis sah und roch so total friedlich, so irgendwie, wie früher …
    so wie Schwimmbadzone mit 12 Jahren …
    im Bikini von der Schwester, weil sie als Ältere doch schon mehr Haut zeigen durfte,
    Freunde, mit denen man über die Bahngleise gelaufen ist um so schneller ins kühle Nass zu
    kommen ... Softeis mit Neger in schwarz, rosa, weiß – wenn man Glück hatte in grün ( Waldmeister )

    Ich hatte viele Neger in in meinem näheren Umkreis, weil mein Dad bei Coca-Cola war.
    Wir alle haben zusammen Negereis gegessen, und niemand fand es anstößig.
    Neger ist und war niemals ein Schimpfwort !

     

    Es wird heutzutage von den ungebildeten und unerzogenen Gören nur behauptet um andere mundtod zu machen !

    Das ist eine Erweiterung zur Frauenquote. Wenn man nichts kann, will man wenigstens noch bestimmen.
    Früher hieß es : Wer nichts wird wird Wirt
    — kann ja heute keiner lt Rechtschreibveränderung mehr schreiben ___ zu dumm

     

    Nun, ich fragte dann den Mann, wie das Negereis denn nu heißt.
    Er: “ Steht doch – so heißt das. “

    NERO _Nero-Eis ?

    Man, wie geil ist das denn ?!

    Neger im Eisnamen darf es nicht geben, aber ein Nero-Eis

    Nero war ein römische Kaiser. Er wurde zum vergnügungssüchtigen Despoten, der seine Macht
    ausspielte und vergiftete seinen Stiefbruder Britannicus, seine Mutter und seine Frau. Später
    heiratete er seine Geliebte Poppäa Sabina.
    Den Brand von Rom legte er den Christen zur Last und veranlasste die erste Christenverfolgung, bei
    der auch Petrus und Paulus umkamen. Nach mehreren Verschwörungen gegen ihn und dem
    Aufstand des Vindex und Galba beging er Selbstmord.
    Nero war der Sohn von Agrippina der Jüngeren, einer Schwester des Kaisers Caligula.
    Caligula war ein Tyrann. Er war sexsüchtig und äußerst brutal.

    So ist das eben.
    Rassissmus-Gedanken dürfen immer angedacht werden, aber Gewalt wird verniedlicht.

     

    Lasst uns alle Gewalt mit dem NERO-Eis vergessen …

     

     

     

     

    Wir lutschen die Gewalt einfach weg – egal mit wem  – aber sagen und denken dürfen wir nicht darüber 

    Das nenne ich Dauerlutscher auf Zeit

    © Archimeda1

     

     

    *****************************************